BMW St


WKN: 519000 ISIN: DE0005190003
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
BMW St News

Weitere Meldungen
04.10.18 Memory Express-Zertifikat auf BMW: Gebrauc.
03.10.18 Mini Future Long auf BMW: Für risikobereite A.
20.09.18 BMW-Zertifikat mit 4,50% Bonuschance und 2.
04.09.18 Faktor-Zertifikat Short auf BMW: Technisch vo.
29.08.18 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf BMW: Ab .
30.07.18 Vontobel-Zertifikate auf deutsche Autobauer - .
26.07.18 Freude am Anlegen: BMW-Discounter der UBS.
25.07.18 MINI-Future Long auf BMW: Chance von 115 .
19.07.18 Memory Express-Zertifikat auf BMW: Gebrauc.
05.07.18 Mini Future Long auf BMW: 100-Prozent-Chan.
02.07.18 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf BMW: Lon.
28.06.18 Gute Pannenhelfer: Reverse-Bonus-Zertifikate a.
08.06.18 Unlimited Turbo Short-Zertifikat auf BMW: Kur.
22.05.18 Bonuszertifikat auf BMW: Gelungener Jahresau.
18.05.18 Fixkupon Express-Zertifikate auf adidas, BMW.
18.04.18 Inline-Optionsschein auf BMW: 187 Prozent p.a.
22.03.18 Multi Express-Zertifikat Memory mit 4,55% Ja.
22.03.18 BMW-Puts mit 166%-Chance bei Kursrutsch a.
21.03.18 Call-Optionsschein auf BMW: Aktie bricht zur .
16.03.18 Fixkupon-Express-Zertifikate auf sieben DAX-W.


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Memory Express-Zertifikat (ISIN DE000ST286P1 / WKN ST286P ) von der Société Générale auf die BMW-Aktie (ISIN DE0005190003 / WKN 519000 ) vor.


Die Liste der DAX-Unternehmen, die ihre Geschäftserwartungen für das laufende Jahr nach unten hätten korrigieren müssen, werde immer länger. Zuletzt habe auch BMW auf die Bremse getreten. So solle das Ergebnis vor Steuern nun "moderat unter dem Vorjahreswert" liegen. Bislang sei der Autobauer davon ausgegangen, die 10,7 Mrd. Euro des Vorjahres erreichen zu können. Auch für das Kernsegment Automobile seien die Erwartungen angepasst worden. Statt leicht zu steigen, sollten die Erlöse nun leicht sinken.

Zudem solle die EBIT-Marge in der Autosparte nur noch mindestens sieben Prozent betragen. Bislang habe BMW einen Wert zwischen acht und zehn Prozent in Aussicht gestellt. Zur Begründung habe BMW unter anderem auf den Handelsstreit, der für "eine sich verschärfende Marktsituation und Ungewissheit" sorge, sowie die branchenweit erforderliche Umstellung auf den neuen Prüfzyklus WLTP erwiesen, der auf mehreren europäischen Märkten zu erheblichen Angebotsverwerfungen und einer unerwartet hohen Wettbewerbsintensität geführt habe. Hinzu kämen hohe Vorleistungen für die Mobilität der Zukunft sowie Belastungen aus Wechselkurseffekten.

Die meisten Analysten würden der Aktie daher zunächst keine großen Sprünge zutrauen. Einen drastischen Einbruch erwarte allerdings auch niemand. Schließlich habe die Aktie seit Januar bereits um zehn Prozent korrigiert - ein interessantes Umfeld für Express-Zertifikate. (Ausgabe 39/2018) (04.10.2018/zc/a/a)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BMW St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BMW 2.0 (17.10.18)
kann man diese Aktie kaufen ? (04.10.18)
Automobilhersteller wohin führt ... (26.07.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Koopetition: Wie viel gemeinsames. (09:59)
BMW: Hoffnungsträger Elektro-Mo. (09:38)
BMW könnte der Handelskonflikt 5. (16.10.18)
BMW-Aktie: Dieser Deal in China . (16.10.18)
BMW: Abwarten ist angesagt - A. (14.10.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BMW St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?