Allianz


WKN: 840400 ISIN: DE0008404005
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Allianz News

Weitere Meldungen
15.12.17 CDU will strengere Regeln für Verkauf von L.
15.12.17 Allianz-Aktie: Die gute Jahresperformance kom.
14.12.17 Das glanzvolle Allianz-Jahr 2017: 3 Dinge, die .
11.12.17 Allianz-Aktie: 230 oder 150 Euro? Kursziele u.
11.12.17 Allianz-Call mit 187%-Chance bei Kursanstieg .
11.12.17 Hannover Rück-Aktie: Gewinnverbesserungen er.
11.12.17 Allianz-Aktie: Ergebnis je Aktie und Eigenkapi.
06.12.17 Allianz-Aktie mit hoher Dividendenrendite - Ak.
05.12.17 Mit Allianz-Bonus-Zertifikaten in 12 Monaten z.
04.12.17 Allianz-Aktie: Potenzial für Gewinnwachstum d.
01.12.17 Allianz-Aktie: Achtung, Luxusproblem! Aktienan.
29.11.17 Allianz-Aktie: Kurzfristiger Abwärtstrend gebro.
28.11.17 Allianz-Aktie: Dividende nicht in Gefahr - Akti.
28.11.17 Allianz-Aktie: Kaufempfehlung - Komplettübern.
28.11.17 Allianz-Aktie: Komplettübernahme von Euler He.
27.11.17 Allianz-Aktie: Euler Hermes-Übernahme wäre p.
27.11.17 Allianz-Aktie noch nicht zu teuer - Kaufen! A.
27.11.17 Allianz-Aktie: Kaufempfehlung - Versicherer st.
27.11.17 Allianz-Aktie: Komplettübernahme von Euler He.
27.11.17 Allianz-Aktie: Favorit im Sektor - Kaufempfehl.


nächste Seite >>
 
Meldung

BERLIN (dpa-AFX) - Die CDU will dem Verkauf von Lebensversicherungs-Beständen enge Grenzen setzen. "Wir loten gerade eine Regelung aus, wonach die Versicherten einem Verkauf ihrer Verträge zustimmen müssten", sagte die CDU-Finanzexpertin Anja Karliczek dem Nachrichtenmagazin "Spiegel".

Vielen Lebensversicherern fällt es wegen der Niedrigzinsen immer schwerer, an den Kapitalmärkten hohe Erträge zu erzielen und so Zusagen zu erfüllen. Einige Versicherer haben das Neugeschäft mit kapitalbildenden Lebensversicherungen inzwischen eingestellt.

Bestehende Verträge müssen weitergeführt werden bis zum Ablauf, Altverträge werden also abgewickelt. Teilweise werden dafür die Bestände an spezialisierte Abwicklungsgesellschaften - sogenannte Run-off-Firmen - verkauft. Da keine neuen Verträge hinzukommen, reduziert sich hier der Bestand allmählich und läuft aus.

Ein Versicherer kann nach Angaben der Zeitschrift "test" den Vertrag verkaufen, ohne Kunden zu fragen. Allerdings sei eine Genehmigung der Finanz- und Versicherungsaufsicht erforderlich.

Nach Darstellung der Versicherungswirtschaft ändert sich für die Kunden nichts. Die Verträge würden unverändert fortgeführt, heißt es beim Branchenverband GDV: "Die Versicherten erhalten auch zukünftig alle garantierten Leistungen, also insbesondere die garantierten Kapital- und Rentenzahlungen." Darüber hinaus würden Kunden unverändert an den anfallenden Überschüssen beteiligt.

Karliczek warnte die Versicherer vor einem "Vertrauensbruch gegenüber ihren Kunden". Der Chef der Versicherungsaufsicht bei der Bafin, Frank Grund, ist laut "Spiegel" überzeugt, "dass viele Investoren, die sich gerade auf dem Run-off-Markt tummeln, das Potenzial dort überschätzen"./sl/DP/jha



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Allianz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Mein antizykliker langzeit Depot ... (29.11.17)
Allianz (26.11.17)
Allianz bald Pleite? (04.08.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

CDU will strengere Regeln für Ve. (15.12.17)
Allianz-Aktie: Die gute Jahresperfo. (15.12.17)
Das glanzvolle Allianz-Jahr 2017: . (14.12.17)
Allianz-Aktie: 230 oder 150 Euro?. (11.12.17)
Allianz-Call mit 187%-Chance bei . (11.12.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Allianz

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?