Commerzbank


WKN: CBK100 ISIN: DE000CBK1001
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
15:00 Commerzbank: Ende des Kursrücksetzers noch .
21.09.20 Commerzbank: Neue Geldwäsche-Vorwürfe drüc.
21.09.20 Commerzbank: Aktie im freien Fall!
18.09.20 Commerzbank: Verluste weiten sich aus!
18.09.20 Commerzbank: Der Abgang von Mandel und He.
17.09.20 Neues Short Smart Mini Future-Zertifikat auf C.
17.09.20 Commerzbank: Privatkundenvorstand wirft das .
16.09.20 Commerzbank: Ich hoffe Sie haben DAS noch .
16.09.20 Commerzbank: Aktie kurz vor wichtiger, chartt.
15.09.20 Commerzbank: Trendbruch!!
15.09.20 Commerzbank: Restrukturierung - mehr Chance.
15.09.20 Deutsche Bank und Commerzbank: Kann man d.
14.09.20 Commerzbank: Diskussion um den Umbau könnt.
11.09.20 Commerzbank: Digi-Know-how soll in den Vors.
10.09.20 Commerzbank: Gesamterträge in Q2 verbessert.
10.09.20 Commerzbank: Kurs testet erneut Unterstützun.
10.09.20 Commerzbank-Aktie holt wieder Luft - Aktiena.
10.09.20 Commerzbank: Weitere Anleiheemission erneut .
09.09.20 Commerzbank: Chef der Privatkundensparte in .
08.09.20 Commerzbank Aktie: Jetzt müssen die Bullen e.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Commerzbank-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Timo Nützel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Commerzbank AG (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) unter die Lupe.


Bei der Commerzbank sehe es gar nicht gut aus. Die bereits angeschlagene Aktie habe gestern durch neue Geldwäsche-Vorwürfe einen weiteren Dämpfer abbekommen. Ein Ende des Kursrücksetzers sei dabei noch nicht in Sicht. Der Titel drohe weiter abzustürzen.

Seit dem Zwischenhoch am 7. September bei 5,35 Euro sei die MDAX-Aktie um knapp 20 Prozent gefallen. Dabei habe sie gleich vier Verkaufssignale gesendet. Zuerst habe der Kurs die Keilformation bei 4,85 Euro nach unten aufgelöst. In den Folgetagen habe der Aktienkurs die 50-Tage-Linie bei 4,71 Euro und die 200-Tage-Linie bei 4,50 Euro unterschritten. Am gestrigen Montag habe das Papier zudem den Widerstand am 38,2%-Fibonacci-Retracement bei 4,30 Euro durchbrochen.

Der Stochastik-Indikator sei momentan stark überverkauft und könnte einen kurzen Kaufimpuls generieren. Aus charttechnischer Sicht würden jedoch die bearishen Signale überwiegen. Ein weiterer Rücksetzer bis zum 23,6%-Fibonacci-Retracement bei 3,75 Euro sei dadurch recht wahrscheinlich.

Bei dem Finanztitel stünden womöglich weitere Kursrücksetzer an. Der empfohlene Stopp bei 4,00 Euro sei damit in Gefahr.

Anleger sollten die Commerzbank-Aktie unbedingt im Auge behalten, so Timo Nützel von "Der Aktionär". (Analyse vom 22.09.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Commerzbank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
4,32 EUR +1,29% (22.09.2020, 14:47)

Xetra-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
4,322 EUR +1,96% (22.09.2020, 14:33)

ISIN Commerzbank-Aktie:
DE000CBK1001

WKN Commerzbank-Aktie:
CBK100

Eurex Optionskürzel Commerzbank-Aktienoption:
CBK

Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CBK

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CRZBF

Kurzprofil Commerzbank AG:

Die Commerzbank (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in knapp 50 Ländern. In zwei Geschäftsbereichen - Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden - bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen, das genau auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist.

Die Commerzbank wickelt rund 30% des deutschen Außenhandels ab und ist Marktführer im deutschen Firmenkundengeschäft. Zudem ist die Bank aufgrund ihrer hohen Branchenkompetenz in der deutschen Wirtschaft ein führender Anbieter von Kapitalmarktprodukten. Ihre Töchter Comdirect in Deutschland und mBank in Polen sind zwei der weltweit innovativsten Onlinebanken.

Mit künftig rund 800 Filialen betreibt die Commerzbank eines der dichtesten Filialnetze in Deutschland. Insgesamt betreut die Bank bundesweit mehr als 11 Millionen Privat- und Unternehmerkunden sowie weltweit über 70.000 Firmenkunden, multinationale Konzerne, Finanzdienstleister und institutionelle Kunden. Die polnische Tochtergesellschaft mBank S.A. betreut rund 5,6 Millionen Privat- und Firmenkunden, überwiegend in Polen, aber auch in der Tschechischen Republik und der Slowakei. Im Jahr 2019 erwirtschaftete die Commerzbank mit rund 48.500 Mitarbeitern Bruttoerträge von rund 8,6 Milliarden Euro. (22.09.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Commerzbank

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (22.09.20)
Banken & Finanzen in unserer ... (22.09.20)
Banken in der Eurozone (22.09.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Commerzbank: Ende des Kursrücks. (15:00)
Commerzbank: Neue Geldwäsche-V. (21.09.20)
Commerzbank: Aktie im freien Fal. (21.09.20)
Commerzbank: Verluste weiten sic. (18.09.20)
Commerzbank: Der Abgang von M. (18.09.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Commerzbank

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?