Lufthansa


WKN: 823212 ISIN: DE0008232125
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Lufthansa News

Kolumnen
30.04.17 Aurelius, Daimler, Lufthansa – frische Investmen.
25.04.17 Lufthansa: aus dem steigenden Trendkanal nac.
25.04.17 Lufthansa im Aufwind
24.04.17 Lufthansa: Bald wieder im Sinkflug?
22.04.17 Volkswagen, Lufthansa und Commerzbank mit .
22.04.17 Deutsche Lufthansa: Die Analyse!
21.04.17 Lufthansa: Was ist dran am Gerücht?
21.04.17 Lufthansa - Kursziel erreicht, Short-Position vo.
20.04.17 Lufthansa: Was nun?
19.04.17 Lufthansa - Long-Position, Stopp auf Einstand .
18.04.17 Lufthansa: Wann kaufen?
13.04.17 Lufthansa: Wie entwickeln sich die Passagierz.
13.04.17 Trends-Update: Lufthansa
13.04.17 Lufthansa: Ausbruch unwahrscheinlich!
12.04.17 Lufthansa-Calls mit 76% Tradingchance auf de.
12.04.17 Deutsche Lufthansa (Daily) - Steigflug hält an
05.04.17 Lufthansa: Stolpersteine aus dem Weg geräum.
28.03.17 Lufthansa hebt ab – ein nachhaltiger Trend?
22.03.17 Lufthansa - 18 oder 9 EUR?
22.03.17 Lufthansa: Positive News reißen nicht ab!


nächste Seite
 
Meldung
Das erste Jahresdrittel ist geschafft und der DAX hat einen sehr guten Start hingelegt. Ab Mai muss er nun in die Bewertungen hineinwachsen und dies könnte nicht ganz einfach werden. Denn die Wirtschaftsdaten in Deutschland sind am top, was eingepreist scheint. In den USA dagegen schwächt sich die Wirtschaft ab, was die Daten für das Wachstum im ersten Quartal unterstreichen. Eine Orgie an Zinserhöhungen ist aufgrund dieser Basis eigentlich nicht zu erwarten. In Europa hat Mario Draghi ohnehin ¬†klar gemacht, dass die Zinsen unten bleiben und im Gegenteil die EZB sogar wieder nachlegen könnte.¬† Das Hauptargument war, ist und bleibt damit für Aktien die Alternativlosigkeit – aus Bewertungsgründen dürfte beim aktuellen Stand weder Dow Jones noch DAX gekauft werden, zu hoch sind die Kurse aus fundamentaler Sicht schon geklettert – wäre da nicht das Nullzinsumfeld.

Sell in may?

So könnten sich Investoren weiter auf dividendenstarke Aktien konzentrieren, wie am Beispiel Bayer zuletzt zu sehen war. Ins Spiel kommt nun jedoch auch das alte Argument von „sell in may“. Saisonal beginnt eine schwierigere Phase, der positive Verlauf der Frankreich-Wahl ist eingepreist und auch ein Gelingen der Steuerreform in den USA. Mit anderen Worten – das Enttäuschungspotenzial auf Datenebene und auf politischer Ebene ist größer als das Überraschungspotenzial. Die Aktienampel steht zum Start des Mai noch auf grün – die Sorglosigkeit vieler Investoren sollte aber alle wachsam halten, damit aus dem Wonnemonat keine Ernüchterung wird. Denn immerhin hat der DAX seit Sommer 2016 mittlerweile 3.500 Punkte zugelegt – kein Pappenstiel.

Daher finden sich in unseren Investmentideen der Woche auch einige Produkte zur Absicherung. Wir sehen nicht zwangsläufig fallende Kurse, etwas Vorsicht ist angesichts der jüngsten Rally dennoch angebracht. Dies signalisieren auch Indikatoren wie der Abstand zur 200-Tage Linie. Alle, wirklich alle Dax-Titel weisen einen positiven Abstand zur 200 Tage Linie auf. Für Seitwärtsrendite sorgen zwei Bonus-Zertifikate auf DAX und EuroStoxx sowie unsere Aktienanleihen der Woche.

Unsere Investmentideen:

DAX-Inliner mit breiten Barrieren –

Optionsscheine zur Absicherung

DAX- Basis 11.500 – 03/18 –

DAX – Basis 13.000 – 06/17 –

Lufthansa –

Knock-Outs Bears:

Nasdaq –

DAX ( Barriere knapp über 12.600) –

Siemens –

Capped-Bonus:

DAX –

EuroStoxx50 –

Aurelius – siehe auch

(long) sowie (short)

Aktienanleihen der Woche:

Basiswert WKN
Aareal Bank
Bayer
Continental
Daimler
Freenet
HeidelbergCement
Klöckner
Morphosys
SAP
ThyssenKrupp


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?