Siemens


WKN: 723610 ISIN: DE0007236101
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Siemens News

Kolumnen
27.01.15 Siemens bricht der Gewinn ein
27.01.15 Siemens: 94 Prozent p.a. bis Mitte Juni
26.01.15 Apple, ifo und Siemens im Fokus
15.12.14 Siemens/Bayer/SAP mit 4,50% Renditechance
08.12.14 DAX im Rallyemodus. Fokus auf Deutsche Ba.
07.12.14 Siemens, K+S, Lufthansa und die EZB – Blick .
28.11.14 Call auf Siemens: Bald dreistellig?
24.11.14 Siemens-Memory Express-Zertifikat plus: 4,40%.
14.11.14 Siemens-Zertifikat bietet 6,5% Zinsen und 30%.
24.10.14 Siemens und Daimler-Anleihen mit bis zu 5% .
20.10.14 Siemens - Short-Position ausgestoppt
17.10.14 Siemens - Stopp für Short-Position nachziehen
17.10.14 Siemens-Anleihe mit 4% Zinsen und 35% Sch.
16.10.14 Siemens - Short-Position eröffnet
15.10.14 Siemens - Short-Möglichkeit
14.10.14 Siemens - Short-Möglichkeit
13.10.14 Siemens-Calls mit 83% Erholungspotenzial
09.10.14 Siemens: Auf des Messers Schneide!
02.10.14 Siemens: Zu neuem Leben erweckt?
22.09.14 Siemens plant Milliarden-Übernahme


nächste Seite
 
Meldung
DAX: Neuer Tag – neues Rekordhoch!                                  
   
Nach der Kursrally der vergangenen Tage kommt es heute zu einer Verschnaufpause. Kurz nach der Börseneröffnung hatte der DAX noch ein neues Rekordhoch bei 10.810 Punkten markiert, danach ging es gen Süden. Rund ein halbes Prozent verliert das Aktienbarometer um die Mittagszeit auf 10.752 Zähler. Für Kauflaune sorgt nach wie vor die Entscheidung der Europäischen Notenbank (EZB) Anleihen im Volumen von 1,1 Billionen Euro aufzukaufen. Auch der Rückgang von Euro und Ölpreisen werden als Unterstützung genannt.

Auf die Stimmung drücken hingegen die schwachen Zahlen des DAX-Konzerns Siemens. Der Gewinn des Technologiekonzerns ist im vergangenen Quartal vor allem wegen Sondereffekten um ein Viertel eingebrochen auf knapp 1,1 Milliarden Euro. Die Kraftwerks- und Gassparte hat mit den Folgen des schwindenden Ölpreises sowie weltweiten Überkapazitäten und dem Preisdruck im Turbinengeschäft zu kämpfen. Neues Personal soll jetzt das Ruder herumreißen. Die Siemens-Aktie verliert knapp drei Prozent.

Angeführt wird die Verliererliste im DAX von der Deutschen Bank, die rund drei Prozent abgibt. Händler verweisen auf die Furcht der Anleger vor enttäuschenden Quartalszahlen am Donnerstag.

Die Gewinnerliste im DAX führt dank positiver Analystenkommentare die Linde-Aktie an. Die Analysten von Goldman Sachs haben ihr Kursziel von 162 auf 172 Euro angehoben.

Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat die Bonität Russland auf Ramschniveau gesenkt. Die finanziellen Puffer des Landes seien angesichts des Verfalls der Währung Rubel und der abgeschwächten Erträge durch Ölexporte in Gefahr, so die Agentur. Eine weitere Abwertung werde nicht ausgeschlossen. Der russische Rubel verlor gegenüber dem US-Dollar nach Bekanntgabe der Nachricht rund fünf Prozent. Aktuell kann sich die russische Währung wieder leicht erholen.

Der Euro kann gegenüber dem US-Dollar wieder zulegen und hat die Marke von 1,13 US-Dollar zurück erobert.

Eine Feinunze Gold kostet kaum verändert 1.278 US-Dollar bzw. 1.131 Euro.



Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?