Deutsche Bank


WKN: 514000 ISIN: DE0005140008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Deutsche Bank News

Weitere Meldungen
12.11.18 Amazon, BMW, Deutsche Bank – die aktuellen .
11.11.18 Deutsche Bank: US-Kongresswahlen sind vorbe.
10.11.18 Deutsche Bank Contingent Capital II 655 Prefe.
09.11.18 Deutsche Bank: Short-Engagement von AQR C.
09.11.18 Deutsche Bank: Bitte unbedingt beachten
08.11.18 Ist es endlich vollbracht, Deutsche Bank Eleme.
07.11.18 Deutsche Bank: Anhaltende Leerverkäufer-Atta.
07.11.18 Deutsche Bank: Alles in Einem!
06.11.18 Deutsche Bank als “Kronjuwel”?
06.11.18 Deutsche Bank: 10-Euro-Marke wieder im Blick.
05.11.18 DWS beteiligt sich an arabischem Fintech - Fo.
05.11.18 So krisenanfällig ist die Deutsche-Bank-Aktie u.
05.11.18 Deutsche Bank: Das interessiert auch Aktionär.
04.11.18 Deutsche Bank: Was macht der Markt?
04.11.18 Apple, Deutsche Bank, Dax – Sorgen der Spare.
04.11.18 Deutsche Bank Contingent Capital II 655 Prefe.
03.11.18 Deutsche Bank Elements Morningstar Wide Mo.
03.11.18 Vier Zitate von ING-Chef Hamers, die (Bank-)I.
03.11.18 Deutsche Bank unverändert unter Beschuss von.
02.11.18 Deutsche Bank: Hedgefonds steigt als Helfer e.


nächste Seite >>
 
Meldung
In unserem Newsletter - hier melden Sie sich für unseren Exklusivbereich an - stellen wir regelmäßig und brandaktuell unsere Veränderungen im Depot vor. Unsere Produktempfehlungen reichen dabei von US-Produkten, wie dem Amazon Discounter DS5LVF mit einem satten Rabatt von fast 20 Prozent, über ein Investment in die deutschen Autobauer, umgesetzt mit einem BMW Capped-Bonus CP2CAKbis hin zum Inliner HX3XZF auf die Deutsche Bank. Die Experten von der Börse München haben drei Investmentthemen identifiziert, die aktuell im Trend liegen…

Wir blicken auf die Einschätzung der Experten der Börse München:

“Welche wirtschaftlichen Entwicklungen bieten die besten Renditemöglichkeiten für Aktien-Anleger? Hier sind unsere drei Favoriten: Der Gesundheitssektor als solider Wachstumsmotor, die Gewinner der Investitionswelle sowie der Konsum-Boom in Asien.

Gesundheit als solider Wachstumsmotor

Kurzfristig erscheinen die Bewertungen von Aktien aus dem Gesundheitssektor günstig – und auch langfristig sehen wir interessante Wachstumsmöglichkeiten.

Günstig handeln können Sie übrigens bei der Online-Börse der Börse München: gettex. Hier finden Anleger mit ca. 100.000 Wertpapieren aus aller Welt das breite Produktspektrum einer echten Börse – ohne Entgelte und ohne Courtage. 

USA_Börse_WallStreet_FotoliaIn den USA haben die meisten Gesundheitsunternehmen zuletzt gute Zahlen geliefert. Sie haben stark davon profitiert, dass die US-Steuerreform die Rückführung von Kapital aus dem Ausland zu günstigen Bedingungen ermöglicht. Das kann innerhalb der Branche den Weg ebnen für Übernahmen, Dividendenausschüttungen und Aktienrückkäufe. In Europa erwarten wir ein steigendes Gewinnwachstum, das unter anderem von neuen Produkteinführungen vorangetrieben wird.

Vor allem der Untersektor Biotechnologie mit Fokus auf die Entwicklung neuer Arzneimittel untermauert unsere Einschätzung. Gilt der Gesundheitssektor gemeinhin als defensive Branche, die sich üblicherweise in schwächeren Wirtschaftsphasen am besten behauptet, so weist der Biotechnologiesektor ein starkes Wachstumselement auf.

Über ActivTrades können Sie sowohl die Demo testen, als auch bei dem Online-Broker direkt ein Konto eröffnen. Schauen Sie dazu einfach mal auf deren Webseite vorbei…

Gleichzeitig ist der Trend zu einer alternden Bevölkerung für die Gesundheitsbranche ein solider, fundamentaler Wachstumsmotor. Ältere Menschen machen einen wachsenden Anteil der Bevölkerung aus, unter anderem in vielen westlichen Ländern sowie in China – und genau das wird einen steigenden Bedarf an Medikamenten und Pflege mit sich bringen.

