Commerzbank


WKN: CBK100 ISIN: DE000CBK1001
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
22.01.20 Commerzbank: Neuigkeiten zum Verkauf der po.
22.01.20 Varta – Commerzbank senkt den Daumen
21.01.20 Commerzbank: Die allgemeine Einschätzung im .
20.01.20 JPMorgan belässt Commerzbank auf 'Neutral' -.
17.01.20 Commerzbank: Gewinne vom Jahresanfang sind.
17.01.20 Commerzbank: Operatives Ergebnis deutlich ver.
17.01.20 Commerzbank: Ist jetzt alles möglich?
16.01.20 Commerzbank: Trader können einsteigen - Akti.
15.01.20 Commerzbank: Warten auf das große Kaufsign.
14.01.20 Commerzbank-Aktie: Jubelschreie!
11.01.20 Commerzbank: Müssen Sie jetzt handeln?
11.01.20 Commerzbank-Aktie: Weiter nach oben!
10.01.20 Commerzbank: 200-Tage-Linie im Visier - Akt.
08.01.20 Commerzbank: Wachstums- und Ertragsaussich.
07.01.20 Commerzbank investiert weiterhin in Paydirekt .
07.01.20 Commerzbank: comdirect-Clou in trockenen Tüc.
07.01.20 Commerzbank: Einigung mit Petrus Advisers - .
06.01.20 Neues Smart-Mini Future Long-Zertifikat auf C.
06.01.20 Commerzbank kann comdirect bank schlucken -.
05.01.20 Tencent und Commerzbank: 2 Aktien, die mäch.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Commerzbank-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Commerzbank AG (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) unter die Lupe.


Die Commerzbank befinde sich in schwierigem Fahrwasser. Seit letztem Jahr laufe das aktuelle Umbauprogramm und die Zukunft sei ungewiss. Neuigkeiten gebe es zum Verkauf der polnischen Tochter mBank. Nachdem sich laut der Nachrichtenagentur Bloomberg bereits letzte Woche die österreichische Erste Group von einem Gebot an der mBank distanziert habe, gebe es laut der "Börsen-Zeitung" andere Interessenten. Demnach hätten die polnische Pekao Bank und Apollo Global Management in der ersten Runde Gebote abgegeben.

Während es sich bei Apollo um ein US-amerikanisches Private-Equity-Unternehmen handele, stehe hinter Pekao als größter Aktionär der polnische Versicherer PZU. Bereits früh habe PZU Interesse an der mBank bekundet. Das würde ins Bild des polnischen Finanzsektors der vergangenen Jahre passen. Denn es lasse sich eine klare Tendenz zu mehr staatlichem Einfluss erkennen.

Wie sich das auf den Kaufpreis für die mBank auswirke, sei ungewiss. Die Commerbank halte mit knapp 69% die Mehrheit und wolle bis zu 2 Mrd. Euro erlösen. Das Geld solle für den Konzernumbau verwendet werden. Schwierig sei ein Portfolio mit Darlehen in Schweizer Franken. Das könnte den Preis drücken, da die Verwertung umstritten sei. Wenn es schnell gehe, löse sich in den kommenden Wochen die Frage um den Verkauf der mBank auf. Dann sei klar, wie viel Geld die Commerzbank zum Umbau wirklich habe. Möglicherweise müssten dann Ziele angepasst werden.

Charttechnisch deute sich bei der Commerzbank-Aktie eine erste Stabilisierung an. Trader könnten auf einen Rebound an der Marke bei 5 Euro und auf anschließende Gewinne bei einem positiven Ausgang des Verkaufs setzen. Alle anderen sollten die Commerzbank-Aktie auch weiterhin meiden, so Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 22.01.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Commerzbank-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
5,115 EUR -0,37% (22.01.2020, 12:37)

Tradegate-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
5,114 EUR -0,02% (22.01.2020, 12:51)

ISIN Commerzbank-Aktie:
DE000CBK1001

WKN Commerzbank-Aktie:
CBK100

Eurex Optionskürzel Commerzbank-Aktienoption:
CBK

Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CBK

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CRZBF

Kurzprofil Commerzbank AG:

Die Commerzbank (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in knapp 50 Ländern. In zwei Geschäftsbereichen - Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden - bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen, das genau auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist.

Die Commerzbank wickelt rund 30% des deutschen Außenhandels ab und ist Marktführer im deutschen Firmenkundengeschäft. Zudem ist die Bank aufgrund ihrer hohen Branchenkompetenz in der deutschen Wirtschaft ein führender Anbieter von Kapitalmarktprodukten. Ihre Töchter Comdirect in Deutschland und mBank in Polen sind zwei der weltweit innovativsten Onlinebanken.

Mit ungefähr 1.000 Filialen betreibt die Commerzbank eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Insgesamt betreut die Bank mehr als 18 Millionen Privat- und Unternehmerkunden sowie über 70.000 Firmenkunden, multinationale Konzerne, Finanzdienstleister und institutionelle Kunden weltweit. Im Jahr 2018 erwirtschaftete es mit rund 49.000 Mitarbeitern Bruttoerträge von 8,6 Milliarden Euro. (22.01.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Commerzbank

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (23.01.20)
Banken & Finanzen in unserer ... (22.01.20)
Banken in der Eurozone (21.01.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Commerzbank: Neuigkeiten zum Ve. (22.01.20)
Varta – Commerzbank senkt den D. (22.01.20)
Commerzbank: Die allgemeine Einsc. (21.01.20)
JPMorgan belässt Commerzbank au. (20.01.20)
Commerzbank: Gewinne vom Jahre. (17.01.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Commerzbank

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?