Gold


WKN: 965515 ISIN: XC0009655157
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
19.08.14 Gold seitwärts
17.08.14 Russland, Gold, Palladium und Coca-Cola - uns.
17.08.14 Das Wetter und das Gold
16.08.14 Indien stärkt Gold
15.08.14 Was treibt den Goldpreis?
15.08.14 Gold ruhig
15.08.14 Optionsschein-Report-Update: Gold
15.08.14 Gold in Seitwärtszone gefangen
14.08.14 Goldmarkt stabil
14.08.14 Gold: Schiffe suchen den Hafen
14.08.14 Gold, Apple oder Deutsche Bank kostenfrei ha.
13.08.14 Rohstoffe: Kleine Flucht ins Gold
13.08.14 Gold auf Messers Schneide und Gold Standard.
13.08.14 Gold - Risikoarme Rendite?
12.08.14 Goldaktien freundlicher
11.08.14 Gold unter Druck
11.08.14 Westafrika- Heute noch Agrar-Region, morgen.
10.08.14 Gold, Öl, Kupfer und DAX – *neue* Inves.
10.08.14 GOLD -Aktien - Der Tanz beginnt!
08.08.14 Gold: Jetzt kommen die starken Monate!


nächste Seite >>
 
Meldung
Der Goldpreis verliert im gestrigen New Yorker Handel von 1.300 auf 1.297 $/oz.
Heute Morgen zeigt sich der Goldpreis im Handel in Shanghai und Hongkong stabilisiert und notiert aktuell mit 1.300 $/oz um etwa 2 $/oz unter dem Vortagesniveau. Die Goldminenaktien entwickeln sich weltweit uneinheitlich.


Von der Weltfinanzkrise zum Crack-up-Boom (Katastrophenhausse)

N-tv online: Die von den USA und der EU unterstützte Regierung in Kiew will den Kampf in der Region fortsetzen, bis die Region um Donezk und Lugansk „befreit“ ist. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko setzte dazu ein neues Militärbudget von zusätzlich 658 Mio Euro in Kraft. „Der ukrainische Verteidigungsminister Waleri Geletej fordert die prorussischen Kämpfer auf, „ohne Panzer, gepanzerte Fahrzeuge und Waffen“ nach Russland zu fliehen, „solange es eine solche Gelegenheit noch gibt“.

Die Edelmetallmärkte

Auf Eurobasis entwickelt sich der Goldpreis bei einem stabileren Dollar seitwärts (aktueller Preis 31.303 Euro/kg, Vortag 31.249 Euro/kg). Am 18.07.11 hatte der Goldpreis die vorläufige Zielmarke von 1.600 $/oz überschritten und wurde damit erstmals seit über 20 Jahren wieder fair bewertet. Durch Preissteigerungen und die Ausweitung der Kreditmenge hat sich der faire Wert für den Goldpreis mittlerweile auf 1.800 $/oz erhöht. Mit der anhaltend volatilen Entwicklung an den Finanzmärkten ist nach heutiger Kaufkraft ein Preisband zwischen 1.700 und 1.900 $/oz gerechtfertigt. Unter 1.700 $/oz bleibt der Goldpreis unterbewertet, über 1.900 $/oz (nach aktueller Kaufkraft) beginnt eine relative Überbewertung. Bei einem Goldpreis von über 1.800 $/oz können viele Goldproduzenten profitabel wachsen und die Goldproduktion insgesamt längerfristig erhöhen. Bei einem Goldpreis von unter 1.700 $/oz wird die Goldproduktion mittelfristig sinken. Wegen der fehlenden Anlagealternativen empfiehlt es sich, auch zum Beginn einer zu erwartenden Übertreibungsphase voll in Gold, Silber und den Edelmetallaktien investiert zu bleiben. Mit der seit Anfang 2011 negativen Berichterstattung wurden die schwachen Hände aus dem Goldmarkt vertrieben, so dass nach dem Ausverkauf der letzten Monate ab 2014 wieder mit einer stabileren und freundlicheren Preisentwicklung gerechnet werden kann. In der kommenden Inflationsphase (Crack-up-Boom, Beschreibung in der Zeitschrift „Smart-Investor“, Ausgabe April 2009 (http://www.smartinvestor.de/pdf/Smart-Investor-4-2009-S-44-49.pdf) wird der Zielkurs des Goldpreises deutlich angehoben werden müssen.