RISIKEN: Unsicherheit in Bezug auf künftige Arzneimittelpreise und Gesundheitsreformen sowie die Möglichkeit, dass Anleger ihr Augenmerk verstärkt auf zyklische Aktien richten, was auf Kosten defensiver Sektoren wie der Gesundheitsbranche gehen könnte.

Gewinner der Investitionswelle

Frankfurt_Börse_Banken_3Viele Unternehmen nehmen derzeit große Investitionen vor, um ihre künftige Produktion oder die von ihnen erbrachten Dienstleistungen zu optimieren. Obwohl zwischen den USA und China ein Handelskrieg tobt, hat die vergangene Berichtssaison ein hohes Investitionsniveau unter den Unternehmen belegt. Dies wird auch bezeichnet als Capex, eine Abkürzung für Capital Expenditure (Investitionsaufwand).

Doch vor allem in den USA stehen die Investitionen der Unternehmen unter Druck. Hier findet branchenübergreifend ein atemberaubendes Wettrennen statt, um das enorme Geschäftspotenzial im Bereich IT und Digitalisierung bestmöglich auszunutzen.

Wir konzentrieren uns daher momentan auf Unternehmen, die stark nachgefragte Lösungen zur Steigerung der Effizienz anbieten. Dazu zählen beispielsweise Industrieunternehmen aus den Sparten Robotik und Automatisierung sowie IT-Gesellschaften aus den Bereichen Big Data, Cloud und künstliche Intelligenz. Hier machen wir interessante Emittenten ausfindig, die von dem hohen Investitionsniveau profitieren – jetzt und in Zukunft. Datensicherheit ist eine interessante Nische – derzeit investieren Unternehmen stark, um den digitalen Bereich ihres Geschäfts abzusichern.

RISIKEN: Ein weiter eskalierender Handelskrieg könnte die Investitionsaktivitäten der Unternehmen bremsen.

Konsum-Boom in Asien

Asien war an den globalen Aktienmärkten im bisherigen Jahresverlauf ein Sorgenkind. Grund: Der Handelskrieg hat zu einem starken Einbruch insbesondere von chinesischen Aktien geführt.

symbol_asien_emergingInfolge dieser Kurskorrektur sehen wir mittlerweile wieder beträchtliches Kurspotenzial für asiatische Aktien. Die chinesische Regierung besitzt unseres Erachtens den nötigen finanziellen Spielraum, um die Wirtschaft in Gang zu bringen und die negativen Auswirkungen des Handelskriegs abzuschwächen. Hinzu kommt: Aus einem größeren Blickwinkel betrachtet verfügt Asien über eine wachsende Mittelklasse – die zu einem steigenden Konsum führt.

In den vergangenen Jahren ist der chinesische IT-Sektor enorm gewachsen und macht schon heute mehr als ein Drittel des chinesischen Aktienmarkts aus. Dies reflektiert die schnelle Digitalisierung innerhalb der Region, die die Verbreitung neuer Produkte und Dienstleistungen an die Verbraucher unterstützt.

Wenn wir die Aktienbewertungen im Verhältnis zu den konjunkturellen Wachstumsaussichten und den Gewinnerwartungen der Unternehmen betrachten, sind unserer Meinung nach in Asien aktuell viele negative Faktoren in den Kursen eingepreist. Für Anleger stehen demzufolge die Chancen gut, dass sie in Form positiver Überraschungen aus der Region belohnt werden.

RISIKEN: Ein unerwartet hoher Rückgang des chinesischen Wachstums, beispielsweise durch einen langen oder noch intensiveren Handelskrieg oder als Folge der Herausforderungen im hoch verschuldeten chinesischen Privatsektor, könnten den Konsum in Asien bremsen.”

Quelle: Börse München, eigene Recherche



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deutsche Bank

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Deutsche Bank - sachlich, ... (13.11.18)
Deutsche Bank (moderiert 2.0) (12.11.18)
Erstauflage - wikifolio - Trading ... (24.10.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Amazon, BMW, Deutsche Bank – d. (12.11.18)
Deutsche Bank: US-Kongresswahle. (11.11.18)
Deutsche Bank Contingent Capital . (10.11.18)
Deutsche Bank: Short-Engagement . (09.11.18)
Deutsche Bank: Bitte unbedingt be. (09.11.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deutsche Bank

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?