Fresenius Medical Care


WKN: 578580 ISIN: DE0005785802
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Fresenius Medical Care News

Weitere Meldungen
12.12.19 Express-Zertifikat Memory auf FMC: Gebrauch.
18.11.19 Fresenius Medical Care-Calls mit 64%-Chance .
21.10.19 FMC-Calls mit 88%-Chance bei Kurserholung a.
12.09.19 Seitwärtsstrategien mit Fresenius Medical Care.
12.07.19 Call-Optionsschein auf FMC: US-Pläne treiben d.
09.07.19 FMC-Calls mit 71%-Chance bei Kursanstieg au.
20.05.19 Fresenius Medical Care-Calls mit 88%-Chance .
30.04.19 Unlimited Turbo Long Zertifikat auf Fresenius .
01.04.19 Fresenius Medical Care Long: 90-Prozent-Chanc.
13.03.19 Fresenius Medical Care-Calls mit 73%-Chance .
20.02.19 Mini Future Long Zertifikat auf Fresenius Med.
06.02.19 Korrektur beendet? Seitwärtsrendite mit DAX-W.
10.01.19 Turbo Long auf Fresenius Medical Care: 102-P.
17.12.18 Fresenius Medical Care Discount-Puts mit 15%.
06.12.18 Memory Express-Zertifikat auf Fresenius Medic.
31.10.18 Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Fresen.
25.10.18 Fresenius Medical Care-Discount-Zertifkate mit .
19.10.18 Fresenius Medical Care-Calls mit 93%-Chance .
09.10.18 Seitwärts Optionsschein auf Fresenius Medical .
04.10.18 Fresenius Medical Care-Calls mit 60%-Chance .


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Express-Zertifikat Memory mit Airbag 11/2025 (ISIN DE000DK0U3Y7 / WKN DK0U3Y ) von der DekaBank auf die Fresenius Medical Care-Aktie (ISIN DE0005785802 / WKN 578580 ).


Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) habe ein überraschend starkes drittes Quartal hinter sich. Der Umsatz sei währungsbereinigt um fünf Prozent auf 4,38 Mrd. Euro geklettert, der auf die Aktionäre des Konzerns entfallende Gewinn habe sich auf 363 Mio. Euro belaufen - ein Plus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Ausblick sei daher - entgegen so mancher Befürchtung - bestätigt worden: So solle der Umsatz 2019 währungsbereinigt weiterhin zwischen drei und sieben Prozent zulegen und der bereinigte Gewinn sich in einer Spanne zwischen plus zwei und minus zwei Prozent bewegen. Die Aktie sei daher gefragt gewesen, habe zuletzt aber einen Teil der Gewinne wieder abgeben müssen.

Nicht ganz unschuldig daran: Michael Jüngling von Morgan Stanley. Er halte die Erwartungen des Marktes an den Dialysespezialisten sowie dessen selbst gesteckte Ziele für 2020 für zu hoch und habe daher die Aktien von "equal-weight" auf "underweight" abgestuft. Im laufenden Jahr habe FMC von einer Reihe günstiger Umstände profitiert, so Jüngling. Dieser Rückenwind werde im kommenden Jahr durch Änderungen der staatlichen US-Gesundheitsbehörde CMS an den Erstattungssätzen für ihre Patienten wegfallen. Zwar stehe der Jüngling mit seinem Votum bislang alleine da, eine gewisse Portion Vorsicht vor den Jahreszahlen am 20. Februar könne aber sicher nicht schaden. Die Lösung: ein Memory Express der DekaBank. (Ausgabe 49/2019) (12.12.2019/zc/a/a)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Fresenius Medical Care

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Was ist eigentlich mit Fresenius? (06.02.20)
Fresenius shorten (05.02.20)
Risiken + Chancen der 30 DAX-... (03.04.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Fresenius Medical Care: Sollten Sie. (16.02.20)
Fresenius Medical CareIst es endlic. (09.02.20)
Fresenius Medical Care: Das ist sc. (02.02.20)
Fresenius Medical Care: Rücksetze. (29.01.20)
Fresenius Medical Care: Charttechn. (27.01.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Fresenius Medical Care

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?