BMW St


WKN: 519000 ISIN: DE0005190003
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
BMW St News

Weitere Meldungen
06.08.20 BMW: Bestätigter Ausblick für 2020 impliziert.
06.08.20 Neues Smart-Mini Future Short-Zertifikat auf B.
06.08.20 BMW: Bullen müssen Gas geben - Chartanalys.
05.08.20 BMW: Bayerischer Premium-Hersteller rutscht .
05.08.20 BMW: Das klingt vielversprechend! Aktienanaly.
02.08.20 Bmw: Interessante Aussichten?
29.07.20 Bmw: Tut sie es noch ein Mal?
29.07.20 2 Dividendenaktien, die aktuell weniger als ihr .
27.07.20 BMW: Vorstand definiert klare Öko-Ziele für d.
24.07.20 BMW: Upgrade
17.07.20 Neuer Lieferant für Batterien für BMW-Elektro.
14.07.20 BMW Aktie: Die Anleger drücken sich um ein.
14.07.20 BMW: Erneut Absatzrückstand gegenüber Merc.
13.07.20 BMW: Positive Signale - Aktienanalyse
13.07.20 Bmw: Was ist hier nur passiert?
10.07.20 Tesla-Aktie im Höhenrausch. Haben BMW und.
09.07.20 Bmw: Es hat sich bereits abgezeichnet …
07.07.20 BMW-Discount-Puts 76%p.a.-Chance in drei M.
01.07.20 BMW: Upgrade
28.06.20 Bmw: Jetzt könnte alles passieren


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - BMW-AktienAnalysevon Analyst Sven Diermeier von Independent Research:

Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research, senkt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Kursziel für die Aktie des Autobauers BMW AG (ISIN: DE0005190003, WKN: 519000, Ticker-Symbol: BMW, NASDAQ OTC-Symbol: BAMXF).


Wie bei den anderen deutschen Automobilherstellern sei das Zahlenwerk für das zweite Quartal 2020 stark durch die Covid-19-Pandemie belastet gewesen (Absatz-/Umsatzbruch; EBIT-/EPS-Verlust). Ergebnisseitig sei es hinter den Analysten-Erwartungen zurückgeblieben. Die Nettoliquidität im Kernsegment (per 30.06.) sei im Quartalsverlauf weiter gesunken (wegen Geschäftsentwicklung sowie Dividendenzahlung).

Der von der Covid-19-Pandemie geprägte Ausblick für das Geschäftsjahr 2020 (u.a. deutlicher Rückgang des Konzern-EBT) sei durchweg bestätigt worden. Er impliziere jedoch ein besseres Q3-Q4 im Vergleich zu Q1-Q2 (u.a. EBIT-Marge im Kerngeschäft: 0% bis 3% (Q1-Q2: -4,0%)), was ein realistisches Szenario darstelle (nach Q2 das "Schlimmste" überstanden). Den Unternehmensangaben zufolge sei der Absatz im Juli 2020 deutlich gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Die strukturellen Herausforderungen (automobile Sektortransformation) hätten Bestand. Der Analyst habe seine Prognosen angepasst (u.a. EPS (Stämme) 2020e: 2,85 (alt: 3,27) Euro; EPS (Stämme) 2021e: 6,23 (alt: 6,21) Euro).

In Erwartung eines positiven Gesamtertrags (zwölf Monate) von unter 10% lautet das Votum für die BMW-Stammaktie (am 05.08.: -3%; seit Jahresbeginn: -23%) nach wie vor "halten", so Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research. Das Kursziel werde von 59,00 auf 58,00 Euro gesenkt. (Analyse vom 06.08.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze BMW-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs BMW-Aktie:
55,33 EUR -1,57% (06.08.2020, 13:19)

Xetra-Aktienkurs BMW-Aktie:
55,23 EUR -1,60% (06.08.2020, 13:06)

ISIN BMW-Aktie:
DE0005190003

WKN BMW-Aktie:
519000

Eurex Optionskürzel BMW-Aktienoption:
BMWF

Ticker-Symbol BMW-Aktie:
BMW

NASDAQ OTC Ticker-Symbol BMW-Aktie:
BAMXF

Kurzprofil BMW AG:

Die BMW Group (ISIN: DE0005190003, WKN: 519000, Ticker-Symbol: BMW, NASDAQ OTC-Symbol: BAMXF) ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2019 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2,5 Mio. Automobilen und über 175.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2019 belief sich auf 7,118 Mrd. Euro, der Umsatz auf 104,210 Mrd. Euro. Zum 31. Dezember 2019 beschäftigte das Unternehmen weltweit 133.778 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert. (06.08.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BMW St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BMW 2.0 (06.08.20)
kann man diese Aktie kaufen ? (28.04.20)
DEUTSCHEN Neuwagen (privat) ... (05.04.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

BMW: Bestätigter Ausblick für 20. (06.08.20)
Neues Smart-Mini Future Short-Zer. (06.08.20)
BMW: Bullen müssen Gas geben -. (06.08.20)
BMW: Bayerischer Premium-Herste. (05.08.20)
BMW: Das klingt vielversprechend!. (05.08.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BMW St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?