BMW St


WKN: 519000 ISIN: DE0005190003
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
BMW St News

Weitere Meldungen
19.06.18 Tesla: MEGAprobleme in GIGAfactory?
17.06.18 Tesla, BMW, Daimler: Interessante Blickwinkel .
13.06.18 BMW, Daimler, VW: Neues aus der Premium-A.
12.06.18 Daimler: Kampf um die Spitze
12.06.18 Iran-Sanktionen: Augen auf bei diesen Aktien!
12.06.18 BMW: Die Aktie hält sich weitgehend schadlos.
08.06.18 BMW-Aktie: Bärische Flagge vor Auflösung - .
03.06.18 Erich Sixt verkennt Elektorautos – weil er bei .
01.06.18 Wie deutsche Automobilhersteller zusammen m.
29.05.18 BMW-Aktie: Was passiert hier gerade?
28.05.18 BMW, Daimler und VW schlafen – deshalb arb.
26.05.18 Commerzbank, BMW und Deutsche Bank mit h.
23.05.18 Ist VWs Batteriestrategie mutig genug?
22.05.18 BMW: Neue Bonds!
19.05.18 Zwei neue Anleihen von BMW gelistet
19.05.18 BMW-Aktie: Wie lief die Hauptversammlung?
18.05.18 BMW: Interessante Aussichten!
18.05.18 BMW - Stopp weiter nachziehen
18.05.18 BMW: Wie schätzt Goldman Sachs die Aktie .
17.05.18 BMW - Stopp nachziehen


nächste Seite >>
 
Meldung

Tesla-Gründer Elon Musk spricht offiziell von Manipulation ins Teslas Gigafactory (WKN: A1CX3T / NASDAQ: TSLA)! Nach Angaben des Marketing-Genies soll der betroffene Saboteur aus den eigenen Reihen kommen.

Nach langwierigen Anlaufproblemen bei der Produktion des neuen, preiswerten „Elektroautos für alle“, dem Model 3, ist das nun eine Meldung mit der niemand gerechnet hat. Ob sie nun letztendlich die Beseitigung gegenwärtiger Tesla-Probleme ist, darf angezweifelt werden.

Sabotage bei Tesla – die Vorwürfe sind umfassend

Laut Musk sei die Sabotage „umfassend und schädlich“, so Musk in einem Brief an Tesla-Angestellte. Während das endgültige Ausmaß noch nicht klar sei, gehören zu den bekannten Sabotageakten direkte Änderungen an Teslas Produktionssystem unter falschem Namen sowie die Herausgabe sensibler Daten an Dritte. Offenbar hätte der  betroffene Mitarbeiter aus verschmähter Anerkennung gehandelt, da er nicht befördert worden sei.

Musk betonte, dass es „lange Liste von Organisation gibt, die den Untergang Teslas wollen“ und bot damit Platz für Spekulationen.

Im ersten Quartal des laufenden Jahres hatte der kalifornische E-Auto-Pionier operative Abflüsse in Höhe von 398 Mio US$ (opeRating cashflow). Dem gegenüber standen Umsätze über 3,41 Mrd. US$.

Als könnten ihm die Probleme nichts anhaben: Tesla-Founder Elon Musk steht cool in der Fabrik – allerdings in seiner Raketenfabrik.

Tesla wieder mehr wert als BMW

Unterdessen summiert sich Teslas Börsenwert auf 62,96 Mrd. US$. Das entspricht beim aktuellen Währungskurs 54,5 Mrd. Euro, während BMW (WKN: 519000) auf eine Marktkapitalisierung von 54,4 Mrd. Euro  kommt. Auch der deutsche Fahrzeug-Gigant Daimler (WKN: 710000) rückt mit einem Konzernwert von 65 Mrd. Euro in greifbare Nähe.

Börsianer besser aufgehoben bei unseren „No Brainern“

Besprechen Sie die Tesla-Aktie und weitere potenzielle Highflyer in unserem kostenlosen Live Chat. Machen Sie sich zudem bereit für den Start unseres exklusiven „No Brainer Clubs“, der Ihnen Kursgranaten in einer noch nie dagewesenen Regelmäßigkeit servieren wird.



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BMW St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BMW 2.0 (20.06.18)
Automobilhersteller wohin führt ... (17.05.18)
kann man diese Aktie kaufen ? (16.05.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Tesla: MEGAprobleme in GIGAfac. (19.06.18)
Tesla, BMW, Daimler: Interessante . (17.06.18)
BMW, Daimler, VW: Neues aus d. (13.06.18)
Daimler: Kampf um die Spitze (12.06.18)
Iran-Sanktionen: Augen auf bei die. (12.06.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BMW St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?