Deutsche Bank


WKN: 514000 ISIN: DE0005140008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Deutsche Bank News

Weitere Meldungen
09:55 Deutsche Bank: Amerikaner unzufrieden mit Inv.
08:35 Deutsche Bank: Ratingagentur S&P zeigt sich .
16.07.19 Exotic-Trader-Update: Deutsche Bank
16.07.19 Deutsche Bank: Was steht jetzt noch aus?
16.07.19 Deutsche Bank: Unterstützung von Standard & .
15.07.19 Deutsche Bank: US-Konkurrent liefert starke Z.
15.07.19 Deutsche Bank Contingent Capital II: Kann es .
15.07.19 Deutsche Bank: Konflikt mit Großaktionär Cerb.
15.07.19 Deutsche Bank: Deutsche Wirtschaft unterstütz.
15.07.19 Deutsche Bank – als Hassobjekt begehrt
15.07.19 Deutsche Bank, thyssenkrupp und Daimler: 3 g.
15.07.19 Deutsche Bank fester! Stellenabbau und Analys.
14.07.19 Deutsche Bank: Was kann IHREM Vermögen p.
14.07.19 Deutsche Bank Elementssm Dogs of the Dow .
12.07.19 Deutsche Bank: Leerverkäufer-Attacke von Wo.
12.07.19 "Die Märkte lieben es, die Deutsche Bank zu h.
12.07.19 Deutsche Bank-Aktie: Schlechte Nachrichten oh.
12.07.19 Deutsche Bank Aktie: Das große Bild!
12.07.19 Wird die Deutsche Bank nach der Schrumpfku.
11.07.19 Deutsche Bank: Trendwende auch auf lange Si.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Bankenkonzerns Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) unter die Lupe.


Die Umbaupläne der Deutschen Bank hätten für viel Kritik bei Analysten und Marktteilnehmern gesorgt. Vielfach angegriffen worden seien die langfristigen Ziele, die Vorstandschef Christian Sewing bis 2022 erreichen wolle. Auch der Großaktionäre Cerberus solle Kritik geübt haben. Ihn störe allerdings etwas anderes.

Cerberus dränge darauf, dass die Deutsche Bank mehr ins Risiko gehe. Das berichte das Wirtschaftsmagazin "Capital". Konkret gehe es um die 260 Milliarden Euro schweren Liquiditätsreserven der Bank. Die aktuelle Strategie des Geldhauses, "überschüssige Liquidität in renditestarke, aber dennoch qualitativ hochwertige Vermögenswerte und/oder in das Kerngeschäft umzuschichten", gehe dem US-Hedgefonds anscheinend nicht weit genug.

Seit dem Einstieg von Cerberus Ende 2017 bei der Deutschen Bank habe der Aktienkurs mehr als 50 Prozent verloren. Die Amerikaner könnten mit ihrer Investition nicht zufrieden sein. Anscheinend seien sie mit der Deutschen Bank auch enger, als bislang bekannt. "Capital" berichte weiter, dass die Deutsche Bank Cerberus nicht nur Geld geliehen habe, sondern auch von Geschäften profitiere, die der Hedgefonds damit eingehe.

Laut Insider-Berichten würden sich Cerberus und die Deutsche Bank die Profite teilen, die der Fonds mit dem Geld mache. Mittlerweile habe die Deutsche Bank das aber dementiert.

Die Deutsche Bank bewege sich mit der aktuellen Sanierung auf einem schmalen Grad. Die Liquiditätsreserven seien hoch, eine renditeträchtige Anlage sei schwierig, denn alle sicheren Papiere würden fast keine Rendite mehr abwerfen. In der aktuellen Situation des Konzernumbaus sollte die Deutsche Bank lieber ihre aktuelle Strategie beibehalten, um die Liquiditätspolster hochzuhalten.

"DER AKTIONÄR" wartet derzeit ab, wie sich der Konzernumbau entwickelt. Noch sei es zu früh, um eine Tendenz zu erkennen. Die Deutsche Bank-Aktie bleibt auf der Watchlist, so Fabian Strebin. (Analyse vom 17.07.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Bank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
7,176 EUR +1,03% (17.07.2019, 10:14)

XETRA-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
7,175 EUR -0,11% (17.07.2019, 09:59)

NYSE-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
7,97 USD +2,57% (16.07.2019)

ISIN Deutsche Bank-Aktie:
DE0005140008

WKN Deutsche Bank-Aktie:
514000

Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DBK

NYSE Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DB

Kurzprofil Deutsche Bank AG:

Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an - vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu allen Formen des Kapitalmarktgeschäfts. Zu ihren Kunden gehören Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. Sie hat in Europa eine starke Marktposition und ist in Amerika und der Region Asien-Pazifik maßgeblich vertreten. (17.07.2019/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deutsche Bank

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Deutsche Bank - sachlich, ... (17.07.19)
Einschätzung Depot (14.07.19)
Eine deutsche Bank wickelt sich ... (11.07.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Deutsche Bank: Amerikaner unzufr. (09:55)
Deutsche Bank: Ratingagentur S&P. (08:35)
Exotic-Trader-Update: Deutsche Ba. (16.07.19)
Deutsche Bank: Was steht jetzt n. (16.07.19)
Deutsche Bank: Unterstützung von . (16.07.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deutsche Bank

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?