BMW St


WKN: 519000 ISIN: DE0005190003
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
BMW St News

Weitere Meldungen
13:41 Russischer Automarkt legt erstmals seit Jahre.
07.12.16 Autoindustrie: China bleibt ein Goldesel! - Daim.
06.12.16 BMW-Aktie: Echter Qualitätswert! Morgan Stan.
05.12.16 BMW-Aktie: Ängste übertrieben - Exane BNP .
05.12.16 BMW-Aktie: Kaufen! Höhere Kapitaleffizienz un.
05.12.16 BMW – Ab 2017 autonom durch München!
05.12.16 BMW-Aktie: Sehr attraktiv bewertet! Warburg .
05.12.16 BMW-Aktie: "Top Pick" mit Überraschungspote.
05.12.16 BMW sieht kurz- bis mittelfristig kein großes .
05.12.16 BMW-Aktie im Aufwind - Aktienanalyse
04.12.16 Lufthansa, Commerzbank, BMW – Investmentide.
04.12.16 Daimler, VW, BMW: Die 3 großen deutschen .
03.12.16 BMW & Porsche: Da geht er hin, der gute Ru.
01.12.16 BMW-Aktie: Modellerneuerungsprogramm fortge.
01.12.16 BMW & Porsche: Die rußige Welt der deutsch.
01.12.16 BMW-Aktie: Tempo sollte sich 2018 beschleun.
30.11.16 BMW-Aktie: Erfolg der neuen 5er-Reihe ist w.
30.11.16 BMW-Aktie: Erstes Halbjahr 2017 dürfte hera.
30.11.16 BMW: In Sachen Profitabilität einsame Spitze!
29.11.16 BMW: Das lässt aufhorchen!


nächste Seite >>
 
Meldung

MOSKAU (dpa-AFX) - Erstmals seit fast zwei Jahren hat der kriselnde russische Automarkt wieder leicht zugelegt. Der Absatz sei im November um 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen, teilte die Vereinigung Europäischer Unternehmer (AEB) am Donnerstag in Moskau mit. Demnach wurden mehr als 132 000 Fahrzeuge verkauft. Zuletzt hatte es im Dezember 2014 ein Plus gegeben. Für den Zeitraum Januar bis November stehen die Zeichen aber noch immer auf Krise: Mit knapp 1,3 Millionen Autos wurden seit Jahresbeginn 12 Prozent weniger Fahrzeuge verkauft als in derselben Periode 2015.

AEB-Auto-Experte Jörg Schreiber begrüßte die positive Entwicklung im November. "Aber es ist viel zu früh, da eine Trendwende hineinzulesen", sagte er. Nun müsse der Dezember zeigen, ob sich der Markt in die richtige Richtung entwickle.

Wegen einer schweren Wirtschaftskrise schaffen sich die Russen schon seit 2013 immer weniger Autos an. Grund ist vor allem ein massiver Kaufkraftverlust, befeuert vom Verfall des Rubel zum Dollar und Euro sowie von hoher Inflation. Experten stufen Autos daher inzwischen als Luxusgut für Russen ein. Allein 2015 brach der Gesamtabsatz um 36 Prozent im Vergleich zu 2014 ein. Es war das größte Minus seit dem Beginn der Talfahrt./tjk/DP/fbr



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BMW St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

kann man diese Aktie kaufen ? (06.12.16)
BMW 2.0 (04.12.16)
Daimler 2.0 (31.10.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Russischer Automarkt legt erstma. (13:41)
Autoindustrie: China bleibt ein Gold. (07.12.16)
BMW-Aktie: Echter Qualitätswert! . (06.12.16)
BMW-Aktie: Ängste übertrieben - . (05.12.16)
BMW-Aktie: Kaufen! Höhere Kapit. (05.12.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BMW St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?