Lufthansa


WKN: 823212 ISIN: DE0008232125
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Lufthansa News

Weitere Meldungen
15.07.19 ver.di: Lufthansa lässt 7.000 Beschäftigte ihre.
15.07.19 Daimler und Lufthansa: 2 aufregend günstig be.
15.07.19 Lufthansa: Die Schwäche der Käufer mahnt zu.
15.07.19 Deutsche Lufthansa: Tacheles!
13.07.19 Lufthansa: Leichte Anhebung des Short-Engage.
13.07.19 Gazprom und Lufthansa: 2 Value-Chancen, die .
12.07.19 Lufthansa: Positive Nachricht - Aktienanalyse
11.07.19 Lufthansa: Short-Spezialist WorldQuant tritt de.
11.07.19 Lufthansa: Leerverkauf-Spezialist Citadel Europe.
11.07.19 Lufthansa: Kranich-Airline bereit zum Abheben?.
11.07.19 Lufthansa: Urlaubszeit wohl ohne Streiks - Ak.
10.07.19 Lufthansa: Kranich-Airline bereit zum Abheben?
10.07.19 Lufthansa: Meldungen über wohl bald höhere B.
09.07.19 Lufthansa: Short-Engagement von Citadel Advi.
09.07.19 Lufthansa: Leerverkäufer Marshall Wace hat s.
09.07.19 Lufthansa-Aktie arbeitet an der Bodenbildung -.
08.07.19 Lufthansa: Finger weg! Aktienanalyse
08.07.19 Lufthansa: Die Füße stillhalten! Aktienanalyse
08.07.19 Lufthansa-Aktie könnte nach unten abdrehen - .
07.07.19 1 weitere Möglichkeit der CO2-neutralen Treibs.


nächste Seite >>
 
Meldung
Köln (www.aktiencheck.de) - Der von der Lufthansa (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, Nasdaq OTC-Symbol: DLAKF) angekündigte Verkauf der Cateringtochter Lufthansa Service Gesellschaft (LSG) ist am heutige Tag von der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) mit einer Aufforderung zu Verhandlungen über eine "best owner"-Vereinbarung beantwortet worden, so ver.di in einer aktuellen Pressemitteilung.
Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemitteilung:

"Wir lehnen den Verkauf der LSG nach wie vor entschieden ab", betont ver.di-Bundesvorstandsmitglied Christine Behle. "Ein solches Ansinnen ist sozial verantwortungslos und zudem wirtschaftlich äußerst fragwürdig."

Ernsthafte Gespräche zwischen dem Lufthansa Vorstand, den Betriebsräten und der Belegschaft zum Erhalt der Arbeitsplätze und Sozialstandards habe es bisher nicht gegeben, so Behle weiter. So habe sich der Vorstand auf Mitarbeiter- und Betriebsversammlungen in den letzten Wochen nicht bewegen lassen, Zusagen zum Erhalt der Arbeitsplätze und der Arbeitsbedingungen zu machen. "Für die Belegschaft ist das eine unerträgliche Situation. Rund 7.000 Existenzen stehen bundesweit auf dem Spiel", so Behle weiter.

Deswegen habe man am heutigen Tage den Lufthansa Vorstand zu Verhandlungen über ein so genannte "best owner"-Vereinbarung aufgefordert. In dieser, so die Gewerkschafterin, solle sich der Lufthansakonzern dazu verpflichten, dass ein möglicher Käufer für das zweitgrößte Cateringunternehmen der Welt nur dann zum Zuge käme, wenn dieser sich vertraglich verpflichte, die Arbeitsplätze und Sozialstandards (u.a. Tarifverträge) zu übernehmen.

Bereits im Juni hatten hunderte Beschäftigte aus ganz Deutschland unter dem Motto "Wir kochen vor Wut - LSG - Not4sale" dem Lufthansa-Vorstand in Frank-furt am Main rund 4.000 Unterschriften gegen den geplanten Verkauf überreicht und Protestmittagspausen veranstaltet.

Behle kündigte an, die Proteste auszuweiten und die internationale Zusammenarbeit mit Partnergewerkschaften an den großen LSG-Standorten der Welt zu intensivieren. So bereiten sich aktuell rund 10.000 LSG Beschäftigte in den USA auf einen möglichen Streik vor.

Die insgesamt über 35.500 Beschäftigten des zweitgrößten Caterers der Welt produzieren etwa 700 Millionen Essen für 300 Fluggesellschaften jährlich. In Deutschland konzentriert sich die Produktion vor allem auf die Flughäfen Frankfurt und München, neben Düsseldorf, Köln, Alzey, Stuttgart, Hannover und Berlin sowie die Lufthansa Lounges.

Börsenplätze Deutsche Lufthansa-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Deutsche Lufthansa-Aktie:
14,905 EUR -0,37% (15.07.2019, 14:24)

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Lufthansa-Aktie:
14,875 EUR -1,10% (15.07.2019, 14:37)

ISIN Deutsche Lufthansa-Aktie:
DE0008232125

WKN Deutsche Lufthansa-Aktie:
823212

Ticker-Symbol Deutsche Lufthansa-Aktie:
LHA

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Deutsche Lufthansa-Aktie:
DLAKF

Kurzprofil Deutsche Lufthansa AG:

Die Lufthansa Group (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, Nasdaq OTC-Symbol: DLAKF) ist ein weltweit operierender Luftverkehrskonzern. Mit 135.534 Mitarbeitern erzielte die Lufthansa Group im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 35.844 Mio. EUR. Die Lufthansa Group setzt sich aus den Geschäftsfeldern Network Airlines, Eurowings sowie den Aviation Services zusammen. Zu den Aviation Services zählen die Geschäftsfelder Logistik, Technik, Catering sowie die Weiteren Gesellschaften und Konzernfunktionen. Letztere umfassen unter anderem die Lufthansa AirPlus, die Lufthansa Aviation Training sowie die IT-Gesellschaften. Alle Geschäftsfelder nehmen in ihren jeweiligen Branchen eine führende Rolle ein. (15.07.2019/ac/a/d)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Lufthansa

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Lufthansa 2012-2015: wohin geht ... (15.07.19)
Lufthansa Chart Thread (24.06.19)
Warum ist Lufthansa-KGV so ... (11.06.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ver.di: Lufthansa lässt 7.000 Besc. (15.07.19)
Daimler und Lufthansa: 2 aufregen. (15.07.19)
Lufthansa: Die Schwäche der Käuf. (15.07.19)
Deutsche Lufthansa: Tacheles! (15.07.19)
Lufthansa: Leichte Anhebung des . (13.07.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Lufthansa

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?