Goldpreis


WKN: 965515 ISIN: XC0009655157
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
09:32 GOLDWOCHE 22.06.2018
22.06.18 Gold und Silber - Ist das die Rettung?
22.06.18 Gold etwas freundlicher, Schäuble und Juncker
22.06.18 Gold: Abwärtstrend setzt sich fort
22.06.18 Auryn trifft auf 193 Gramm pro Tonne Gold
21.06.18 Gold: Wende oder freier Fall?
21.06.18 Gold schwächer, "nun sind sie halt da"
21.06.18 Gold-Puts mit 176%-Chance bei Kursrückgang .
21.06.18 Gold könnte sich erholen
21.06.18 Gold: Zwei große Belastungsfaktoren
20.06.18 Gold schwächer, EU-Budget
20.06.18 Gold: Alter Höchststand oder ein neuer Floor?
19.06.18 Bonterra Resources übernimmt angehenden Gol.
19.06.18 Goldaktien etwas leichter, Bettovorleger II
18.06.18 Forsa-Umfrage: Gold ist nicht abgeschrieben
18.06.18 Gold fällt, Bettvorleger
18.06.18 Solide wirtschaftliche Bewertung für Firesteels.
15.06.18 De Grey Mining: Erneuter Volltreffer auf Gold.
15.06.18 Goldpreis lässt sich nicht leicht beeindrucken
15.06.18 Gold über 1.300 $/oz, Ersparnis soll in andere.


nächste Seite >>
 
Meldung

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die vergangenen Handelstage waren von politischen Entscheidungen bestimmt. Allen voran reagierten die Märkte verunsichert auf die Trump´schen Strafzölle in Richtung China.

Als Trump am vergangenen Freitag weitere Zölle auf Waren im Wert von rund 200 Milliarden USD verkündet hat, knickten nicht nur die Rohstoffpreise auf breiter Front ein, sondern auch Gold, die Aktienmärkte und der chinesische Yuan.

Bevor wir aber auf diese Bewegungen eingehen, würde ich gerne einen Blick auf die Wirklichkeit werfen, die leider in vielen Berichterstattungen zu kurz kommt.

Es gab glaube ich noch nie einen US-Präsidenten, der von unseren und den heimischen Medien derart angegriffen wurde. Eigentlich wird alles, was Trump sagt und tut, nur negativ kommentiert.

Wenn wir uns dann aber einmal in Ruhe mit den Fakten beschäftigen, dann sieht die Welt schon ein bisschen anders aus. So auch bei dem großen Thema Handelskrieg und Strafzölle.

Wie wir in der folgenden Grafik sehen können, ist China das Land, mit den bislang höchsten Einfuhrzöllen. Im Jahre 2016 lagen diese im Schnitt bei 9,92%.

Selbst die EU, die sich derzeit gerne als Opfer darstellt, erhob zuletzt Einfuhrzölle in Höhe von durchschnittlich 5,16%.

Das Schlusslicht waren bislang die Vereinigten Staaten. Lediglich 3,48% wurden durchschnittlich an Zoll für die Einfuhr von Waren verlangt. 

Was Präsident Trump nun in die Wege geleitet hat, ist also eine Angleichung der Einfuhrzölle, wie sie China oder auch die EU schon lange einkassiert.

Durchschnittliche Einfuhrzölle von China, der EU und den USA in 2016; Quelle: https://www.srf.ch/news/wirtschaft/importzoelle-im-vergleich-trump-hat-nicht-ganz-unrecht



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Goldpreis

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

"Wenn das Gold redet, dann ... (23.06.18)
Gold und weitere interessante ... (23.06.18)
Barrick Gold 2.0 (22.06.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

GOLDWOCHE 22.06.2018 (09:32)
Gold und Silber - Ist das die Rett. (22.06.18)
Gold etwas freundlicher, Schäuble . (22.06.18)
Gold: Abwärtstrend setzt sich fort (22.06.18)
Auryn trifft auf 193 Gramm pro . (22.06.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Goldpreis

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?