Siemens


WKN: 723610 ISIN: DE0007236101
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Siemens News

Weitere Meldungen
26.11.20 H2REIHE-Update | Ballard Power beliefert Siem.
26.11.20 Siemens: (Turbo)-Calls mit 95%-Chance bei Ku.
25.11.20 1.000 Euro Dividende von der Siemens-Aktie: .
25.11.20 Siemens Energy: Dass es dann wirklich so sch.
24.11.20 Siemens: Fakten, Fakten, Fakten!
24.11.20 Siemens Healthineers: Sind Sie dafür gewappne.
24.11.20 Siemens: Tut sie es noch ein Mal?
24.11.20 Siemens Energy: Nach so langer Zeit …
24.11.20 Tagesausblick für 24.11.: DAX fehlen die Imp.
23.11.20 Siemens: Milliardengeschäft winkt - Aktienanaly.
23.11.20 Siemens-Rivale mit 75 % besserer Performance.
20.11.20 Siemens: Rating und Kursziel herabgestuft
18.11.20 Kupon-Strategien auf Siemens
17.11.20 Siemens: Prognose durch starken Euro gedämp.
17.11.20 DAX bei 20.000 Punkten – näher, als du vielle.
17.11.20 Siemens Energy: War das hier wirklich zuzutra.
17.11.20 Siemens Gamesa Renewable Energy: Kursausb.
16.11.20 Siemens: Hier sollten Sie genauer hinsehen!
16.11.20 Siemens: Neues Kursziel
16.11.20 Siemens: "buy"


nächste Seite >>
 
Meldung

nebenwerte news nebenwerte magazin26.11.2020 -Boris Johnson’s 10 Punkte Plan traf auf eine Branche “im Aufbruch”: Ballard PowerSystems Inc. (ISIN: CA0585861085)’s Ambitionen sind groß und mit Wrightbus könnte Ballard zu den großen Gewinnern der Britischen Wasserstoffinitiative werden. Aber wer die aktuellen Mitteilungen von Ballard genauer verfolgt, findet Hinweise darauf, dass neben der Britischen Wrightbus noch viele weitere Eisen in wasserstoffbegeisterten Europa  im Feuer sind. Angefangen mit einem anderen LKW/Busproduzenten, der mit 4.500 Mitarbeitern jährlich allein 1.400 Omnibusse produziert – bisher erst einen geringen Teil mit Brennstoffzellen, aber auch

Van Hool, Niederlande, setzt auf Ballard’s Brennstoffzellenantriebe

Und wenn wir uns an die großen Pläne der EU und der einzelnen Mitgliedsstaaten erinnern, wird definitiv der Anteil der brennstoffzellenbetriebenen Busse, neben den reinen Elektrobussen zunehmen. Spätestens 2050 sollten alle neuangeschafften Busse emissionsfrei sein – Elektro oder Brennstoffzelle. Die Niederländer haben gerade ihre Brennstoffzellenbusse an die französische Stadt Pau verkauft. Und sich gegen E-Bus-Lösungen klar durchgesetzt.

Oder wie sich fast euphorisch Lucie Kempf, Project Managerin des Investissements Patrimoniaux du Syndicat mixte des transports urbains Pau Bearn Pyrénées Mobilités, ausdrückt: “Yes WE DID IT! Today Fébus is already a great success as it has already reached 74,000 km in commercial operation. This success was possible thanks to the exemplary involvement of all the project partners. I would like to say a special thanks to Ballard for its responsiveness and commitment. The story continues. The year ahead will be very exciting as we now have to demonstrate the high potential of hydrogen mobility. It’s a challenge all partners are ready to tackle. I know that Ballard will always be with us for this new challenge.

