Daimler


WKN: 710000 ISIN: DE0007100000
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Daimler News

Weitere Meldungen
09:40 Daimler: Erneute Rückrufaktion - Aktienanalyse
09:16 Daimler-Aktie: Glücksgefühle bei jedem Bullen!
08:28 Daimler-Aktie mit erneutem Rückruf im Abgas.
13.10.19 Daimler: War es das nun?
12.10.19 Handle konträr und werde reich: 2 Aktien, übe.
12.10.19 Diese Entwicklung wird den Elektroantrieb für .
11.10.19 Daimler Aktie: Die 50 Euro Marke muss genom.
11.10.19 Warum die Daimler-Aktie fällt, was folgen wir.
11.10.19 Daimler und die E-Mobilität: Mehr Risiko als Ch.
10.10.19 Daimler will die Mercedes-Neuwagenflotte bis 2.
10.10.19 Neue Impulse für die Mobilitätsservices von Da.
09.10.19 Daimler: Short-Engagement von Marshall Wace.
09.10.19 Daimler Aktie: Das große Chaos um die Bewe.
09.10.19 Daimler: Kapitalmarkttag weitaus wichtiger als .
09.10.19 Darum würde ich heute die Daimler-Aktie kauf.
09.10.19 TUI, Daimler und Allianz: Neue Woche, neue a.
08.10.19 Daimler: Diesel-Krimi hört nicht auf!
08.10.19 Daimler: Kehrtwende beim Absatz - Aktienana.
08.10.19 Daimler-Aktie im Dividendencheck – sportliche 7.
07.10.19 Daimler: KBA eröffnet Anhörungsverfahren - A.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Daimler-AktienAnalysevom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär":

Jochen Kauper von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Stuttgarter Autobauers Daimler AG (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, Ticker-Symbol: DAI, Nasdaq OTC-Symbol: DDAIF) unter die Lupe.


Zum dritten Mal binnen kurzer Zeit müsse Daimler Tausende Diesel-Autos zurückrufen - und bringe damit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) auf die Palme. Keine guten Voraussetzungen für die Daimler-Aktie.

"Der neue Daimler-Vorstandsvorsitzende Ola Källenius hat mir vor Monaten versichert, dass er bei unzulässigen Abgastechniken reinen Tisch machen wird", habe Scheuer der "Bild am Sonntag" gesagt. "Leider ist das Gegenteil der Fall."

Daimler habe am Freitagabend mitgeteilt, Hunderttausende weitere Diesel-Fahrzeuge wegen einer unzulässigen Abgastechnik zurückrufen zu müssen. Die Rede sei von einer mittleren sechsstelligen Anzahl Mercedes-Benz-Fahrzeugen in Europa gewesen, die mit dem schon etwas älteren Euro-5-Dieselmotor mit der Bezeichnung OM651 unterwegs seien.

Der Motor stecke in einer ganzen Reihe von Mercedes-Fahrzeugen quer durch die Modellpalette. Es handle sich aber um ein älteres Modell, das in aktuellen Baureihen nicht mehr zum Einsatz komme. "Die Produktion der Fahrzeuge ist spätestens im Juni 2016 ausgelaufen", habe Daimler betont. Zu den jetzt betroffenen Fahrzeugen würden auch rund 260.000 Transporter des Modells Sprinter gehören. Dass das KBA diese im Visier habe, sei bereits eine Woche zuvor bekannt geworden.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer habe die Haltung des Autobauers kritisiert, die dem Motto folge: "Wir haben manipuliert, aber Behörden, sucht mal schön den Fehler selbst." Der Minister habe von "Trickserei" und "Salamitaktik" gesprochen. Ein Daimler-Sprecher habe die Aussagen des Ministers nicht kommentieren wollen.

