Hannover Rück


WKN: 840221 ISIN: DE0008402215
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Hannover Rück News

Weitere Meldungen
05.03.21 Hannover RueckLohnt sich das wirklich, ?
03.03.21 Freenet und 2 weitere Aktien, um dein Geld c.
08.02.21 Hannover Rück: Besser als erwartet - Aktiena.
04.02.21 Hannover Rück: Vertragserneuerungsrunde mit .
26.01.21 Hannover Rueck: Lohnt sich die Aufruhr?
25.01.21 Hannover Rück: Weitere Belastungen für die V.
13.01.21 Hannover Rueck: Jetzt wird’s richtig interessan.
11.01.21 Hannover Rück: Sensationelle Ansage!
26.12.20 Hannover Rueck: Klartext!
26.11.20 DAX-Reform: Das sind die möglichen Aufsteig.
11.11.20 Hannover Rück trotz Corona-Pandemie mit Aus.
10.11.20 Hannover Rück: Q3 ergebnisseitig im Rahmen .
21.10.20 Hannover Rueck: Alles unter Kontrolle?
03.10.20 10.000 Euro Dividenden nötig? Genau so kann.
25.09.20 Hannover Rueck: Ist das noch normal?
24.09.20 Hannover Rueck: Das gibt’s ja gar nicht!
17.09.20 Hannover Rueck: Muss man sich damit wirklich.
15.09.20 Münchener Rück oder Hannover Rück: Welche .
06.09.20 Hannover Rueck: Heikles Investment oder siche.
28.08.20 Hannover Rueck: Da kann man nur noch staun.


nächste Seite >>
 
Meldung
Hannover (www.aktiencheck.de) - Hannover Rück-AktienAnalysevon Aktienanalyst Volker Sack von der Nord LB:

Volker Sack, Aktienanalyst der Nord LB, rät in einer aktuellen Studie zum Versicherungssektor die Aktie des Rückversicherers Hannover Rück SE (ISIN: DE0008402215, WKN: 840221, Ticker-Symbol: HNR1, Nasdaq OTC-Symbol: HVRRF) zu halten.


Sack beobachte derzeit acht europäische Versicherungsunternehmen und die US-amerikanische Travelers. Neben den vier deutschen Werten Allianz, Munich Re, Talanx, Hannover Rück würden zwei Schweizer Werte (Zurich, Swiss Re) sowie die französische AXA und die italienische Generali die Peergroup komplettieren. Während Allianz, AXA, Generali, Zurich und Travelers einen starken Fokus auf das Erstversicherungsgeschäft hätten, liege der Schwerpunkt bei Hannover Rück und Swiss Re eindeutig auf den Rückversicherungsaktivitäten. Munich Re wie Talanx würden sowohl über bedeutende Rück- als auch Erstversicherungssparten verfügen. Dabei werde bei der Munich Re das Erstversicherungsgeschäft von der ERGO-Gruppe gesteuert, während der Talanx-Konzern aus Hannover über seine Erstversicherungsaktivitäten mit zahlreichen Marken (u.a. HDI) hinaus eine nennenswerte Beteiligung (>50%) an der Hannover Rück halte.

Die Corona-Pandemie habe zu erheblichen Belastungen der Versicherungswirtschaft geführt. Allein bei den von Sack beobachteten europäischen Versicherern hätten sich die Covid-19-Belastungen in 2020 bisher auf insgesamt mehr als EUR 9 Mrd. summiert. Während bei den meisten Versicherungen die geschätzten Belastungen und Rückstellungen per 30.09.2020 ausgewiesen worden seien, hätten AXA und Zurich geschätzte Belastungen für das gesamte Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht. Der Analyst gehe davon aus, dass in den vorliegenden Belastungsschätzungen bereits der Großteil für 2020 berücksichtigt worden sei, und in Q4 lediglich Adjustierungen vorgenommen würden.

