Lufthansa


WKN: 823212 ISIN: DE0008232125
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Lufthansa News

Kolumnen
22.02.17 Lufthansa und Allianz ziehen den DAX
19.02.17 Lufthansa, Henkel und Allianz mit starker Woc.
17.02.17 Fluggesellschaften: Auf zum letzten Gefecht? .
16.02.17 Lufthansa: Was die Tarifschlichtung für den K.
16.02.17 200-Prozent-Chance mit Lufthansa
16.02.17 Lufthansa-Calls mit 100%-Chance bei Erreichen.
14.02.17 Lufthansa: Ein Spiel mit dem Feuer!
13.02.17 VW, BASF, Lufthansa – die Luft wird dünner
11.02.17 Lufthansa & Air Berlin: Droht die Insolvenz?
07.02.17 Exotic-Update: Lufthansa
05.02.17 Lufthansa & Air Berlin: Ryanair geschlagen!
02.02.17 Achtung! Diese Aktien sind aktuell im Visier d.
01.02.17 Lufthansa: Airbus A350-900 ist da!
31.01.17 Exotic-Update: Lufthansa
31.01.17 Lufthansa: Am Mittwoch fällt der Vorhang!
29.01.17 Deutsche Börsen, Deutsche Bank und Deutsche.
29.01.17 Deutsche Lufthansa: Eine unterbewertete Aktie.
24.01.17 Lufthansa: 170 Prozent p.a. in 7 Wochen
23.01.17 Deutsche Lufthansa: Schlechte Nachrichten!
22.01.17 Commerzbank, Lufthansa und adidas mit höchs.


nächste Seite
 
Meldung
Was lange währt, wird endlich gut – der DAX befindet sich weiter im Aufwärtstrend und knackt zum ersten Mal seit fast zwei Jahren wieder die 12.000er Marke. Zugpferde im wichtigsten deutschen Index waren mit großem Abstand die Allianz und die Deutsche Lufthansa. Am Ende der Skala finden sich zwei alte Bekannte wieder. 

Bei der Allianz sorgen vor allem die guten Geschäftszahlen aus dem letzten Quartal für gute Stimmung. Aufkommenden Übernahmephantasien stellt der Konzern hingegen ein milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm entgegen. Auch auf dem Höhenflug: die Lufthansa. Die gute Performance der Aktie sollte allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass durch die Teillösung des Vergütungsstreits mit der Pilotengewerkschaft steigende Kosten auf das Unternehmen zukommen werden, die das Ergebnis in diesem Jahr deutlich belasten könnten.

Investoren und Anleger sehen das Unternehmen trotzdem auf einem stabilen Kurs. Auch in unserer -Liste finden Sie Anlageideen zu den beiden Unternehmen, zum Beispiel ein Bonus Zertifikat zur Allianz mit der WKN oder eine Aktienanleihe zur Lufthansa mit der WKN .

Während die Lufthansa und die Allianz in der vergangenen Woche um also jeweils über vier Prozent zulegen konnten, rutschte der Kurs der Commerzbank um 3,66 Prozent in den Keller und hält in der Wochenperspektive die rote Laterne. Ebenfalls unten mit dabei die Konkurrenz von der Deutschen Bank mit einem Kursverlust von knapp 1,6 Prozent.

Nicht verpassen, unsere Finanzmarktrunde: 22.02, 18 Uhr.   gehts zur Anmeldung…

DAX – Das war der erste Streich

Am Dienstag pulverisierte der DAX zuerst das Monats- und anschließend auch das Jahreshoch. Mit dem Sprung über wichtige Barrieren scheint der Weg Richtung Norden nun frei zu sein. Mittelfristig ist ein weiterer Durchmarsch durchaus zu erwarten, Rückschläge sollten aber einkalkuliert werden.

 

Produkte auf den Dax aus unserer -Liste

DAX Put 11.400 3/19
DAX Discount Call Cap 11.000 7/17
DAX Call 14.000 Laufzeit 7/17

 

Wie so häufig in den vergangenen Monaten bildete eine kurze Ruhephase die Basis für eine stärkere Bewegung im Anschluss. Der kräftige Impuls am Dienstag lässt zunächst keine Zweifel aufkommen. Zu Beginn fiel bereits das Monatshoch, ab dem frühen Nachmittag setzte sich der DAX auch deutlich vom bisherigen Jahreshoch nach oben ab und lockte so weitere Käufer an. Ob die Neueinsteiger aber auch richtig agiert haben, steht auf einem anderen Blatt.

 

Zwei Faktoren könnten die Laune auf dem Frankfurter Parkett schnell wieder eintrüben. Knapp über der psychologisch wichtigen 12.000er-Marke bei rund 12.060 Punkten verläuft die aus statistischen Schwankungen berechnete Obergrenze des dunkelgrauen Prognose-Korridors, der rund 90 Prozent aller Bewegungen umfasst. Nur in Übertreibungsphasen wäre ein direkter Anstieg über die runde Schwelle zu erwarten. Orientierung liefert dann der hellgraue Extrembereich bei derzeit 12.180 Zählern. Rund 99 Prozent aller Kursbewegungen verlaufen innerhalb dieser Grenze.

 

 

Auch aus der Vogelperspektive betrachtet steht der DAX noch vor einer kleineren Hürde. Im Bereich der 12.000er-Marke liegt der obere Rand des im Tageschart eingezeichneten Aufwärtstrendkanals (grün gestrichelte Linie). Zuletzt kam es Ende Januar zum Test der Begrenzung, die Entwicklung von damals weist einige Parallelen zur jetzigen Ausgangslage auf. So liegt der Abstand zum Monatsmittelwert (blauer Indikator unter dem Chart) aktuell auf einem ähnlichen Niveau. Zudem verzeichnete der DAX vor gut drei Wochen ebenfalls einen kräftigen Tagesanstieg, scheiterte dann aber an der Trendlinie (rote Markierung) und kippte wieder nach Süden. Das Kursverhalten könnte sich nun als Blaupause erweisen, Anleger sollten daher genau auf mögliche Schwächesignale achten.
Fazit: In den kommenden Tagen ist mit einer Weichenstellung zu rechnen. Sollte die Kauflaune anhalten, könnte mittelfristig auch wieder das Rekordhoch bei 12.390 auf die Agenda rücken. Noch aber muss auch ein Rückprall von der Trendlinie sowie anschließender Test der 21-Tage-Linie eingeplant werden.

 

Turbo Bull
Risiko hoch
Zeithorizont Tage
WKN
Emittent
Kurs DAX 11.967,49
Basispreis 10.693,38
Knock-Out-Schwelle 10.780,00
Hebel 10,82
Laufzeit endlos
Kurs 12,89
Turbo Bear
Risiko hoch
Zeithorizont Tage
WKN
Emittent
Kurs DAX 11.967,49
Basispreis 12.875,00
Knock-Out-Schwelle 12.875,00
Hebel 10,75
Letzter Handelstag 30.06.2017
Kurs 8,98

 

Zwei Gewinnchancen mit mehr als 20 Prozent Potential

Im MDAX haben wir zwei Aktien gefunden, die kurz vor einem neuen Kaufsignal stehen. Sollte der Sprung gelingen, dürften die Papiere mittelfristig viel Freude bereiten. Über unsere vorgestellten Bull-Zertifikate können Anleger bis zu 26 Prozent verdienen, wenn die erste Zielmarke erreicht wird.

 



Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?