Lufthansa


WKN: 823212 ISIN: DE0008232125
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Lufthansa News

Kolumnen
15:24 Lässt Lufthansa die Air Berlin am langen Arm.
26.06.17 Hochprozenter auf Dt. Bank, Lufthansa, Daimle.
24.06.17 Lufthansa-Aktie: Jetzt geht es rund!
23.06.17 Optionsschein-Update: Lufthansa
21.06.17 Commerzbank, Deutsche Bank, Lufthansa – Korr.
20.06.17 Branche der Woche: Lufthansa und Ryanair üb.
16.06.17 Lufthansa und RWE – kommt die Korrektur?
12.06.17 RWE, Lufthansa, VW – unsere Investmentideen
10.06.17 E.on, RWE und Deutsche Lufthansa mit deutli.
09.06.17 Lufthansa: Weiter wie auf Schienen!
08.06.17 Annäherung bei Fraport und Lufthansa?
07.06.17 10%-Chance mit Lufthansa-Capped Bonus-Zerti.
06.06.17 Lufthansa-Calls mit 72%-Chance bei Fortsetzun.
06.06.17 Lufthansa – jetzt genau aufpassen
02.06.17 Lufthansa – jetzt unbedingt aufpassen
29.05.17 Deutsche Lufthansa: Ausbruch geschafft – Wa.
29.05.17 Apple, Lufthansa, Infineon – Absicherung von a.
24.05.17 Lufthansa-Protect-Anleihe mit 5,1% Zinsen und.
23.05.17 Lufthansa: Trendbruch!
18.05.17 Lufthansa: Jetzt wird es kritisch!


nächste Seite
 
Meldung
Lieber Leser,

die Aktie der angeschlagenen Fluggesellschaft Air Berlin hatte in den letzten Wochen mächtig Auftrieb bekommen. Von Ende April bis Mitte Mai legte das Papier in der Spitze um fast 150 Prozent zu. Triebfeder dieser Kursgewinne war die Hoffnung der Anleger auf eine mögliche Übernahme durch den deutschen Branchenprimus Lufthansa. Diese Hoffnung bekam zusätzlich Nahrung durch Aussagen von Vorstandschef Carsten Spohr. Er bezeichnete eine Entschuldung durch Air Berlin-Großaktionär Etihad als Bedingung für eine Übernahme, schloss einen Zusammenschluss somit also nicht kategorisch aus.

Das Ende aller Hoffnungen?

Doch nun haben diese Hoffnungen einen herben Rückschlag erlitten. Im Interview mit der „Bild am Sonntag“ erklärte der Lufthansa-Boss: „Eine Unternehmensübernahme sehe ich dagegen aktuell nicht.“¬†Als Gründe nannte Spohr die hohe Schuldenlast und das hohe Kostenniveau beim einstigen Rivalen. Zudem äußerte der Manager kartellrechtliche Bedenken. Gleichwohl wolle man Air Berlin weiterhin unter die Arme greifen. „Ich kann mir aber vorstellen, diese Zusammenarbeit auszuweiten und weitere Air-Berlin-Flugzeuge mit Crew zu leasen“, erklärte der Manager und fügte hinzu: „Dabei gibt es für mich auch keine Grenze nach oben.“

Wie reagieren die Börsianer?

Die Aktie trat nach Bekanntwerden dieser Meldung den Weg nach unten an und eröffnete die neue Handelswoche mit einem deutlichen Kursabschlag. Im Tagesverlauf konnten die Verluste aber wieder deutlich eingedämmt werden.

Microsoft und Co. wird das gar nicht schmecken, …

… denn diese 5 Aktien werden in 2017 die wahren Gewinner sein. Klicken Sie deshalb bitte auf folgenden Link. Denn der Klick ist ein Vermögen wert. Ich spreche von Börsengewinnen, die Sie in 2017 nicht mal mit Microsoft und Co. machen können.

Ein Beitrag von Hermann Pichler



Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?