In der Rückversicherung Schaden/Unfall hätten sich per 30.09.2020 die geschätzten Covid-19-Schäden und Rückstellungen auf rund EUR 5,7 Mrd. addiert, die hauptsächlich die Rückversicherer Munich Re (EUR 2,1 Mrd.), Swiss Re (EUR 1,3 Mrd.) und Hannover Rück (EUR 700 Mio.) betroffen hätten. Auch im Erstversicherungsgeschäft sei es in der Sparte Schaden/Unfall zu vergleichsweise hohen Schadenverläufen gekommen, wie sich beispielsweise an den Zahlen der Allianz ablesen lasse. So sei die Gesamtbelastung aus der Covid-19-Pandemie in Höhe von EUR 1,3 Mrd. komplett auf die Sachversicherungssparte entfallen.

Trotz gestiegener Prämienvolumina aufgrund eines härter gewordenen Versicherungsmarktes habe sich die kombinierte Schaden-/Kostenquote nach 9M/2020 angesichts der erheblichen Schadenentwicklung aus Pandemie und Naturkatastrophen im Durchschnitt auf 100,7% verschlechtert (2019: 98,3%). Neben den Rückversicherern Munich Re, Swiss Re und Hannover Rück habe Talanx über der magischen Marke von 100% gelegen.

Abhängig vom Pandemie- und Schadenverlauf in 2021 seien weitere Belastungen für die Versicherer nicht auszuschließen. Weitere Impulse und Konkretisierungen der Ausblicke für 2021 erwarte Sack aus den Vertragserneuerungsrunden (zum 01.01.2021) und der anstehenden Berichtssaison. Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Chance-Risiko-Struktur und den aktuellen Bewertungsniveaus bestätige der Analyst für die Versicherungsbranche seine Einschätzung "neutral".

Volker Sack, Aktienanalyst der Nord LB, bewertet in seiner aktuellen Branchenstudie die Hannover Rück-Aktie mit dem Votum "halten". Das Kursziel laute EUR 140,00. (Analyse vom 25.01.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Offenlegung möglicher Interessenkonflikte bei der NORD/LB nach § 85 Abs. 1 WpHG i.V.m. Art. 20 der MAR sowie Artikel 5 und 6 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 der Kommission vom 9. März 2016 bei der "Hannover Rück SE": Keine vorhanden.

Börsenplätze Hannover Rück-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Hannover Rück-Aktie:
132,80 EUR 0,00% (25.01.2021, 16:27)

Tradegate-Aktienkurs Hannover Rück-Aktie:
132,60 EUR -0,82% (25.01.2021, 16:33)

ISIN Hannover Rück-Aktie:
DE0008402215

WKN Hannover Rück-Aktie:
840221

Ticker-Symbol Hannover Rück-Aktie:
HNR1

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Hannover Rück-Aktie:
HVRRF

Kurzprofil Hannover Rück SE:

Die Hannover Rück SE (ISIN: DE0008402215, WKN: 840221, Ticker-Symbol: HNR1, Nasdaq OTC-Symbol: HVRRF) ist mit einem Bruttoprämienvolumen von mehr als 22 Mrd. EUR der drittgrößte Rückversicherer der Welt. Sie betreibt alle Sparten der Schaden- und Personen-Rückversicherung und ist mit mehr als 3.000 Mitarbeitern auf allen Kontinenten vertreten. Gegründet 1966, umfasst der Hannover Rück-Konzern heute mehr als 100 Tochtergesellschaften, Niederlassungen und Repräsentanzen weltweit. Das Deutschland-Geschäft wird von der Tochtergesellschaft E+S Rück betrieben. Die für die Versicherungswirtschaft wichtigen Ratingagenturen haben sowohl Hannover Rück als auch E+S Rück sehr gute Finanzkraftbewertungen zuerkannt: Standard & Poor's AA- "Very Strong", A.M. Best A+ "Superior". (25.01.2021/ac/a/d)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Hannover Rück

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Jetzt HannoverRück kaufen ! (09.02.21)
Hannover Rück: Heute Osterkasse ... (27.04.16)
A T H (21.11.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Hannover RueckLohnt sich das wir. (05.03.21)
Freenet und 2 weitere Aktien, um. (03.03.21)
Hannover Rück: Besser als erwart. (08.02.21)
Hannover Rück: Vertragserneuerun. (04.02.21)
Hannover Rueck: Lohnt sich die A. (26.01.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Hannover Rück

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?