Siemens


WKN: 723610 ISIN: DE0007236101
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Siemens News

Weitere Meldungen
10.12.17 Tiefensee: Bedrohte Werke sollen bei Siemens .
07.12.17 Siemens-Aktie: Gewinnprognosen gesenkt - Ne.
05.12.17 Siemens-Aktie: Überdurchschnittliche Kursentwic.
05.12.17 Elektromobilität: 2018 wird ein weiteres Alibi-J.
01.12.17 Siemens-Aktie: Luft nach oben wird dünner - .
01.12.17 Siemens-Aktie: Siemens Healthineers ist künftig.
01.12.17 Siemens-Aktie: Entscheidung umstritten, aber r.
01.12.17 Siemens-Aktie: Geschäftsbericht ohne Überrasc.
30.11.17 Siemens-Aktie: Healthineers-IPO dürfte ein Erfo.
29.11.17 Siemens-Aktie: Börsengang von Healthineers rü.
29.11.17 Carbon-Faser-3D-Druck-Start-Up gewinnt Porsch.
28.11.17 Siemens-Aktie: Rücksetzer sind Kaufchancen -.
28.11.17 Siemens: Weiterhin aussichtsreich
28.11.17 Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: Unverantwortl.
27.11.17 Siemens-Aktie: 150 oder 101 Euro? Kursziele .
27.11.17 Siemens-Aktie: Chance für Neueinsteiger! Aktie.
27.11.17 Diese Zahlen sollten Siemens-Aktionäre jetzt k.
25.11.17 Was Industriekonzerne aus dem DAX bereits m.
24.11.17 Siemens baut weltweit 6.900 Arbeitsplätze ab
24.11.17 Cevian heizt thyssenkrupp-Chef ein: Eine Einsc.


nächste Seite >>
 
Meldung

ERFURT (dpa-AFX) - Vor einem Treffen mit Managern des Elektrokonzerns Siemens hat Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) Alternativen zu Schließung oder Verkauf von Werken der Kraftwerkssparte gefordert. "Es müssen andere als diese Optionen ausgelotet werden", sagte Tiefensee auf dpa-Anfrage. Zur Zukunft der Werke soll es an diesem Montag ein Treffen von Siemens-Managern mit Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) sowie Wirtschaftsministern mehrerer Bundesländer in Berlin geben.

"Wir werden gegenüber Siemens deutlich machen, dass die Werke im Konzernverbund bleiben sollen", sagte Tiefensee. In Thüringen geht es um ein Generatorenwerk in Erfurt mit etwa 700 Beschäftigten, das nach den Plänen verkauft werden soll. Dagegen hatten auch die Fraktionen des Landtags protestiert.

Tiefensee rechnet mit einer gemeinsamen Position der Wirtschaftsminister. "Wir lassen uns nicht auseinanderdividieren", sagte er. In Sachsen sollen Standorte in Görlitz und Leipzig geschlossen werden. Siemens reagiert damit nach eigenen Angaben auf schlechter laufende Geschäfte in der Kraftwerks- und Antriebstechnik.

Zu dem Gespräch eingeladen sind die Wirtschaftsminister der Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Hessen, Bayern, Berlin, Sachsen, Thüringen und Brandenburg, hieß es vor dem Treffen./ro/DP/zb



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Siemens

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Inside: Siemens (08.12.17)
Welche ausgebombten Werte ... (07.12.17)
Keyence - Wachstumswert mit ... (08.11.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Tiefensee: Bedrohte Werke sollen . (10.12.17)
Siemens-Aktie: Gewinnprognosen g. (07.12.17)
Siemens-Aktie: Überdurchschnittlich. (05.12.17)
Elektromobilität: 2018 wird ein we. (05.12.17)
Siemens-Aktie: Luft nach oben wi. (01.12.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Siemens

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?