Instone will 2021 mit dem Geld aus der Kapitalerhöhung durchstarten – 2020 Umsatz gehalten, Gewinn leidet

Nabaltec schreibt noch schwarze Zahlen, aber weniger Umsatz wegen Corona

Cliq Digital erhöht Prognose

Aixtron erhält EU-Mittel für Erforschung neuer Methoden/Technologien

BioNTech ist mehr als “nur” ein Impfstoffproduzent gegen Covid-19

Gigaset erholt sich im Q3 operativ, aber Abschreiber macht Eigenkapital negativ

mic AG platziert Kapitalerhöhung vollständig – Schritt 1 zur Pyramid-Übernahme erledigt

H2-Update 25.11.: Nel und Everfule stärken die Schlagkraft durch Fokussierung

BUCHTIP: WIRECARDSTORY – das Buch zum Skandal, ab jetzt vorbestellen. Besser als jeder Krimi, unglaublich und lehrreich, vielleicht…

Pau setzt ausschließlich auf die Ballard-Brennstoffzelle, nicht auf E-Busse, wieso?

In den sozialen Medien erläutert Ballard Power, warum in der französischen Stadt keine E-Busse, sondern ausschließlich Brennstoffzellenbusse angeschafft werden. Aufrgund eines Gemeinderatsbeschlusses dürfen bereits jetzt ausschließlich emissionsfreie Omnibusse angeschafft werden, so dass die Frage sich auf E- oder H2-Antrieb beschränkte.

Weniger Busse, günstigere Infrastruktur und höhere Flexibilität durch Brennstoffzelle

Sowohl wegen einer größeren Flexibilität in der Streckengestaltung und Reichweite, als auch wegen geringeren Kosten für eine H2-Tankanlage im Vergleich zu diversen Ladeeinrichtungen. Und auch weil man “nur” 8 brennstoffzellenbussen im Vergleich zu 14 E-Bussen bei gegebenem Dienstleistungsbedarf anschaffen muss, fiel die Entscheidung für die van Hool-H2-Busse. Weiter ins Feld geführt wurden technische Gründe und Stromnetzunabhängigkeit:

Based on these performance criteria, the decision was clear: the same routes could be served by approximately 40% fewer FCEBs than BEBs, and a far simpler infrastructure.

The discovery?

  • 14 BEBs—plus two charging stations, or
  • 8 FCEBs, with a single refueling depot “

Und

  • Additional range for special events—with FCEBs, they could easily extend routes whenever they needed – such as for special events. This wasn’t possible with a BEB solution. 
  • Continued operation even in grid failure—if the electrical grid fails, they can continue to operate their FCEBs. Conversely, BEBs cannot be recharged when the grid is down.
  • High performance in heat and cold—FCEBs maintain their performance even in extreme heat and cold. Conversely,  BEB range and climbing power drops because of the need to heat and cool the passenger cabin.“(Ballard Power, “How French Cities Can Evaluate Zero-Emission Bus Options“)

Und wie groß ist der Markt? Allein Wrightbus plant bis 2024 über 3.000 H2-Busse in Großbritannien auszuliefern – bisher gibt es weltweit “erst” gut 3.400 H2-Busse, wovon mindestens 1.151 mit Ballard-Technik arbeiten. Wenn dann 2050 “nur ” 50% der Busse mit Brennstoffzellen arbeiten, wovon “nur” 30% mit Ballard Brennstoffzellen arbeiten, reden wir über hunderttausende Brennstoffzellen.

Hunderttausende?

In 2018 waren europaweit laut Statistischem Bundesamt 831.200 Omnibusse im Einsatz. Allein in London fahren für den ÖPNV 8.500 Omnibusse, in Berlin mehr als 1.400 und die Fernbuslinien europaweit wären – ohne Corona – auch im kräftigen Wachstumsmodus.

Ballard Power – wie gerade veröffentlicht – ist führend bei “Brennstoffzellen-Bussen”, weltweit

Von den derzeit mehr als 3.400 Bussen mit Brennstoffzellenantrieb weltweit, werden über 1.100 von Ballard-Technik angetrieben. Auch wenn die absoluten Zahlen teilweise sehr gering erscheinen, so zeigen sie doch meißtens Pilotprojekte. Und was wird bei Großserienbestelllungen bestellt? Die erfolgreichen Prototypen oder ersten Kleinserienfahrzeuge.

