Deutsche Telekom


WKN: 555750 ISIN: DE0005557508
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Deutsche Telekom News

Weitere Meldungen
30.03.17 Deutsche Telekom-Aktie kann Kursbremse einf.
29.03.17 Umstellung auf DVB-T2 'wie geplant und ohne.
27.03.17 Wochenausblick: DAX stabilisiert sich oberhalb .
24.03.17 Deutsche Telekom-Aktie in breit angelegter Se.
24.03.17 Deutsche Telekom-Aktie: Hochinteressanter Lan.
24.03.17 Deutsche Telekom (Monthly) - Attraktive Seitw.
21.03.17 Deutsche Telekom-Aktie: Positiver Trend setzt .
21.03.17 Deutsche Telekom: Auf Erfolgskurs!
06.03.17 Deutsche Telekom-Aktie: Verbesserungen im B.
06.03.17 Deutsche Telekom-Aktie günstig bewertet - De.
06.03.17 Deutsche Telekom-Aktie: Weiterhin "Top Pick" .
06.03.17 Deutsche Börse, Deutsche Telekom und Vonov.
03.03.17 Deutsche Telekom-Aktie: Ergebnisbelastung dur.
03.03.17 Deutsche Telekom-Aktie: Starke Entwicklung in.
03.03.17 Auslandsaktien: Aufschwung für Mobilfunkbran.
02.03.17 Deutsche Telekom-Aktie: EBITDA-Ausblick wir.
02.03.17 Deutsche Telekom-Aktie: Schnäppchenjäger kön.
02.03.17 Dax wartet ab - Gewinneinbruch bei Deutsche .
02.03.17 Deutsche Telekom-Aktie: Q4-Umsatz besser als.
02.03.17 Deutsche Telekom-Aktie: Q4-EBITDA und enttä.


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.aktiencheck.de) - Deutsche Telekom-Aktie kann Kursbremse einfach nicht lösen - AktienAnalyse

Eine milliardenschwere Abschreibung hat der Deutschen Telekom (ISIN: DE0005557508, WKN: 555750, Ticker-Symbol: DTE, Nasdaq OTC-Symbol: DTEGF) zum Schluss des vergangenen Jahres einen Verlust eingebrockt, so die Experten vom "ZertifikateJournal" in einer aktuellen Veröffentlichung.


Weil die Beteiligung an der britischen BT Group infolge der Abwertung des Pfundes nach dem Brexit und wegen eines Bilanzskandals deutlich weniger wert sei, habe die Telekom diese um satte 2,2 Mrd. Euro wertberichtigen müssen. Das habe im Schlussviertel 2016 für einen Verlust von 2,1 Mrd. Euro gesorgt.

Im gesamten vergangenen Jahr habe der DAX-Konzern damit einen überraschend niedrigen Konzerngewinn von 2,7 Mrd. Euro gemacht. Trotzdem hätten die Bonner ihre Gesamtjahresprognose erfüllt. Bei einem Umsatzwachstum von 5,6 Prozent auf 73,1 Mrd. Euro sei das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) bei konstanten Wechselkursen um 7,6 Prozent auf 21,4 Mrd. Euro geklettert. Damit habe die Telekom in etwa wie erwartet abgeschnitten.

Wachstumstreiber Nummer eins ist und bleibt die amerikanische Mobilfunktochter T-Mobile US, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Das Geschäft in Übersee habe hauptsächlich für das Ergebnisplus gesorgt. Aber zum ersten Mal seit längerer Zeit habe auch der deutsche Heimatmarkt knapp zugelegt. Schwierig seien die Geschäfte im europäischen Ausland und in der Geschäftskundensparte T-Systems geblieben.

Auch für 2017 rechne der Bonner Konzern wieder mit einem guten Lauf in den USA. Doch auch in der Heimatsparte solle es bezogen auf das Ergebnis besser laufen. Daher sollten Umsatz und bereinigtes EBITDA erneut zulegen. Beim Erlös würden die Bonner ein weiteres Plus anpeilen - dabei seien Wechselkursveränderungen und Zu- wie Verkäufe ausgeklammert. Das EBITDA solle um rund vier Prozent auf 22,2 Mrd. Euro zulegen. Der freie Bargeldzufluss, an den Vorstandschef Tim Höttges die Dividende geknüpft habe, solle um rund zwölf Prozent auf rund 5,5 Mrd. Euro klettern.

Zahlen und Prognose hätten nicht ausgereicht, um der T-Aktie frische Impulse zu verleihen. Die Papiere seien seit Jahren einer der größten Bremsklötze im DAX. Seit mittlerweile zwei Jahren schwanke der Kurs in einer Spanne zwischen rund 13,50 und 17,50 Euro. Das dürfte sich auch in Zukunft kaum ändern, da auf der Notiz eine ganz besondere Kursbremse laste: die Verkaufsabsichten des Bundes. Laut einem Bericht der WirtschaftsWoche wolle sich der Großaktionär über kurz oder lang von seinen Aktien trennen. Derzeit halte der Bund 14,5 Prozent an dem Konzern, weitere 17,5 Prozent würden bei der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau liegen, die diese Anteile dem Bundesfinanzministerium (BFM) vor Jahren abgekauft habe. Wann das BMF die Aktien verkaufen wolle, sei abhängig vom Börsenumfeld und "nur in Teilschritten möglich". (Ausgabe 12/2017)

Börsenplätze Deutsche Telekom-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Deutsche Telekom-Aktie:
16,211 EUR -0,91% (30.03.2017, 14:25)

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Telekom-Aktie:
16,231 EUR -0,95% (30.03.2017, 14:37)

ISIN Deutsche Telekom-Aktie:
DE0005557508

WKN Deutsche Telekom-Aktie:
555750

Ticker-Symbol Deutsche Telekom-Aktie Deutschland:
DTE

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Deutsche Telekom-Aktie:
DTEGF

Kurzprofil Deutsche Telekom AG:

Die Deutsche Telekom AG (ISIN: DE0005557508, WKN: 555750, Ticker-Symbol: DTE, Nasdaq OTC-Symbol: DTEGF) gehört mit rund 165 Millionen Mobilfunk-Kunden, 28,5 Millionen Festnetz- und 18,5 Millionen Breitband-Anschlüssen zu den führenden integrierten Telekommunikations-Unternehmen weltweit.

Die Deutsche Telekom bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-TV für Privatkunden sowie Lösungen der Informations- und Kommunikationstechnik für Groß- und Geschäftskunden.

Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten. Im Geschäftsjahr 2016 haben wir mit weltweit rund 218.300 Mitarbeitern einen Umsatz von 73,1 Milliarden Euro erwirtschaftet - rund 66 Prozent davon außerhalb Deutschlands. (30.03.2017/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deutsche Telekom

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Deutsche Telekom (Moderiert) (30.03.17)
Comeback der Deutschen Telekom (28.02.17)
Löschung (18.02.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Deutsche Telekom-Aktie kann Kurs. (30.03.17)
Umstellung auf DVB-T2 'wie gepla. (29.03.17)
Wochenausblick: DAX stabilisiert s. (27.03.17)
Deutsche Telekom-Aktie in breit a. (24.03.17)
Deutsche Telekom-Aktie: Hochinter. (24.03.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deutsche Telekom

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?