Fresenius Medical Care


WKN: 578580 ISIN: DE0005785802
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Fresenius Medical Care News

Weitere Meldungen
25.02.15 AKTIEN IM FOKUS 2: Fresenius und FMC übe.
25.02.15 Fresenius Medical Care-Aktie: Q4-Zahlen verfeh.
25.02.15 Fresenius Medical Care-Aktie: Vorsichtiger Aus.
25.02.15 Fresenius Medical Care-Aktie: Gute Q4-Quartal.
25.02.15 Fresenius Medical Care Jahreszahlen: Ziele für .
24.02.15 Fresenius Medical Care-Aktie: Nach wie vor ei.
19.02.15 Fresenius Medical Care-Aktie: Vorsichtiger Aus.
19.02.15 Fresenius Medical Care-Aktie: Solide Q4-Quarta.
17.02.15 Fresenius Medical Care-Aktie immer noch attra.
13.02.15 Fresenius Medical Care-Aktie: Anhaltend gutes.
04.02.15 FMC-Aktie: Übernahmen und Kosteneinsparunge.
30.01.15 Fresenius Medical Care-Aktie: Favorit im Sekto.
28.01.15 Fresenius Medical Care-Aktie: Papier profitiert .
21.01.15 Fresenius Medical Care-Aktie: Kein Aufwärtspo.
20.01.15 Fresenius Medical Care-Aktie: Nur noch begren.
06.01.15 Fresenius Medical Care-Aktie vorgezogen gege.
06.01.15 Fresenius Medical Care-Aktie: Chancen und Ris.
19.12.14 Fresenius-Aktie: Ziemlich hoch bewertet - Jeff.
16.12.14 Fresenius Medical Care-Aktie: Ausgewogenes C.
15.12.14 Fresenius Medical Care-Aktie: Leerverkäufer M.


nächste Seite >>
 
Meldung

(neu: Schlusskurse, Analystenstimmen S&P Capital IQ, NordLB, Warburg Research)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Fresenius und FMC haben die Anleger am Mittwoch mit ihren Geschäftszahlen überzeugt. Sowohl der Klinikbetreiber als auch seine börsennotierte Dialysetochter hatten im vergangenen Jahr dank Zukäufen ihre Umsätze gesteigert. Mit Kursgewinnen von 2,40 beziehungsweise 5,24 Prozent besetzten die Aktien die Plätze drei und eins im kaum bewegten Dax . Beide Titel - insbesondere FMC - haben seit Jahresbeginn allerdings weniger zugelegt als der starke deutsche Leitindex.

Der Kauf neuer Krankenhäuser von der Konkurrenz hatte Fresenius 2014 ein weiteres Rekordjahr beschert. Die Krankenhaus-Tochter Helios hatte 41 Kliniken vom Rivalen Rhön-Klinikum übernommen. FMC hatte zwar mit gesenkten staatlichen Zuschüssen im wichtigen US-Markt zu kämpfen, steigerte aber den Umsatz mit dem Zukauf kleinerer Dialyse-Dienstleister und bremste den Gewinnrückgang durch ein Sparprogramm. Für das laufende Jahr peilen sowohl Fresenius als auch FMC steigende Umsätze und Gewinne an.

FRESENIUS VERSPRICHT BESCHLEUNIGTES GEWINNWACHSTUM

Analysten sahen die Zahlen von Fresenius sowie den Ausblick im Rahmen der Erwartungen bis leicht darüber. Der um Währungseffekte bereinigte Ausblick stelle ein stark beschleunigtes Gewinnwachstum in Aussicht, lobte Konrad Lieder von der Investmentbank Equinet. Oliver Reinberg vom Analysehaus Kepler Cheuvreux bemängelte lediglich die leicht gesunkene Gewinnqualität im Schlussquartal sowie die schon hohe Bewertung der Aktie. Holger Fechner von der NordLB geht davon aus, dass Fresenius nach den neuen Bestmarken bei Umsatz und Gewinn nun die 22. Dividendenerhöhung in Folge bekanntgeben wird.

Ähnlich wie bei Fresenius fiel das Urteil der Experten zu den Geschäftsresultaten der Dialysetochter aus. FMC habe sich ebenso wie Fresenius Kabi (Infusionstherapien und Generika) am Ende des vierten Quartals 2014 stark entwickelt, schrieb Commerzbank-Analyst Oliver Metzger. Allerdings stießen die Ziele vereinzelt auf Kritik. Sven Kürten von der DZ Bank monierte den insgesamt eher enttäuschenden Ausblick. Carl Short vom Analysehaus S&P Capital IQ sprach von vorsichtigen Unternehmenszielen. Recht zuversichtlich zeigte sich hingegen Ulrich Huwald vom Analysehaus Warburg Research: 2015 werde zwar noch ein Übergangsjahr für den Dialysespezalisten, die langfristigen Aussichten seien aber positiv.

FMC will den Umsatz im laufenden Jahr währungsbereinigt um 10 bis 12 Prozent steigern, rechnet aber nur mit einem Ergebniswachstum von bis zu 5 Prozent. In einer neuen mittelfristigen Prognose hat sich das Unternehmen allerdings deutlich höhere Ziele gesteckt: 2016 sollen die Erlöse um 9 bis 12 Prozent zulegen, der Gewinn soll dann um 15 bis 20 Prozent wachsen./edh/he



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Fresenius Medical Care

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Was ist eigentlich mit Fresenius? (26.02.15)
Risiken + Chancen der 30 DAX-... (14.08.13)
Fresenius Langfr. Trend Intakt (06.11.12)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

AKTIEN IM FOKUS 2: Fresenius . (25.02.15)
Fresenius Medical Care-Aktie: Q4-Z. (25.02.15)
Fresenius Medical Care-Aktie: Vor. (25.02.15)
Fresenius Medical Care-Aktie: Gute. (25.02.15)
Fresenius Medical Care Jahreszahle. (25.02.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Fresenius Medical Care

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?