So sind 49 der 64 aktuell in den USA im Einsatz befindlichen Busse mit Ballard Brennstoffzellen ausgestattet, 85 der derzeit 125 in Europa eingesetzten ebenfalls und 1021 der 3298 asiatischen H2-Busse(vornehmlich China und Japan). Dazu werden die 600 von Wrightbus kommen. Und die weiteren 400 des H2BUS-Konsortiums, die ebenfalls fest geplant sind. Und die 3.000 für den britischen Markt bis 2024. Alle von Ballard Powewr ausgestattet.

Today, there are 3,400 fuel cell electric buses (FCEBs) in operation all over the world. Collectively, these buses operate from hundreds of facilities that have been converted for hydrogen. So, you can rest easy knowing that the question of how to convert and maintain your facility for hydrogen fuel cell buses has already been answered hundreds of times.

BioNTech ist mehr als “nur” ein Impfstoffproduzent gegen Covid-19

H2-Update 25.11.: Nel und Everfule stärken die Schlagkraft durch Fokussierung

BUCHTIP: WIRECARDSTORY – das Buch zum Skandal, ab jetzt vorbestellen. Besser als jeder Krimi, unglaublich und lehrreich, vielleicht…

Und Siemens entwickelt für die Deutsche Bahn – mit Ballard Technik

Von ganz anderer Seite winken Ballard auch große Aufträge für tausende von Brennstoffzellen allein  für einen Kunden. Siemens und die  Deutsche Bahn wollen eine wasserstoffbetriebene Lokomotive mit einer Reichweite von rund 370 Meilen entwicklen und zum Einsatz bringen. Und dieses Modell soll die derzeit noch 1.300 diesel-Loks ersetzen, die allein die Deutsche Bahn einsetzt.

2024 soll das mit Ballard Brennstoffzelle betriebene Lok ein Jahr im Testbetrieb eingesetzt werden
Mit folgenden technischen Daten: Höchstgeschwindigkeit 160 km/h, Betankung innerhalb von 15 Minuten. Und das Siemensmodell mit dem Namen Mireo Plus H soll im Linienverkehr in Baden Württemberg drei Städte verbinden und eine konventionelle Diesel-Lok vollständig ersetzen. Der Testbetrieb soll allein  330 t CO2 jährlich einsparen.
Hydrogen drives are an advanced, emission-free form of propulsion that will help decarbonize rail transport and make a significant contribution toward achieving our climate targets,” sagt Siemens Mobility CEO Michael Peter auf Nachfrage.
Und so ergibt sich ein großer Markt für Ballard Power’s Kunden Siemens Mobility allein bei der Deutschen Bahn. Allein die hat Bedarf an einem Ersatz für rund 1,300 Diesellokomotiven im Regionalverkehr. Und rund 40% des 33.000 KM Gleisnetzes der Deutschen Bahn sind bis jetzt noch nicht elektrifiziert – dauerhaft Brennstoffzelleneinsatzgebiet. Spätestens 2050 sollen keine Diesellokomotiven mehr für die DB fahren.

Diese Aktien können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln


Ballard Power Systems Inc. | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}

 



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Siemens

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Inside: Siemens (23.11.20)
Die letzten Kostolany-... (31.08.20)
Welche ausgebombten Werte ... (27.04.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

H2REIHE-Update | Ballard Power b. (26.11.20)
Siemens: (Turbo)-Calls mit 95%-Ch. (26.11.20)
1.000 Euro Dividende von der Sie. (25.11.20)
Siemens Energy: Dass es dann w. (25.11.20)
Siemens: Fakten, Fakten, Fakten! (24.11.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Siemens

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?