Silber stabilisiert sich (aktueller Preis 19,59 $/oz, Vortag 19,49 $/oz). Platin entwickelt sich seitwärts (aktueller Preis 1.446 $/oz, Vortag 1.446 $/oz). Palladium gibt leicht nach (aktueller Preis 891 $/oz, Vortag 895 $/oz). Die Basismetalle entwickeln sich ruhig.

Der New Yorker Xau-Goldminenindex verbessert sich um 0,5 % oder 0,5 auf 102,5 Punkte. Bei den Standardwerten kann Iamgold 1,1 % zulegen. Bei den kleineren Werten erholen sich Carpathian 25,0 %, Petaquilla 15,4 % und Golden Arrow 10,4 %. Santa Fe verliert 9,3 %. Bei den Silberwerten steigen Alexco 4,6 % und Coeur 4,0 %. Aurcana fallen 6,7 %, Arian 5,9 % und Impact 5,5 % zurück.

Die südafrikanischen Werte entwickeln sich im New Yorker Handel wenig verändert. DRD gibt 1,5 % nach.

Die australischen Goldminenaktien entwickeln sich heute Morgen nachgebend. Bei den Produzenten verlieren Dragon 12,5 %, Tanami 9,5 % und Focus 8,3 %. Bei den Explorationswerten gibt Indochine 8,3 % ab. Legend können 20,0 %, Panterra 12,8 % und Excelsior 8,6 % zulegen. Bei den Metallwerten ziehen Paladin 7,5 % und Discovery 5,9 % an.

Stabilitas Fonds

Der Stabilitas Pacific Gold+Metals Fonds (A0ML6U) verliert 0,1 % auf 64,39 Euro. Die besten Fondswerte sind heute Excelsior (+8,6 %), Allied Nevada (+4,2 %) und Northern Star (+3,0 %). Belastet wird der Fonds durch die Kursrückgänge der Focus (-8,3 %) und Aurelia (-4,9 %). Der Fonds dürfte heute hinter dem Anstieg des Xau-Vergleichsindex zurückbleiben.

Seit dem Jahresbeginn behauptet sich der Fonds als bester von 99 Fonds: http://www.onvista.de/fonds/performance.html?TIME_SPAN=CY&DIA=ABS&TYPE_FUND=72&FOCUS=5584&SELECTED_ID=EUR

In der Monatsauswertung zum 31.07.14 verbessert sich der Fonds mit 8,1 % deutlich besser als der Xau-Vergleichsindex, der um 2,3 % zulegen kann. Seit dem Jahresbeginn baut der Fonds mit einem Gewinn von 54,6 % den Vorsprung auf den Xau-Vergleichsindex (+26,3 %) damit weiter aus. Das Fondsvolumen erhöht sich bei leichten Zuflüssen von 12,3 auf 13,6 Mio Euro.

Gewinn im Jahr 2009: 131,1 % (bester Goldminenfonds)
Gewinn im Jahr 2010: 81,3 % (zweitbester Goldminenfonds)
Verlust im Jahr 2011: 22,3 %
Verlust im Jahr 2012: 14,0 %
Verlust im Jahr 2013: 62,9 %
Gewinn im Jahr 2014: 54,6 % (Xau-Vergleichsindex: +26,3 %)

Hinweis: Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Der Stabilitas Silber & Weissmetalle (A0KFA1) verliert 2,9 % auf 27,76 Euro. Die besten Fondswerte sind heute Alexco (+4,6 %), Coeur (+4,0 %) und Impala (+3,2 %). Belastet wird der Fonds durch die Kursrückgänge der Aurcana (-6,7 %) und Impact (-5,5 %). Der Fonds dürfte heute parallel zum Hui-Vergleichsindex zulegen.

In der Monatsauswertung zum 31.07.14 verbessert sich der Fonds um 2,8 % gegen den Hui-Vergleichsindex, der um 0,5 % nachgibt. Seit dem Jahresbeginn positioniert sich der Fonds mit einem Gewinn von 28,2 % damit vor dem Hui-Vergleichsindex (+25,0 %). Das Fondsvolumen erhöht sich durch die Kursgewinne von 27,5 auf 28,4 Mio Euro.

