Henkel Vz


WKN: 604843 ISIN: DE0006048432
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Henkel Vz News

Weitere Meldungen
16.08.16 Vontobel-Zertifikate auf Henkel: Wachstum dur.
11.08.16 Henkel-Aktie auf Höhenflug: Turbo-Call mit 90%.
04.07.16 Henkel peilt Allzeithoch an: (Turbo)-Calls mit 5.
30.06.16 Alpha Turbo Optionsschein auf Henkel: Bärenst.
26.05.16 Inline-Optionsschein auf Henkel: Der Henkel-Akt.
14.04.16 Capped-Bonus-Zertifikat auf Henkel: Triumphzug.
24.08.15 Capped Bonus-Zertifikate auf Henkel: Düsseldor.
20.08.15 Bonus Cap-Zertifikat auf Henkel Vz: Der China.
20.08.15 4,25% Zinsen mit Henkel und Beiersdorf - Zer.
09.03.15 Bonus-Zertifikate auf Henkel: Stürmische Zeiten.
05.03.15 Capped Bonus-Zertifikat auf Henkel: Gewinnmit.
16.01.15 Capped Bonus-Zertifikat auf Henkel: Für 2015 .
13.11.14 Bonus Cap-Zertifikat auf Henkel: Der Titel läuf.
18.03.14 Short-Zertifikat auf Henkel: Weiterhin bearishes.
17.03.14 UBS-Discount-Zertifikat auf Henkel - Gewinne .
12.11.13 Henkel-Mini Future Long-Zertifikat: Henkel im H.
07.11.13 Mini Future Long-Zertifikat: Henkel im Hoch - .
19.03.13 ThyssenKrupp-Aktie: Berthold Beitz macht wei.
14.01.13 Henkel-Aktie: Im Branchenvergleich nicht zu te.
17.12.12 Henkel-Aktie: eher konservative Anlage für den.


nächste Seite >>
 
Meldung
München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel ist die Vorzugsaktie von Henkel (ISIN DE0006048432 / WKN 604843 ) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Anlagezertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.


Die Produkte des deutschen Konsumgüterkonzerns Henkel seien international bekannt - ob Persil, Pattex, Pril oder Schwarzkopf. 1876 habe man mit der Herstellung von Pulver-Waschmittel begonnen, heute sei das Unternehmen in den drei Geschäftsfeldern Wasch- und Reinigungsmittel, Schönheitspflege und Klebstoffe aktiv.

Der Konzern habe vergangene Woche sein Quartalsergebnis veröffentlicht - man sei mit dem Verlauf der letzten Monate sehr zufrieden, habe der seit Mai an der Konzernspitze stehende Manager Hans Van Bylen betont.

Im zweiten Quartal sei der Gewinn im Jahresvergleich um 7,7 Prozent auf 561 Millionen Euro angestiegen. Daher sei man auch mit der Prognose für das Gesamtjahr optimistischer als zuvor: "Für die bereinigte EBIT-Marge rechnen wir nun mit einer Steigerung auf über 16,5 Prozent", habe Van Bylen gesagt. Erfreulich sei auch das erneute Wachstum gewesen: Vor allem die Wasch- und Spülmittelsparte habe den Konzern angetrieben. In den Wachstumsmärkten Asiens, Osteuropas und Lateinamerikas hätten die Umsätze nochmal zugelegt.

Der Konzernumsatz sei dagegen, aufgrund von ungünstigen Wechselkurseffekten, um 0,9 Prozent auf 4,65 Milliarden Euro gesunken. Bereinigt um Wechselkurseffekte und Zukäufe, habe jedoch ein Umsatz-Plus von 3,2 Prozent verkündet werden können. Der bereinigte operative Ertrag (EBIT) sei um 6,6 Prozent auf 819 Millionen Euro gestiegen und habe somit die Analystenerwartungen von 786 Millionen schlagen können.

Zuletzt habe der Konzern unter anderem mit einer angekündigten Akquisition auf sich aufmerksam gemacht: Im Juli sei der USD 3,6 Milliarden schwere Kauf des US-Herstellers Sun Products bekannt gegeben worden. Dadurch möchte man sich eine stärke Marktposition in Nordamerika sichern und außerdem die eigene Waschmittel-Sparte stärken. Henkel steige laut Van Bylen mit dem Zukauf zur Nummer zwei im US Waschmittel-Markt auf und die Branche dürfte in Zukunft 33 Prozent, anstatt 30 Prozent der Umsätze des Unternehmens ausmachen.

Damit wolle man versuchen nicht mehr so abhängig von dem Klebstoff-Geschäft zu sein. Die konjunkturabhängige Branche mache rund die Hälfte der Erlöse aus, doch vor allem aufgrund des abgeschwächten Wirtschaftswachstums in China und des Yuan-Kurses sei sie rückläufig. Trotzdem sei man auch in diesem Geschäft profitabler als zuletzt: Die EBIT-Marge erreiche mit 18,6 Prozent einen neuen Höchststand. Der weitere Verlauf des Konzerns bleibe jedoch abzuwarten.

An der Börse werde die Arbeit des Konzerns honoriert - die Aktie gehöre zu den stärksten DAX-Titeln im gesamten Jahr. Vor allem nach der Veröffentlichung der Zahlen am Donnerstag seien die Anleger begeistert gewesen und hätten die Aktie um über fünf Prozent auf das Rekordhoch von 119,20 Euro steigen lassen. Derzeit bewege sich die Aktie um die 117,90 Euro Marke (Stand: 15.08.2016) und Analysten von Bloomberg hätten das 12-Monats-Kursziel auf 116,57 Euro gesetzt. Neun Analysten würden die Aktie mit Kaufen bewerten, 16 mit Halten und ein Analyst bewerte die Aktie mit Verkaufen.

Dennoch warne der Konzernchef: "Die ungünstigen Wechselkursentwicklungen werden uns auch künftig begleiten". Da der weitere Kursverlauf der Aktie von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig sei, sollten Anleger diese Risiken bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen könnten jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel ein Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000VN2HLG2 / WKN VN2HLG ) auf die Vorzugsaktie von Henkel. Die Bonusrendite p.a. liege bei 5,56%. Der Bonuslevel belaufe sich auf EUR 140,00. Die Barriere betrage EUR 95,00. Die Laufzeit ende am 17.03.2017. Der aktuelle Briefkurs betrage EUR 135,35. (Stand vom 15.08.2016)

Interessant sei zudem ein Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000VN26P19 / WKN VN26P1 ) auf die Vorzugsaktie von Henkel. Die Bonusrendite p.a. liege bei 7,38%. Der Bonuslevel belaufe sich auf EUR 140,00. Die Barriere betrage EUR 90,00. Die Laufzeit ende am 15.09.2017. Der aktuelle Briefkurs betrage EUR 129,39. (Stand vom 15.08.2016)

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Die Aktie könne sich immer auch anders entwickeln, als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. Zudem seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Anleger seien dem Risiko der Insolvenz, das heiße einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. (Ausgabe vom 15.08.2016) (16.08.2016/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Henkel Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Henkel Vz. (11.08.16)
Risiken + Chancen der 30 DAX-... (03.04.15)
Gute Chancen (20.08.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Henkel-Aktie: Solides Investment! B. (22.08.16)
DGAP-DD: Henkel AG & Co. KGa. (19.08.16)
Henkel-Aktie: Gute Nachrichten ber. (17.08.16)
Henkel-Aktie gehört zu den stärks. (16.08.16)
Henkel-Aktie: Solide Q2-Zahlen - M. (16.08.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Henkel Vz

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?