Das KBA habe dem Autobauer schon 2018 auferlegt, gut 680 000 Diesel-Fahrzeuge zurückzurufen; im Juni dieses Jahres seien dann noch einmal rund 60.000 Geländewagen des Typs Mercedes-Benz GLK dazu gekommen. Nach Ansicht der Behörden sei darin eine unzulässige Abschalteinrichtung bei der Abgasreinigung im Einsatz. Daimler sei der Auffassung, dass seine Abgastechnik rechtlich in Ordnung sei, und wolle gegen den Rückrufbescheid vom Freitag wie auch gegen die vorherigen Widerspruch einlegen.

Aus technischer Sicht habe sich die Daimler-Aktie in den letzten Tagen wieder Richtung 200-Tage-Linie aufgemacht. Diese verlaufe aktuell bei 49,22 Euro. Erst sobald diese geknackt werde, könne Entwarnung gegeben werden. Gleichbedeutend wäre das mit einem neuen Kaufsignal für die Daimler-Aktie. Aus fundamentaler Sicht könnten die Zahlen für das dritte Quartal am 24. Oktober sowie der anstehende Kapitalmarkttag im November positive News liefern.

In punkto Kapitalmarkttag würden Analysten Neuigkeiten zur strategischen Umgestaltung bei Daimler erwarten. Dazu könnten Portfolio-Anpassungen und neue Ziele im Bereich elektrische Auch zur Dividendenpolitik könnte sich Daimler CEO-Källenius äußern. Wobei "Der Aktionär" nicht davon ausgehe, dass Daimler die hohe Dividendenausschüttung in der aktuellen Phase der hohen Investitionen in neue Antriebsformen und Mobilitätsdiente halten werde.

Hinzu komme: "Wir befinden uns in einem sehr schweren Markt. Wir gehen weltweit von gut 8 Millionen Fahrzeugen Überkapazität aus. Da kann man nicht mit der Kostenschere die Dividenden zu 100% absichern. Es macht Sinn, die Aktionäre von schwierigeren Jahren und niedrigerer Dividende zu überzeugen und Dividenden mit Fremdkapital - das sollte wirklich nicht machen", habe Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer gegenüber "Der Aktionär" gesagt. (Analyse vom 14.10.2019)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Börsenplätze Daimler-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Daimler-Aktie:
46,475 EUR -1,24% (14.10.2019, 09:27)

Tradegate-Aktienkurs Daimler-Aktie:
46,44 EUR -0,56% (14.10.2019, 09:42)

ISIN Daimler-Aktie:
DE0007100000

WKN Daimler-Aktie:
710000

Eurex Optionskürzel Daimler-Aktienoption:
DAI

Ticker-Symbol Daimler-Aktie:
DAI

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Daimler-Aktie:
DDAIF

Kurzprofil Daimler AG:

Die Daimler AG (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, Ticker-Symbol: DAI, Nasdaq OTC-Symbol: DDAIF) mit Sitz in Stuttgart ist ein deutscher Hersteller von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen Ihre bekannteste Marke ist Mercedes Benz. Die Daimler AG ist außerdem Anbieter von Finanzdienstleistungen und die erste global notierte Aktiengesellschaft.

Die Daimler AG ist eines der größten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört die Daimler AG zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovative Mobilitätsdienstleistungen an.

Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet die Daimler AG auch heute die Zukunft der Mobilität: Die Daimler AG setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern. Die Daimler AG investiert seit Jahren konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebe mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Neben Hybridfahrzeugen bietet die Daimler AG dadurch die breiteste Palette an lokal emissionsfreien Elektrofahrzeugen mit Batterie und Brennstoffzelle. Denn die Daimler AG betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, ihrer Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden.

Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium- Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra und Thomas Built Busses. (14.10.2019/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Daimler

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Daimler und vieles Andere (14.10.19)
Daimler 2011 Daimler 2011 ... (14.10.19)
Tesla Model S 22-Jun-2012 die ... (13.10.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Daimler: Erneute Rückrufaktion - A. (09:40)
Daimler-Aktie: Glücksgefühle bei je. (09:16)
Daimler-Aktie mit erneutem Rückru. (08:28)
Daimler: War es das nun? (13.10.19)
Handle konträr und werde reich: 2. (12.10.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Daimler

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?