Bayer


WKN: BAY001 ISIN: DE000BAY0017
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Bayer News

Weitere Meldungen
09.12.19 Bayer: Zwei weitere Glyphosat-Prozesse vertag.
06.12.19 Bayer: Erneute Kritik an Monsanto - Aktienana.
05.12.19 Discount Call von BNP Paribas auf Bayer ist .
05.12.19 Bayer: Fokus auf digitale Lösungen - Aktienan.
04.12.19 Neues Capped Bonus-Zertifikat auf Bayer - Ze.
01.12.19 Top-Aktien für Dezember
30.11.19 Bayer: Ist das eine Gewinn-Chance?
29.11.19 Bayer – Rücksetzer als Einstiegschance
28.11.19 Bayer: Negative Meldung - Aktienanalyse
27.11.19 Bayer: Es herrscht weiter Unsicherheit - Aktie.
26.11.19 Neues Smart-Mini Future Short-Zertifikat auf B.
26.11.19 Bayer: Wie ist das denn jetzt passiert?
25.11.19 Bayer: Erweiterung der bestehenden Zulassung.
25.11.19 Bayer / Monsanto zahlen Strafe!
22.11.19 Wer führt in 10 Jahren den DAX an: SAP od.
21.11.19 Bayer: Chance für Bullen - Chartanalyse
21.11.19 Bayer: Vor nächster Abwärtswelle? - Chartana.
21.11.19 Bayer-Aktie: Schon wieder schwach!
20.11.19 Bayer: Ein wichtiger Kampf!
20.11.19 Bayer: Charttechnisches Bild trübt sich wieder .


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Bayer-AktienAnalysevom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär":

Michel Doepke von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Pharma- und Chemiekonzerns Bayer AG (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001, Ticker-Symbol: BAYN, Nasdaq OTC-Symbol: BAYZF) unter die Lupe.


Bei Bayer seien die Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten weiter ungelöst. Doch nun gebe es zumindest einen Teilerfolg aus den USA zu vermelden: Zwei Gerichte würden die für Januar angedachten Glyphosat-Prozesse gegen die Bayer-Tochter Monsanto verschieben. Das verschaffe dem Konzern mehr Zeit für Vergleichsverhandlungen.

Zwei weitere wichtige US-Prozesse gegen Bayer wegen möglicher Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter seien vertagt worden. Eine eigentlich für den 15. Januar geplante Gerichtsverhandlung im kalifornischen Lake County sei nach Bayer-Angaben von Freitag um etwa sechs Monate verschoben worden. Einer der Gründe dafür sei, dass die Streitparteien mehr Zeit für Vergleichsverhandlungen erhalten würden. Das gelte auch für einen Prozess in Alameda County, ebenfalls in Kalifornien, der am 21. Januar hätte beginnen sollen und nun auf zunächst unbestimmte Zeit vertagt worden sei.

Bayer habe mit dem über 60 Milliarden Dollar schweren Kauf des US-Saatgutriesen Monsanto 2018 erhebliche Rechtsrisiken übernommen. Zuletzt sei der Konzern mit rund 42.700 US-Klagen wegen angeblicher Krebsgefahren von Produkten des US-Saatgutriesens konfrontiert worden. Die ersten drei Prozesse vor US-Gerichten habe Bayer verloren und hohe Schadenersatz-Urteile kassiert. Alle weiteren Verfahren in diesem Jahr seien bereits verschoben worden.

Die Verschiebung der Glyphosat-Prozesse sei ganz klar positiv zu werten. Das verschaffe Zeit, doch die Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten würden zunächst ungelöst bleiben.

Michel Doepke von "Der Aktionär" rät daher unverändert von einem Einstieg bei der Bayer-Aktie ab. (Analyse vom 09.12.2019)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Bayer-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Bayer-Aktie:
69,04 EUR -0,27% (09.12.2019, 08:33)

Xetra-Aktienkurs Bayer-Aktie:
69,28 EUR +0,14% (06.12.2019)

ISIN Bayer-Aktie:
DE000BAY0017

WKN Bayer-Aktie:
BAY001

Ticker-Symbol Bayer-Aktie:
BAYN

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Bayer-Aktie:
BAYZF

Kurzprofil Bayer AG:

Bayer (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001, Ticker-Symbol: BAYN, Nasdaq OTC-Symbol: BAYZF) ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität.

Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 39,6 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de. (09.12.2019/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Bayer

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Bayer AG (08.12.19)
Wann platzt die Wachstumsblase? (07.10.19)
hier mal etwas seriöser (04.09.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Bayer: Zwei weitere Glyphosat-Pro. (09.12.19)
Bayer: Erneute Kritik an Monsanto. (06.12.19)
Discount Call von BNP Paribas au. (05.12.19)
Bayer: Fokus auf digitale Lösunge. (05.12.19)
Neues Capped Bonus-Zertifikat auf. (04.12.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Bayer

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?