Bayer


WKN: BAY001 ISIN: DE000BAY0017
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Bayer News

Kolumnen
03.07.20 Allianz, Lufthansa und Bayer heiß gehandelt
01.07.20 Die große Erlösung für Bayer
26.06.20 Bayer – Erfolgreiche Schadensbegrenzung
25.06.20 Bayer: Einigung unterschriftsreif!
24.06.20 Bayer: Calls nach Kaufempfehlungen mit hohem.
24.06.20 Tagesausblick für 24.6.: DAX steigt weiter. B.
10.06.20 Bayer-Calls mit 193% Gewinn und Chance auf.
29.05.20 Bayer-Discounter mit 26% Rabatt und 7%-Cha.
26.05.20 Bayer: Calls mit hohen Chancen bei Fortsetzun.
26.05.20 Tagesausblick für 26.5.: DAX bricht aus. Bay.
26.05.20 Bayer: Kaufalarm!
12.05.20 Bayer – Anleger warten auf Glyphosat-Vergleic.
07.05.20 Gilead, Bayer, Roche – Der Wettlauf der Pharm.
27.04.20 Bayer nach den Zahlen: Aussichtsreiche (Turbo.
24.04.20 Bayer - Short-Bereich anpassen
23.04.20 Bayer in Bärenmarktrallye
06.04.20 Bayer: Malariamittel gegen Corona
01.04.20 Schwäche zum Einstieg in Bayer-Calls nutzen?
01.04.20 Bayer: Einigung auf Vergleich!
31.03.20 Bayer Aktie: Das wirkt wie ein Raketenantrieb.


nächste Seite
 
Meldung
Das zweite Quartal 2020 kannte zwei beherrschende Themen: zuerst und vor allem die Corona-Pandemie, und dann, gegen Ende, den Fall Wirecard. Dass sich ein Dax-Wert innerhalb weniger Tage von über 100 Euro in Richtung Penny-Stock bewegte, dürfte so noch nie dagewesen sein. Allerdings bedeutet das auch, dass Wirecard wohl zum letzten Mal in unserer nach Orderbuchumsatz berechneten Statistik unter den Umsatzstärksten auftauchen dürfte. Wir stellen die Quartalsauswertung der Börse München vor… 
Das Minus von etwa 25 Prozent, das der  im ersten Quartal aufgrund der einsetzenden Lockdown-Maßnahmen verloren hatte, konnte er in diesem zweiten Quartal fast wieder aufholen: Nach 13.385 Punkten Anfang Januar und 9.935 Punkte Ende März waren es Ende Juni immerhin wieder 12.310 Punkte! Aber die Volatilität blieb weiterhin sehr hoch.
Ausgeglichen zeigte sich das Verhältnis von deutschen zu ausländischen Aktien. Im Juni, auch eine Folge vom Ausverkauf bei Wirecard, lagen deutsche Titel mit 53 Prozent vorne, für das gesamte zweite Quartal ergab sich so ein Patt. Bezeichnend ist, dass unter den 10 meistgehandelten Werten sich im Juni erstmals kein US-Titel fand, vielleicht spielten die großen Probleme mit der Corona-Pandemie in den USA eine Rolle für diese Zurückhaltung. Dafür schafften es die norwegische Nel ASA und die brititsche ITM Power unter die ersten zehn.

Wirecard an der Spitze


Dass im Juni die meistgehandelte Aktie Wirecard war, dürfte keine Überraschung darstellen, allenfalls das Volumen: allein im Juni fiel 20 Prozent des Orderbuchvolumens mit deutschen Titeln auf Wirecard, im gesamten 2. Quartal waren es noch immer 16 Prozent! Ansonsten fällt auf, dass auch ein gebeutelter Titel wie die Lufthansa im Fokus der Anleger blieb und es der Nicht-Dax-Wert Endor einmal mehr sowohl im Juni wie im gesamten zweiten Quartal auf einen vorderen Platz geschafft hat – die Tabelle zeigt die Reihenfolge im Einzelnen:

2. Quartal
Juni Mai
 April 1.Quartal
Wirecard Wirecard  Wirecard Allianz
Endor Allianz  RWE Wirecard
Lufthansa RWE  Bayer Deutsche Post
Allianz Lufthansa  Münchener Rück SAP
Evonik TUI  Volkswagen BASF
BASF Endor  SAP Münchner Rück
Bayer SAP  Lufthansa Bayer
SAP Volkswagen  BASF E.ON
Fresenius Bayer  BioNTech Siemens
Münchener Rück BASF  Daimler Deutsche Telekom




 

Die zehn meistgehandelten Aktien international


Wenn wir uns auf die zehn meistgehandelten Aktien ohne Rücksicht der Nation konzentrieren, lag der Anteil ausländischer Titel im Gesamtjahr 2019 bei “3″ und erhöhte sich im Januar auf “4″, um im Februar auf “6″ zu klettern – und im März auf nur zwei zu fallen. Im April und Mai waren es dann wieder drei und im Juni mit Nel ASA und ITM Power zwei. Erstmals stammten sie nicht aus den USA, sondern aus Norwegen und Großbritannien. Das in Oslo ansässige Unternehmen Nel Asa ist auf die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff spezialisiert und besetzt damit eines der zentralen Zukunftsthemen. Auch ITM Power aus Sheffield bewegt sich im Wasserstoff-Segment – beide Papiere werden als eher spekulativ eingeschätzt:

