BMW St


WKN: 519000 ISIN: DE0005190003
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
BMW St News

Weitere Meldungen
24.10.14 Schwache Konjunktur: Neuwagen-Rabatte ziehe.
23.10.14 BMW-Aktie: Chinageschäft schwächer, aber M.
21.10.14 BMW-Aktie günstig bewertet - Warburg Rese.
21.10.14 BMW-Aktie: Münchener Autobauer schwächelt .
19.10.14 BMW-Aktie: Münchener Autobauer schließt Üb.
17.10.14 BMW-Aktie relativ schwach - Autoabsatz rück.
13.10.14 BMW-Aktie: Kein sicherer Hafen unter Premiu.
12.10.14 BMW-Aktie: Neues BMW-Werk in Brasilien nim.
10.10.14 BMW-Aktie: Chartbild nach wie vor angeschlag.
10.10.14 BMW Absatzzahlen: Absatzzuwächse in allen .
09.10.14 BMW-Aktie: Optimistische Aussichten - Eine P.
09.10.14 BMW nimmt Fahrt auf!
09.10.14 BMW: Aktie nimmt Fahrt auf!
09.10.14 BMW-Aktie: Einer der attraktivsten Werte in .
09.10.14 BMW-Aktie: Ausgezeichnete Einstiegsgelegenh.
08.10.14 BMW-Aktie: Premium-Autobauer geht mit der .
08.10.14 Neue BEST Unlimited Turbo-Zertifikate auf BM.
07.10.14 BMW-Aktie: China als Belastungsfaktor - Cred.
03.10.14 BMW-Aktie aussichtsreich - Aktienanalyse
01.10.14 BMW-Aktie bevorzugt - DZ BANK rät zum K.


nächste Seite >>
 
Meldung

FRANKFURT/DUISBURG (dpa-AFX) - Die schwache Konjunktur hat das Rabattniveau am deutschen Automarkt nach einer Studie wieder kräftig nach oben getrieben. "Gemessen an Internetvermittlern lagen die Händlerrabatte für die 30 meistverkauften Neuwagen an Privatkunden im Oktober so hoch wie noch nie seit Beginn der Messung im Januar 2010", teilte das CAR-Institut an der Uni Duisburg-Essen am Freitag mit. Die Preisnachlässe bei Internetvermittlern seien im Oktober um 2,7 Prozentpunkte auf 20,7 Prozent gegenüber dem Listenpreis gestiegen.

Im harten Wettbewerb drücken die Autobauer ihre Neuwagen zudem wieder vermehrt über Eigenzulassungen in den Markt. Im September sei fast jeder dritte Neuwagen (32,1 Prozent; August: 28,7 Prozent) als Eigenzulassung mit Nachlassen von mehr als 25 Prozent von den Händlern verkauft worden. "Die Rabatte sind sprunghaft gestiegen", sagte CAR-Leiter Ferdinand Dudenhöffer: "Die Autokäufer sind verunsichert und sollen mit hohen Nachlässen zur Unterschrift unter die Kaufverträge animiert werden." Das gelte nicht nur für Auslaufmodelle. Während sich Autokäufer freuen können, verdirbt der Preiskampf die Margen der Hersteller./hqs/DP/jha



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BMW St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BMW 2.0 (22.10.14)
BMW (10.10.14)
kann man diese Aktie kaufen ? (30.09.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Schwache Konjunktur: Neuwagen-R. (24.10.14)
BMW-Aktie: Chinageschäft schwäc. (23.10.14)
BMW-Aktie günstig bewertet - W. (21.10.14)
BMW-Aktie: Münchener Autobauer. (21.10.14)
BMW-Aktie: Münchener Autobauer. (19.10.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BMW St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?