Gold


WKN: 965515 ISIN: XC0009655157
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
07:33 Gold -- Profiteur eines Grexit?
06.07.15 Gold seitwärts
05.07.15 Das "blaue Gold" wird immer kostbarer
05.07.15 Goldproduzenten, Goldminen: All-in Sustaining K.
03.07.15 Goldpreis: Und täglich grüßt das Murmeltier
03.07.15 Gold (Quarterly) - Aufgestautes Bewegungspo.
03.07.15 Pershing Gold erhält NASDAQ-Zulassung
02.07.15 Gold-Projektentwickler IDM Mining verkündet Er.
02.07.15 Goldpreis: Und täglich grüßt das Murmeltier …
02.07.15 Gold: Jetzt wird es gefährlich
02.07.15 Gold: Jetzt wird es gefährlich
02.07.15 Gold vor US-Arbeitsmarktdaten unter Druck
02.07.15 Gold und Silber unter Druck
30.06.15 Gold und Silber am Scheideweg!
30.06.15 Gold - Griechenland-Drama und US-Daten im F.
29.06.15 Gold: Manipulation?
29.06.15 Chinesische Goldimporte um 35% gestiegen
29.06.15 Gold-Turbo-Calls mit 71%-Chance bei Kursanst.
29.06.15 Goldnachfrage steigt wegen Griechenlandtheate.
28.06.15 Gold – gibt es Manipulation?


nächste Seite >>
 
Meldung
So hatten sich das die verantwortlichen Politiker in Europa nicht vorgestellt. Die Griechen haben deutlich ihre Ablehnung zu den geforderten Sparmaßnahmen in einem Referendum bekundet und damit viele Fragen aufgeworfen. Rund 60 Prozent der Befragten waren gegen die vorgeschlagenen Sparmaßnahmen. Nach dieser Entscheidung wird es schwer, einen Grexit zu verhindern. Aber die Euro-Staaten wollen Griechenland im Euro behalten, auch um das Schlimmste zu verhindern. Diese Kompromissbereitschaft hilft den Aktienmärkten etwas Boden gut zu machen. Gold könnte bald eine Erholung starten, solange die US-Notenbank nicht wirklich massiv an der Zinsschraube dreht. Und dann wäre da noch der Währungseffekt für Euro-Anleger, den Egmond Haidt in unseren Webinaren immer wieder erläutert hat.

Rücktritt erleichtert die Verhandlungen

Viel Zeit bleibt nach dem Referendum-Nein aus Griechenland nicht mehr, um einen Austritt Griechenlands aus dem Euro zu verhindern. Jetzt hängt vieles an der EZB, die mit ihren Notkrediten den griechischen Banken helfen muss, sonst droht gleich ein finanzieller Kollaps des griechischen Bankensystems und ein Grexit durch die Hintertür.

Um den Grexit, also den Austritt Griechenlands aus dem Euro zu verhindern, kann die EZB den Politikern Zeit geben, um doch noch eine Lösung im griechischen Schuldendrama zu finden. Die nächsten Tage werden zeigen, ob noch ein Kompromiss möglich ist.

Zahlreiche Analysten räumen einem Grexit nach dem Griechenland-Referendum nun eine mehr als 50-Prozentchance ein. Die Unsicherheit dürfte an den Märkten hoch bleiben, auch wenn der ungeliebte griechische Finanzminister Varoufakis zurückgetreten ist, was die Verhandlungen zwischen Griechenland und der EU erleichtern könnte.

Volatilität bleibt hoch

EZB_einfuehrung_des_euroEine Flucht in Qualität wie etwa Bundesanleihen oder US-Staatsanleihen dürfte dennoch anhalten, zu groß ist immer noch die Ungewissheit. In den Euro-Peripherie-Ländern könnten die Renditen dagegen steigen. Das Volatilitätsbarometer VDAX-New verharrt allerdings auf einem hohen Niveau um die 30 Prozentmarke.

Die Aktienmärkte stabilisieren sich nach anfänglichen Verlusten ebenfalls, dürften aber in nächster Zeit stark schwanken. Der Euro hält sich ebenfalls vergleichsweise stabil bei über 1,1050 USD und signalisiert damit keine Panik um die europäische Einheitswährung. Doch auch dies steht unter Vorbehalt, greift doch die SNB mit ein ins Spiel.

Viele Short-Spekulanten auf den Goldpreis

Gold0707

Goldpreis, 1 Jahr

Deshalb kann der Goldpreis trotz Griechenlandkrise aktuell nicht profitieren. Die Flucht in Sicherheit ist begrenzt. Allerdings gibt es einen wesentlichen Hoffnungsschimmer für antizyklische Gold-Optimisten: So zeigen die Positionen der spekulativen kurzfristig orientierten Terminmarktanleger in den USA, dass bereits eine Rekordanzahl an Short-Goldpositionen existiert.

Aus konträrer Sicht könnte diese eindeutig hohe pessimistische Terminmarkt-Position für eine Erholung beim Goldpreis sprechen. Denn eine Gegenbewegung könnte viele dieser Short-Anleger zu Eindeckungen zwingen, was wiederum Kursanstiege auslösen könnte.



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Gold

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

"Wenn das Gold redet, dann ... (07.07.15)
"Wenn Gold flüstert, horcht die ... (07.07.15)
Gold traden - long bzw. short (07.07.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Gold -- Profiteur eines Grexit? (07:33)
Gold seitwärts (06.07.15)
Das "blaue Gold" wird immer kostb. (05.07.15)
Goldproduzenten, Goldminen: All-in . (05.07.15)
Goldpreis: Und täglich grüßt das M. (03.07.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Gold

•

•

•

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?