Lufthansa


WKN: 823212 ISIN: DE0008232125
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Lufthansa News

Kolumnen
10:17 Commerzbank, Lufthansa und adidas mit höchs.
08:45 Lufthansa und Etihad: MEGA-FUSION?
20.01.17 Lufthansa erneut im Zentrum von Übernahmesp.
19.01.17 Deutsche Lufthansa: Eine Schwalbe macht noc.
18.01.17 Lufthansa: Da staunen die Shorties!
18.01.17 DAX: Schwacher US-Dollar belastet! (Deutsche.
16.01.17 Deutsche Lufthansa: Auf der VERLIERERSEIT.
16.01.17 Lufthansa: Verkaufssignal setzt sich durch!
15.01.17 Die Lufthansa will weiter wachsen!
14.01.17 Hier reiben sich die Leerverkäufer derzeit die H.
12.01.17 Erholung nach Kursrutsch: Lufthansa im Fokus
11.01.17 Deutsche Lufthansa: Es könnte ungemütlich we.
09.01.17 Lufthansa und FMC belasten
06.01.17 Lufthansa: Allen Tarifkonflikten zum Trotz!
06.01.17 Airberlin: Faktor Zeit spielt Lufthansa in die K.
05.01.17 DAX: Der nächste Widerstand wird angepeilt! .
05.01.17 Lufthansa: Diese Nachricht sorgt wieder für O.
04.01.17 Lufthansa fehlt die ÜBERZEUGUNGSKRAFT!
04.01.17 Lufthansa: Düstere Vorahnungen für den Janua.
03.01.17 DAX: wird die Rally weitergehen? (Commerzba.


nächste Seite
 
Meldung
Mit einem Gewinn von 0,95 Punkten hat der DAX die vergangene Handelswoche bei einem Stand von 11.630 Punkten beendet. Damit bewegt sich der DAX weiterhin in der aktuellen Tradingrange zwischen 11.500 und 11.700 Punkten auf einem hohen Stand. DAX notiert unverändert zur Vorwoche bei 11.630 Punkte

Trotz überraschender Aussagen des neuen US-Präsidenten zu möglichen Strafzöllen deutscher Autohersteller für US-Importe aus Mexiko ging es beim DAX um 0,6 Prozent nach oben. Übernahmegerüchte um die Lufthansa sorgten für Kursgewinne bei der Fluglinie. Wenig verändert zeigte sich der DAX am Dienstag mit einem Verlust von 0,1 Prozent. Eine technische Erholung bescherte dem Papier von adidas einen Tagesgewinn von 3 Prozent. Beim DAX ging es dagegen ruhiger zu. Der Index legte im Verlauf dennoch 0,6 Prozent zu. Vor dem Amtsantritt Trumps bewegten sich die Aktienmärkte an den folgenden Tagen kaum. Am Donnerstag gab der DAX 3 Punkte ab und am Freitag ging es um 0,3 Punkte nach oben.

Commerzbank, Lufthansa und adidas mit höchsten Gewinnen

Das Umfeld steigender Zinsen beflügelt die Finanzbranche insgesamt. Am meisten konnten in der vergangenen Woche davon die Papiere der Commerzbank profitieren. Mit dem Kurs des Frankfurter Kreditinstitutes ging es um 5,8 Prozent auf 8,1 Prozent nach oben. Die Commerzbank-Aktie notiert damit aktuell bei 8,06 Euro. Nachdem zu Wochenbeginn Gerüchte über eine Beteiligung von Ethiad die Runde machten und den Kurs nach oben trieben, gab die Lufthansa-Aktie nach einem Dementi die Gewinne wieder ab. Doch bereits am Donnerstag gab es neue Spekulationen über einen Einstieg eines Investors aus Abu Dhabi. Von der technischen Erholung bei adidas mit einem Tagesgewinn von 3 Prozent am Dienstag bleibt auf Wochensicht ein Gewinn von 2,9 Prozent. Die adidas-Aktie notiert aktuell bei 152,20 Euro.

Linde, Münchner Rück und Vonovia mit höchsten Verlusten

Den höchsten Wochenverlust von 2,3 Prozent haben die Aktien von Linde eingefahren. Die Aktie verliert 3,50 Euro auf 151,60 Euro. Münchener Rück verlieren 2 Prozent und gehen bei einem Stand von 176 Euro ins Wochenende. Steigende Zinsen bringen die Kurse der Immobilienaktien unter Druck. Der Kurs von Vonovia gab um 1,8 Prozent auf 30,38 Euro nach.

DAX weiter in starker Verfassung und bereit für weitere Kursgewinne

Auch wenn es in der vergangenen Woche wenig Bewegung beim DAX gab, ist der Deutsche Aktienindex in einer guten Verfassung. Weitere Kursgewinne sind damit nur eine Frage der Zeit. Damit dürfte der DAX ausgehend vom aktuellen Niveau bald neue Allzeithochs erreichen können.








Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?