Metro St


WKN: 725750 ISIN: DE0007257503
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Metro St News

Weitere Meldungen
18.12.14 METRO-Capped Bonus-Zertifikat: METRO zahlt.
15.08.14 RBS-Zertifikate auf METRO: Kostspieliger Kon.
26.06.14 METRO-Express-Zertifikat mit 6% Fixkupon un.
25.06.14 METRO-Calls mit 125% Chance bei Kurssprun.
12.05.14 Discount-Zertifikat auf METRO: Einzelhändler m.
22.04.14 Long-Zertifikat auf METRO: Abwärtstrend ges.
27.01.14 METRO-Short: 70-Prozent-Chance - Zertifikatea.
19.12.13 Daimler, METRO und Fresenius Medical Care m.
16.10.13 Mini Future Long auf METRO: 75%-Chance
02.10.13 Bonus Cap-Zertifikat auf METRO: 32 Prozent .
03.06.13 MINI Future Long-Zertifikat auf METRO: Fortfü.
30.04.13 Inline-Optionsschein auf METRO: 149% p.a. in.
06.03.13 Bonus Cap-Zertifikat auf METRO: 45 Prozent .
22.01.13 Wave Call auf METRO-Aktie: eine Mega-Chan.
17.01.13 METRO-Aktie: 2013 könnte positiv überraschen
02.01.13 Bonus Cap-Zertifikat auf METRO: 32 Prozent .
19.12.12 METRO-Aktie: neutral
17.12.12 METRO-Aktie: "hold"
06.12.12 METRO-Aktie: keine weiteren Veräußerungen
06.12.12 METRO-Aktie: "hold"


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe das Capped Bonus-Zertifikat (ISIN DE000CR25038 / WKN CR2503 ) der Commerzbank auf die Aktie von METRO (ISIN DE0007257503 / WKN 725750 ) vor.


METRO habe es geschafft, die Saure-Gurken-Zeit sei vorbei. Im Fiskaljahr 2013/14 sei dem Konzern die Rückkehr in die schwarzen Zahlen gelungen. Unter dem Strich seien nach Minderheiten 127 Mio. Euro hängen geblieben. Das lohne sich auch für die Aktionäre: METRO wolle für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von 90 Cent je Aktie springen lassen. Das sei mehr, als Analysten erwartet hätten. Im Rumpfgeschäftsjahr 2013 habe der Konzern nach einem dicken Minus die Dividende gestrichen. Umsatz und bereinigtes EBIT seien allerdings rückläufig gewesen. METRO begründe das Minus mit deutlich negativen Wechselkurs- und Portfolioeffekten, insbesondere durch den schwachen Russischen Rubel und den Verkauf von Real Osteuropa.

Für die meisten Experten bleibe das Russland-Engagement nach wie vor das größte Problem. METRO sei mit Cash & Carry stark in Russland vertreten. Schätzungen zufolge trage C&C Russland rund 28 Prozent zum Konzern-EBIT bei. Eigentlich habe METRO das russische Geschäft mit Abholgroßmärkten an die Börse bringen wollen. Der Ukraine-Konflikt habe den Plänen allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Dennoch erwarte METRO für das laufende Fiskaljahr einen leichten Anstieg bei Umsatz und EBIT vor Sonderfaktoren - auf währungsbereinigter Basis. Und auch der Start in das neue Geschäftsjahr mit dem für den Konzern so wichtigen Weihnachtsgeschäft dürfte insgesamt "zufrieden stellend" ausfallen. Zwar sei das Geschäft insbesondere mit Lebensmitteln und Bekleidung zunächst verhalten angelaufen, in den ersten zwei Dezemberwochen habe sich der Handel den Aussagen zufolge aber belebt. Trotzdem habe an der Börse keine so rechte Kauflaune aufkommen wollen. Zwar habe der Titel anfänglich zulegen können, aber im weiteren Handelsverlauf seine Gewinne wieder abgeben müssen.

Ohnehin sei es um die Aktie derzeit nicht gut bestellt. Mit einem Minus von mehr als 30 Prozent auf Jahressicht gehöre der Titel zu den schwächsten Werten im MDAX. Nur die Anteilscheine von Südzucker und Bilfinger hätten schlechter abgeschnitten. Nach dem Kursgemetzel würden sich aber inzwischen positive Stimmen mehren. Bernstein beispielsweise habe zwar nach den Zahlen das Kursziel von 33,50 Euro auf 28,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "outperform" belassen. Die Analysten der Commerzbank würden ins selbe Horn stoßen. Aufgrund der Charttechnik sollten Anleger aber nicht ohne Puffer auf ein Ende der Verkaufswelle spekulieren. Ausreichend Schutz biete ein Bonus Cap-Zertifikat mit Barriere bei 15,50 Euro. (Ausgabe 50/2014) (18.12.2014/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Metro St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Metro, rein in den fahrenden Zug (19.12.14)
Metro - 3. Chance im Jahrzehnt ... (11.12.14)
Metro Group (18.03.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

METRO-Aktie: Leerverkäufer Mars. (19.12.14)
METRO-Aktie: Deutscher Handelsk. (19.12.14)
METRO-Aktie: Situation in Russlan. (18.12.14)
METRO-Aktie: Die Saure-Gurken-Z. (18.12.14)
Bundesverwaltungsgericht stärkt er. (17.12.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Metro St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?