2. Quartal
Juni Mai
 April 1. Quartal
Wirecard Wirecard Allianz Allianz
Endor Allianz Apple Apple
Lufthansa RWE Deutsche Post Deutsche Post
Allianz Lufthansa SAP SAP
Nel ASA TUI BASF BASF
Evonik Endor Microsoft Microsoft
BASF Microsoft Münchener Rück Münchener Rück
Bayer SAP Bayeer Bayer
SAP Amazon E.ON E.ON
ITM Power Apple Siemens Siemens





Die USA im Blick


Weil neben Deutschland die USA das Land mit den meist gehandelten Aktien an der Börse München ist, hier noch eine Aufstellung der ersten zehn aus Übersee. Hier haben sich im Vergleich zum 1. Quartal doch einige Umgewichtungen vollzogen, so schaffte es aufgrund des außerordentlich guten Junis die Aktie von Nikola Motors Corp. im gesamten 2. Quartal auf einen Platz unter den ersten zehn. Auch hier nehmen neue Themen wie Wasserstoff (Nikola, Plug Power) sowie die Gesundheitsbranche (Gilead, Nvidia, Nikola) einen höheren Stellenwert ein und beginnen die tpyischen Tech-Unternehmen zu verdrängen:

 

 

2. Quartal
Juni Mai
 April 1. Quartal
Nikola Microsoft Amazon Apple
Amazon Amazon Microsoft Microsoft
Apple Apple Apple Amazon
Microsoft Nvidia Gilead Tesla
Tesla Moderna Tesla Alphabet
Hypersolar Tesla Alphabet Berkshire Hathaway
Alphabet Netlfix  Nvidia
Beyond Meat Berkshire Hathaway AMD
Nvidia Paypal Mastercard Facebook
Facebook Berkshire Hathaway Nvidia Mastercard




 

Die beliebtesten Fonds


Doch Anleger konzentrieren sich nicht nur auf Einzeltitel, sondern legen im Sinne einer höheren Diversifikation zumindest Teile ihres Vermögens in aktiv gemanagten Fonds an. Hier konnte sich der Aktienfonds von Mr. Dax Dirk Müller über das gesamte Quartal gesehen auf Platz 1 vorschieben. Ansonsten fallen wieder die vielen Immobilienfonds auf. Auch hier stellen wir die 10 mit dem größten Handelsvolumen vor:

 

 2.Quartal  Juni 2020 Mai 2020 April 2020 1. Quartal
FLOSSBACH VON STORCH-MULTI OPPORTUNITIES DIRK MUELLER PREMI AKTIEN
HAUSINVEST HAUSINVEST
GRUNDBESITZ EUROPA FLOSSBACH VON STORCH MULTI OPPORTUNITIES
DIRK MUELLER PREMI AKTIEN GRUNDBESITZ EUROPA
GRUNDBESITZ GLOBAL BOERSE WELTFONDS
UNIIMMO EUROPA UNIIMMO EUROPA
DWS TOP DIVIDENDE LEADING CITIES INVEST
FIDELITY FONDS GLOBAL TECHNOLOGY FIDELITY FONDS GLOBAL TECHNOLOGY
MORGAN STANLEY GLOBAL OPPORTUNITIES DWS TOP DIVIDENDE
NORDINTERNET DEKA-IMMOBILIEN EUROPA


Meistgehandelte ETPs


Neben aktiv gemanagten Fonds erfreuten sich passive Fonds, ETFs, großer Beliebtheit und hier verfestigte sich der Trend, eher auf ETCs, also auf Edelmetalle und Rohstoffe, zu setzen als auf ETFs. Für Öl, Gold und Silber konnten sich die Anleger besonders erwärmen, aber auch für Themen wie Cybersicherheit und Technologie sowie, die Notenbanken machen es vor, für Staatsanleihen.

 2. Quartal 2020  Juni 2020 Mai 2020 April 2020  1.Quartal2020
WTI CRUDE OIL WISDOM TREE L+G CYBERSECURITY
INVESCO TECHNOLOGIE S&P US SELECT WTI CRUDE OIL WISDOM TREE
ISHARESIII-CORE MSCI WORLD DLA INVESCO TECHNOLOGIE US SELECT SECTOR
WISDOM TREE ETC PHYSICAL SILVER ISHARE CORE DAX ETF
ISHARE CORE DAX ETF WISDOM TREE WTI CRUDE OIL 2x DAILY LEVERAGED
ISHARE ETC PHYSICAL GOLD DEKA DAX
PIMCO SHORT TERM HIGH YELD CORPORATE BOND INDEX UCITS ETF COMSTAGE DAX
WISDOM TREE WTI CRUDE OIL 2x DAILY LEVERAGED ISHARES NASDAQ 100
INVESCO PHYSICAL GOLD ETC IXTRACKERS DAX
WISDOM TREE BRENT OIL WTI CRUDE OIL

Es gab also bei allen Gattungen Veränderungen, die deutlich machen, dass die Anleger über die Börse München ihre Titel sehr gezielt auswählen und durchaus auch Titel im Blick haben, die von neuesten Trends wie etwa der Wasserstofftechnologie profitieren könn(t)en. Während bei Fonds und ETPs auch auf Sicherheit – Immobilien und Edelmetalle – gesetzt wird.


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?