Gewinn im Jahr 2009: 47,9 %
Gewinn im Jahr 2010: 60,3 % (zweitbester Rohstofffonds 2010, Euro und Euro am Sonntag)
Verlust im Jahr 2011: 27,3 %
Verlust im Jahr 2012: 3,7 %
Verlust im Jahr 2013: 53,7 %
Gewinn im Jahr 2014: 28,2 % (Hui-Vergleichsindex +25,0 %)

Hinweis: Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Der Stabilitas Gold+Resourcen (A0F6BP) verliert 1,3 % auf 27,81 Euro. Die besten Fondswerte sind heute Richmont (+5,6 %), Northern Star (+3,0 %) und Torex (+3,0 %). Belastet wird der Fonds durch die Kursrückgänge der Intern. Tower Hill (-5,2 %), Roxgold (-3,7 %) und Gold Road (-3,0 %). Der Fonds dürfte heute hinter dem Anstieg des Xau-Vergleichsindex zurückbleiben.

Seit dem Jahresbeginn präsentiert sich der Fonds als bester von 248 Fonds im Bereich Rohstoffaktien: http://www.onvista.de/fonds/performance.html?TIME_SPAN=CY&DIA=REL&TYPE_FUND=ALL&FOCUS=5495&SELECTED_ID=EUR

In der Monatsauswertung zum 31.07.14 verbessert sich der Fonds um 7,8 % stärker als der Xau-Vergleichsindex, der um 2,3 % zulegen kann. Seit dem Jahresbeginn entwickelt sich der Fonds mit einem Gewinn von 55,7 % damit weiterhin deutlich besser als der Xau-Vergleichsindex (+26,3 %). Das Fondsvolumen erhöht sich durch die Kursgewinne und leichte Zuflüsse von 4,3 auf 4,8 Mio Euro.

Gewinn im Jahr 2009: 12,4 %
Gewinn im Jahr 2010: 21,8 %
Verlust im Jahr 2011: 30,9 %
Verlust im Jahr 2012: 20,1 %
Verlust im Jahr 2013: 58,3 %
Gewinn im Jahr 2014: 55,7 % (Xau-Vergleichsindex +26,3 %)

Hinweis: Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Der Stabilitas Gold & Resourcen Special Situations (A0MV8V) verliert 0,8 % auf 21,48 Euro. Die besten Fondswerte sind heute Pacific Ore (+11,8 %) und Base (+5,1 %). Belastet wird der Fonds durch die Kursrückgänge der Focus (-8,3 %) und Royal Nickel (-6,6 %). Der Fonds dürfte sich heute gegenüber dem TSX-Venture Vergleichsindex stabil entwickeln.

In der Monatsauswertung zum 31.07.14 verbessert sich der Fonds mit einem Gewinn von 7,2 % gegen den TSX-Venture Vergleichsindex, der um 2,5 % nachgibt. Seit dem Jahresbeginn entwickelt sich der Fonds mit einem Gewinn von 23,7 % damit besser als der TSX-Venture Vergleichsindex (+9,5 %). Das Fondsvolumen erhöht sich parallel zu den Kursgewinnen von 2,4 auf 2,6 Mio Euro.

Gewinn im Jahr 2009: 73,1 %
Gewinn im Jahr 2010: 87,4 % (bester Rohstoff- und Energiefonds, Handelsblatt)
Verlust im Jahr 2011: 22,3 %
Verlust im Jahr 2012: 37,1 %
Verlust im Jahr 2013: 54,7 %
Gewinn im Jahr 2014: 23,7 % (TSX-Venture Vergleichsindex: +9,5 %)

Hinweis: Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Westgold

Die Edelmetallhandelsfirma Westgold (www.westgold.de) verzeichnet am Montag ein unterdurchschnittlich hohes Kaufinteresse. Im Goldbereich werden 1 oz Krügerrand vor 1 oz Ziege (Lunar-Serie 2015) und kleinen Barren (1 oz, 100g) geordert. Im Silberbereich werden 1 oz Maple Leaf 2014 gesucht. Die Verkaufsneigung bleibt mit etwa 1 Verkäufer auf 10 Käufer niedrig. Die aktuellen Kurse finden Sie auf www.westgold.de.

Alle Angaben ohne Gewähr


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Gold

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

"Wenn das Gold redet, dann ... (20.08.14)
Gold traden - long bzw. short (20.08.14)
Altcoins - besser als Bitcoins? (19.08.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Gold seitwärts (19.08.14)
Russland, Gold, Palladium und Coc. (17.08.14)
Das Wetter und das Gold (17.08.14)
Indien stärkt Gold (16.08.14)
Was treibt den Goldpreis? (15.08.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Gold

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?