Daimler


WKN: 710000 ISIN: DE0007100000
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Daimler News

Weitere Meldungen
12:40 Zwangsgeld wegen mieser Luft in Stuttgart? .
09:40 Bitcoin, Apple, Daimler – Absicherung und Spek.
08.12.17 Daimler-Aktie: Geplante Holding-Struktur positiv.
08.12.17 Daimler: Das große Kaufsignal
08.12.17 Daimler-Aktie: Ganz großes Kaufsignal möglich.
08.12.17 Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA & Co.: Die 10.
06.12.17 Daimler-Aktie: Auch 2018 weiteres Wachstum.
06.12.17 Die BMW-Aktie: 3 Dinge, die Investoren in 20.
06.12.17 Daimler-Aktie unterbewertet - Bernstein Resea.
05.12.17 Kryptowährungen Bitcoin oder IOTA: wo liegt .
05.12.17 Daimler: Volatilität bleibt hoch
05.12.17 Elektromobilität: 2018 wird ein weiteres Alibi-J.
04.12.17 Daimler-Aktie: Finanzvorstand hält Margenziel f.
04.12.17 5%-Chance mit Zertifikat auf BMW-, Daimler- .
03.12.17 BMW, Daimler und GM: Dividendentechnisch au.
01.12.17 Daimler-Aktie: Ziehen die Kurse jetzt wieder a.
30.11.17 Daimler-Aktie: Darum ist der Autotitel interess.
28.11.17 Daimler-Aktie: Weitere Verkaufswelle droht! Ch.
28.11.17 Bedenkliches Chartbild!
28.11.17 Daimler: Bedenkliches Chartbild!


nächste Seite >>
 
Meldung

STUTTGART (dpa-AFX) - Muss das Land ein Zwangsgeld zahlen, weil es den Autoverkehr am Feinstaub-Hotspot Neckartor in Stuttgart an Tagen mit hoher Luftbelastung nicht reduziert? Mit dieser Frage befasst sich das Verwaltungsgericht Stuttgart am 19. Dezember. Dabei geht es um einen vor Gericht geschlossenen Vergleich, in dem das Land bereits 2016 Anwohnern von Deutschlands schmutzigster Kreuzung zugesagt hatte, den Autoverkehr vor ihrer Haustür ab 2018 an Tagen mit hoher Luftverschmutzung um 20 Prozent zu reduzieren.

Das Land sieht keine Möglichkeit zu einer gezielten Luftverbesserung am Neckartor. Das im Vergleich gegebene Versprechen auf gezielte Verkehrsreduzierung am Neckartor sei aus Sicht des Landes nicht einzuhalten, hieß es im Verkehrsministerium. Jedes Verkehrsverbot am Neckartor führe zwar dort zu weniger Feinstaub, andernorts aber zu mehr. Ein auf Einzelstrecken bezogenes Fahrverbot verstoße gegen das Verschlechterungsverbot der Bundesimmissionsschutzverordnung. Die Anwohner hatten beim Verwaltungsgericht Antrag auf Androhung eines Zwangsgeldes von bis zu 10 000 Euro gestellt.

Das Verwaltungsgericht hatte bundesweit Schlagzeilen gemacht, als es Ende Juli in einem Urteil zu einer Klage der Deutschen Umwelthilfe gegen den Luftreinhalteplan für Stuttgart auf ganzjährige Fahrverbote für Dieselautos drängte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da das Land es vom Bundesverwaltungsgericht prüfen lässt./rob/DP/men



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BMW St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BMW 2.0 (10.12.17)
kann man diese Aktie kaufen ? (09.12.17)
Verkaufe ich heute EM.TV mit ... (26.12.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Zwangsgeld wegen mieser Luft in. (12:40)
BMW-Aktie auf aktuellem Niveau . (11:06)
BMW-Aktie: Enttäuschungspotenzia. (08.12.17)
BMW-Calls mit 61% Chance bei K. (07.12.17)
BMW-Aktie: E-Mobilität und Model. (06.12.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BMW St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?