Deutsche Bank


WKN: 514000 ISIN: DE0005140008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Deutsche Bank News

Weitere Meldungen
20.01.20 Deutsche Bank: Chef Christian Sewing setzt n.
17.01.20 Deutsche Bank: Konzernergebnis verschlechtert .
17.01.20 Deutsche Bank Aktie: Der Glaube ist zurück!
17.01.20 Deutsche Bank will grüne Projekte fördern - A.
17.01.20 NordLB belässt Deutsche Bank auf 'Halten' - Z.
17.01.20 Deutsche Bank: Warme Worte für Aktionäre -.
16.01.20 Deutsche Bank: Short-Engagement von Caxton .
16.01.20 Deutsche Bank: Leerverkäufer AQR Capital Ma.
16.01.20 Deutsche Bank: Das macht Hoffnung - Aktiena.
16.01.20 ETFs vs. Einzelaktien: Welcher Anlageklasse i.
15.01.20 Deutsche Bank: Eine der besten Aktien des ne.
15.01.20 Deutsche Bank: Wer hätte das für möglich ge.
15.01.20 Deutsche Bank Aktie: Warum nicht gleich so?
14.01.20 Deutsche Bank: 2019 dürfte kein Erfolgsjahr g.
14.01.20 Deutsche Bank-Aktie: Bloß aufpassen!
13.01.20 Deutsche Bank: AQR Capital Management fähr.
13.01.20 Deutsche Bank: US-Berichtssaison wird jetzt ri.
13.01.20 Deutsche Bank-Aktie: Noch ist es nicht zu spä.
10.01.20 Deutsche Bank sucht weiter nach einem Nachf.
09.01.20 Deutsche Bank Aktie: Unaufregende Entwicklun.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Bankenkonzerns Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) unter die Lupe.


Im vergangenen Sommer habe Deutsche Bank-Chef Christian Sewing den Big Bang gestartet: Nach Jahren des Zauderns gebe es einen großen Umbau, der über die Zukunft der Bank entscheide. Bis 2022 sollten die bereinigten Kosten im Vergleich zu 2018 um fast 6 Milliarden Euro auf 17,0 Milliarden Euro sinken. Dazu setze Sewing nicht nur auf Jobabbau.

Bis übernächstes Jahr sollten bis zu 18.000 Mitarbeiter gehen. Das koste die Bank Milliarden an Abfindungen und dürfte in 2019 für einen dicken Verlust gesorgt haben. Der Konzern ziehe sich aus dem globalen Aktienhandel weitgehend zurück und dampfe auch den Anleihehandel ein. In Deutschland würden hunderte Filialen geschlossen. Vor allem finde der Abbau aber im Investmentbanking statt, dass um 40 Prozent schrumpfen solle.

Doch damit nicht genug: Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg sollten dort auch die Bonuszahlungen gekürzt werden. Um rund 30 Prozent sollten die variablen Vergütungen der Investmentbanker sinken, wie die Agentur mit Berufung auf mit der Angelegenheit betraute Personen berichtet habe. Insgesamt wolle die Deutsche Bank konzernweit die Boni um ein Fünftel beschneiden. Es werde erwartet, dass Sewing dadurch im Vergleich zum Vorjahr 400 Millionen Euro einsparen könne.

Aus moralischer Sicht sei es sicher richtig, die Boni zu kürzen. Gerade im Investmentbanking, denn dort seien zuletzt keine Gewinne verzeichnet worden. Zudem gebe es seit Jahren vonseiten der Öffentlichkeit Kritik an den hohen Bonuszahlungen. Deshalb kürze Sewing allerdings nicht die Zahlungen. Er brauche schlicht und einfach das Geld für den Konzernumbau. Die amerikanische Konkurrenz schwimme förmlich im Geld. Für die Deutsche Bank werde es so noch schwerer Talente zu binden oder neu zu finden.

Die Aktie habe nach einem steilen Anstieg seit Jahresbeginn eine Verschnaufpause eingelegt. Aufgrund der großen Unsicherheiten rät "Der Aktionär" langfristig orientierten Investoren von einem Einstieg ab, so Fabian Strebin von "Der Aktionär" zur Deutsche Bank-Aktie. (Analyse vom 20.01.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Bank-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
7,466 EUR -1,61% (20.01.2020, 09:33)

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
7,429 EUR -2,29% (20.01.2020, 09:47)

NYSE-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
8,42 USD -1,41% (17.01.2020, 22:00)

ISIN Deutsche Bank-Aktie:
DE0005140008

WKN Deutsche Bank-Aktie:
514000

Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DBK

NYSE Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DB

Kurzprofil Deutsche Bank AG:

Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an - vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu allen Formen des Kapitalmarktgeschäfts. Zu ihren Kunden gehören Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. Sie hat in Europa eine starke Marktposition und ist in Amerika und der Region Asien-Pazifik maßgeblich vertreten. (20.01.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deutsche Bank

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Deutsche Bank - sachlich, ... (20.01.20)
Eine deutsche Bank wickelt sich ... (17.01.20)
Deutsche Bank (moderiert 2.0) (01.11.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Deutsche Bank: Chef Christian Sew. (20.01.20)
Deutsche Bank: Konzernergebnis v. (17.01.20)
Deutsche Bank Aktie: Der Glaube . (17.01.20)
Deutsche Bank will grüne Projekte. (17.01.20)
NordLB belässt Deutsche Bank auf. (17.01.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deutsche Bank

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?