Deutsche Telekom


WKN: 555750 ISIN: DE0005557508
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Deutsche Telekom News

Weitere Meldungen
18.05.18 Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Deutsc.
10.05.18 Bonus Cap-Zertifikat auf Deutsche Telekom: B.
30.04.18 Faktor-Zertifikat Long auf Deutsche Telekom: .
27.04.18 Call-Optionsschein auf Deutsche Telekom: US-F.
19.04.18 Bonus Cap-Zertifikat auf Deutsche Telekom: V.
19.04.18 Deutsche Telekom-Calls mit 107%-Chance bei .
19.04.18 Memory Express-Zertifikat auf Deutsche Telek.
11.04.18 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf Deutsche T.
22.03.18 Multi Express-Zertifikat Memory mit 4,55% Ja.
21.03.18 Mini Future-Long auf Deutsche Telekom: Chanc.
01.03.18 Wave XXL-Optionsscheine auf Deutsche Teleko.
01.03.18 Bonus Cap-Zertifikat auf Deutsche Telekom: S.
26.02.18 Turbo Long auf Deutsche Telekom: 100-Prozen.
23.02.18 Deutsche Telekom-Calls mit 98%-Chance bei K.
02.02.18 Daimler- und Deutsche Telekom-Performance D.
09.01.18 StayHigh-Optionsschein auf Deutsche Telekom: .
08.01.18 Fixkupon-Express auf BMW, adidas, Siemens, .
28.12.17 Deutsche Telekom-Calls mit 98%-Chance bei K.
21.12.17 Express-Zertifikat auf Deutsche Telekom: Gebr.
15.12.17 Deep Express plus-Zertifikate auf Siemens, Da.


nächste Seite >>
 
Meldung
München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel ist die Deutsche Telekom-Aktie (ISIN DE0005557508 / WKN 555750 ) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Anlagezertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.


T-Mobile US, ein Tochterunternehmen der Deutschen, und Sprint, ein Tochterunternehmen der Softbank, haben eine verbindliche Vereinbarung abgeschlossen, die beiden Gesellschaften zu einem größeren Unternehmen zusammen zu führen. Die T-Mobile US übernehme hierbei alle Sprint-Anteile. Für jeweils 9,75 Sprint-Anteile würden deren Aktionäre im Gegenzug eine neue Aktie der T-Mobile US ohne bare Zuzahlung erhalten. Die Zahl der ausgegebenen T-Mobile US-Aktien werde folglich von ca. 865 Mio. auf ca. 1,29 Mrd. Aktien steigen, habe der Bonner Konzern in seiner Pressemitteilung Ende April berichtet.

Nach Abschluss der Transaktion halte die Deutsche Telekom ca. 42% der T-Mobile US-Aktien, die japanische Sprint-Mutter Softbank sei zu 27% beteiligt und freie Aktionäre zu ca. 31%. Die Softbank und die Telekom hätten sich darauf geeinigt, dass die Telekom die Stimmrechtskontrolle haben werde. Die Telekom könnte damit die neue Gesellschaft in der Bilanz behalten, was für den Gesamtkonzern Wachstum verspreche, da sich das US-Geschäft zu einem Umsatz- und Gewinnbringer entwickelt habe.

Das Transaktionsvolumen solle sich auf USD 150 Mrd. belaufen, den Barwert der Synergien solle USD 43 Mrd. betragen. Die Kartellbehörden müssten dem Deal jedoch noch zustimmen. In der Vergangenheit seien bereits zwei Anläufe zur Fusion der Telekom-Tochter mit dem kleineren Mobilfunk-Konzern Sprint gescheitert: 2014 habe die US-Regierung den Deal blockiert. Vor einigen Monaten sei erneut eine Fusion misslungen, weil sie sich nicht auf Preis und Besitzverhältnisse hätten einigen können.

Aus dem Zusammenschluss entstünde ein Konzern mit ca. 127 Mio. Kunden, der den beiden US-Konzerne Verizon und AT&T härtere Konkurrenz biete. Zusammen brächten die Unternehmen es auf einen Börsenwert von ca. USD 80 Mrd. Eine Verbindung würde beiden Unternehmen auch zu einer besseren Position beim Aufbau der Netze für die Zukunftstechnologie 5G verhelfen. Dafür würden zwar hohe Investitionen fällig, gemeinsam könnten die Firmen jedoch ihren 5G-Aufbau deutlich beschleunigen, habe die Tagesschau berichtet.

Neben der Akquirierung müsse die Telekom in den Ausbau seiner Netzinfrastruktur investieren, besonders in Deutschland. Ansonsten würden Kunden an Anbieter mit schnelleren Internetleitungen abwandern. Die vereinbarte Übernahme des Kabelanbieters Unitymedia durch Vodafone erhöhe hierbei den Druck. Vodafone habe bereits angekündigt, Unitymedia und andere Töchter von Liberty Global für EUR 18,4 Mrd. übernehmen zu wollen, habe das Handelsblatt berichtet.

Die Deutsche Telekom-Aktie werde aktuell bei EUR 14,06 (17.05.2018) gehandelt. Das Jahreshoch habe bei EUR 17,40 (23.05.2017) gelegen. Das Jahrestief habe bei EUR 12,85 (22.03.2018) gelegen. Bei Bloomberg würden 16 Analysten die Aktie auf "kaufen", 10 auf "halten" und zwei auf "verkaufen" setzen. Bloomberg-Analysten würden aktuell ein Zwölf-Monats-Kursziel von EUR 16,24 setzen.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel das Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000VL6HKZ7 / WKN VL6HKZ ) auf die Deutsche Telekom-Aktie. Die Bonusrendite werde bei 9,89% (9,57% p.a.), die Barriere bei EUR 10,50 und der Cap bei EUR 18,00 gesehen. Der Bonuslevel liege bei EUR 18,00. Der Geldkurs betrage EUR 16,18 und der Briefkurs EUR 16,19. Der Bewertungstag sei der 21.06.2019. (Stand: 18.05.2018, 12:50)

Interessant sei auch das Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000VL6HK19 / WKN VL6HK1 ) auf Deutsche Telekom. Die Bonusrendite liege hierbei bei 14,94% (14,23% p.a.) und die Barriere bei EUR 11,00. Der Bonuslevel betrage EUR 20,00. Der Geldkurs belaufe sich auf EUR 17,12 und der Briefkurs auf EUR 17,14. Der Bewertungstag sei am 21.06.2019. (Stand: 18.05.2018, 12:54)

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses des oben genannten Unternehmens von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Die Aktie könne sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. Zudem seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Anleger seien dem Risiko der Insolvenz, das heiße einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. (Ausgabe vom 17.05.2018) (18.05.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deutsche Telekom

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Deutsche Telekom (Moderiert) (21.05.18)
Telekom Dividende (10.05.18)
Deutsche Telekom Tages-Trading (22.02.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

So gut ist die NFON-Aktie (20.05.18)
Deutsche Telekom-Aktie: Fusion zw. (17.05.18)
Tarifrunde T-Systems: Kein Angeb. (17.05.18)
Daimler-Aktie: Grundsatzeinigung z. (17.05.18)
3 Lektionen, die mich die Aktie de. (17.05.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deutsche Telekom

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?