Deutsche Telekom


WKN: 555750 ISIN: DE0005557508
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Deutsche Telekom News

Weitere Meldungen
26.07.16 Britischer Telekomkonzern BT Group darf Netz.
26.07.16 Deutsche Telekom-Aktie: Seitwärtsphase hält a.
26.07.16 Deutsche Telekom-Aktie: Festnetzgeschäft wäc.
22.07.16 Deutsche Telekom-Aktie vor Ausbruch - Aktie.
18.07.16 Deutsche Telekom-Aktie: Deutsches Mobilfunkg.
12.07.16 United Internet: Das ist ein Frontalangriff auf .
06.07.16 Spotlight-Update: Deutsche Telekom
05.07.16 Deutsche Telekom: Teile der Infrastruktur solle.
01.07.16 Deutsche Telekom-Aktie: Verluste aufgeholt - .
01.07.16 Deutsche Telekom-Aktie pendelt zwischen 13,4.
30.06.16 Deutsche Telekom-Aktie: Favorit innerhalb der .
29.06.16 Telekom: Kurspotential!
29.06.16 Deutsche Telekom-Aktie: Mobilfunkriese investie.
28.06.16 Deutsche Telekom-Aktie: Deutschland-Geschäft .
28.06.16 Dt. Telekom: Platz nach unten!
27.06.16 Deutsche Telekom-Aktie: Brexit-Profiteur? HSB.
27.06.16 Deutsche Telekom – aller guten Dinge sind drei
24.06.16 Deutsche Telekom: Neue Impulse
23.06.16 Deutsche Telekom – Heimatmarkt belastet
21.06.16 Deutsche Telekom-Aktie: Unerklärlicher Schwäc.


nächste Seite >>
 
Meldung

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Telekomkonzern BT Group darf trotz der Beschwerden von Rivalen seine Netzzugangssparte behalten. Der Openreach genannte Geschäftsteil, der für die sogenannte letzte Meile der Netzanschlüsse in Großbritannien zuständig ist, könne unter dem Konzerndach weiterbestehen, allerdings als rechtlich selbstständiges Unternehmen, teilte die Regulierungsbehörde Ofcom am Dienstag mit. Die BT-Aktie lag am Nachmittag mit fast 5 Prozent Plus an der Spitze des britischen Leitindex FTSE 100 . Die Deutsche Telekom ist mit rund 12 Prozent größter BT-Aktionär.

Konkurrenten wie Vodafone , Sky PLC und Talktalk hatten den britischen Festnetzprimus BT wegen seiner Openreach-Geschäftspraktiken heftig kritisiert. Die Rivalen müssen für den Zugang zu ihren Kunden die letzte Meile von Openreach anmieten und werfen BT unter anderem Diskriminierung und zu geringe Investitionen ins Netz vor. Ofcom schlug nun vor, dass Openreach sich stärker für die Konkurrenz öffnen müsse und einen unabhängigen Verwaltungsrat sowie größere Budgetkontrolle bekommen solle.

Weiterer Streit ist aber sicher: Die BT Group will sich nämlich die ihren Angaben zufolge "unverhältnismäßig kostspielige" rechtliche Abspaltung von Openreach ersparen. Diese dauere zu lange und sei zu komplex, hieß es in einer Reaktion. Das könne eine jahrelange Unsicherheit nach sich ziehen. Auch die Konkurrenz ist nicht restlos zufrieden, Vodafone etwa macht sich nach eigenen Angaben nach wie vor Sorgen um die Investitionen in die Infrastruktur. Auch Sky äußerte sich kritisch./men/she/stb



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deutsche Telekom

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Deutsche Telekom (Moderiert) (26.07.16)
Comeback der Deutschen Telekom (25.05.16)
Löschung (18.02.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Britischer Telekomkonzern BT Grou. (26.07.16)
Deutsche Telekom-Aktie: Seitwärts. (26.07.16)
Deutsche Telekom-Aktie: Festnetzg. (26.07.16)
Deutsche Telekom-Aktie vor Ausb. (22.07.16)
Deutsche Telekom-Aktie: Deutsche. (18.07.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deutsche Telekom

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?