Bayer


WKN: BAY001 ISIN: DE000BAY0017
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Bayer News

Weitere Meldungen
23.10.20 Bayer: Die aktuelle Entscheidung der Richter is.
23.10.20 Im Fokus: Deutschland
22.10.20 Bayer: Sorgenkind im DAX - Aktienanalyse
22.10.20 Varta verliert kräftig
21.10.20 Corona-Zahlen steigen – die Unsicherheit auch
21.10.20 Bayer: Analystenliebling - Aktienanalyse
20.10.20 Bayer: Analysten zu optimistisch? Aktienanalys.
19.10.20 Bayer: Biotech-Gesellschaft Azitra finanziell un.
19.10.20 Bayer-Aktie: Entsteht in den USA das nächste.
16.10.20 Bayer: Was DAS für die Zukunft bedeutet
16.10.20 Im Fokus: Deutschland
15.10.20 Bayer: Nicht ins fallende Messer greifen! Aktie.
14.10.20 Durchbruch im Wettlauf um Corona-Impfstoff?
14.10.20 Bayer: Viel Negatives eingepreist - Aktienanaly.
14.10.20 Bayer: Wichtige Unterstützung unterschritten! A.
14.10.20 Tagesausblick für 14.10.: DAX mit Rücksetze.
13.10.20 Bayer – Gewinnwarnung bietet interessante Mög.
13.10.20 Gewinne bei Apple vor großem Event
13.10.20 Bayer: Aktie im starken Abwärtstrend - Aktie.
12.10.20 Bayer: Das Warten auf die Entscheidung der .


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Bayer-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Michel Doepke vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Chemiekonzerns Bayer AG (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001, Ticker-Symbol: BAYN, Nasdaq OTC-Symbol: BAYZF) unter die Lupe.


Das höchste Gericht des US-Bundesstaates Kalifornien habe einen Berufungsantrag des Bayer-Konzerns gegen ein erstes millionenschweres Glyphosat-Urteil abgelehnt. Wie aus aktuellen Gerichtsunterlagen hervorgehe, hätten die Richter bereits am Mittwoch (Ortszeit) einen entsprechenden Antrag des Agrarchemie- und Pharmakonzerns abgelehnt. Dabei gehe es um den ersten Fall mit dem Krebsopfer Dewayne Johnson. Im Juli habe ein Berufungsgericht in San Francisco den Schaden- und Strafschadenersatz, den ein Geschworenengericht Johnson im Jahr 2018 zugesprochen habe, von ursprünglich 289 Millionen auf 20,5 Millionen Dollar (17,2 Mio. Euro) gesenkt.

Bayer habe die Entscheidung als einen Schritt in die richtige Richtung bezeichnet, aber ebenso betont, das Urteil sei nicht mit der Rechtslage vereinbar. Der Oberste Gerichtshof sollte daher klären, ob ein Hersteller unter dem Staatsprodukthaftungsrecht überhaupt dafür haftbar gemacht werden könne, wenn keine Krebswarnung auf einem Produkt angebracht werde. Denn das US-Bundesrecht erlaube eine solche Warnung nicht. In diesem Zusammengang verweise Bayer auch immer wieder auf die Unterstützung durch die US-Regierung und ihr Umweltamt EPA, die Glyphosat weiterhin nicht als krebserregend einstuften.

Die aktuelle Entscheidung der Richter sei ein Rückschlag für Bayer, mit Blick auf die zehntausenden Glyphosat-Klagen in den USA aber eher von untergeordneter Bedeutung. Denn Bayer wolle diese in einem großangelegten milliardenschweren Vergleich beilegen. Der Fall Johnson und zwei weitere Fälle, in denen die Kläger hohe Entschädigungen zugesprochen bekommen hätten, seien nicht Teil dieses angestrebten Vergleichs.

In einem dieser ausgeklammerten Fälle stehe an diesem Freitag zudem eine Anhörung an einem Berufungsgericht in San Francisco an. Dabei gehe es um den Kläger Edwin Hardeman, der das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat des von Bayer übernommenen US-Saatgutriesen Monsanto ebenfalls für seine Krebserkrankung verantwortlich mache. Auch hier stemme sich Bayer gegen ein Millionenurteil.

Die Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten in den USA würden weiter schwelen. Erst mit einer nachhaltigen, bezahlbaren Lösung könnte die Bayer-Aktie wieder in deutlich höhere Kursregionen vorstoßen.

Derzeit rät "Der Aktionär" von einem Investment ab - auch wenn der Wert optisch und fundamental (Kurs/Gewinn-Verhältnis von 9 für 2021) günstig bewertet wird, so Michel Doepke. (Analyse vom 23.10.2020)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Bayer-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Bayer-Aktie:
42,48 EUR +0,14% (23.10.2020, 16:34)

Xetra-Aktienkurs Bayer-Aktie:
42,44 EUR +0,26% (23.10.2020, 16:20)

ISIN Bayer-Aktie:
DE000BAY0017

WKN Bayer-Aktie:
BAY001

Ticker-Symbol Bayer-Aktie:
BAYN

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Bayer-Aktie:
BAYZF

Kurzprofil Bayer AG:

Bayer (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001, Ticker-Symbol: BAYN, Nasdaq OTC-Symbol: BAYZF) ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität.

Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der Konzern mit rund 104.000 Beschäftigten einen Umsatz von 43,5 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,9 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,3 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de. (23.10.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Bayer

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Bayer - Glyphosat und was ist ... (25.10.20)
Bayer AG (24.10.20)
Momentanes Tief von Bayer ist ... (23.10.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Bayer: Die aktuelle Entscheidung d. (23.10.20)
Im Fokus: Deutschland (23.10.20)
Bayer: Sorgenkind im DAX - Akti. (22.10.20)
Varta verliert kräftig (22.10.20)
Corona-Zahlen steigen – die Unsiche. (21.10.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Bayer

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?