Gold


WKN: 965515 ISIN: XC0009655157
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
14.07.14 Goldpreis fällt stark - Sorge um Portugal flaut.
14.07.14 Gold: Herber Rückschlag!
14.07.14 Gold für Deutschland – Großinvestoren .
14.07.14 Die Goldrallye wird Jahre dauern!
14.07.14 Gold fällt zurück
14.07.14 Goldpreis: Abfangraketen Israels schießen das .
11.07.14 Fritz Walter, Beckenbauer, Matthäus, Lahm .
11.07.14 Goldaktien uneinheitlich
11.07.14 Gold: Nur ein Strohfeuer?
11.07.14 Gold – geht`s jetzt los?
11.07.14 Der FIFA-WM-Pokal und das Gold
10.07.14 GOLD - Es braut sich etwas zusammen!
10.07.14 DAX bricht ein – Rutsch unter die 9.700 .
10.07.14 Gold: Ganz starke Vorstellung!
10.07.14 Goldaktien weiter positiv
09.07.14 Chart-Check: DAX, S&P500 und Gold
09.07.14 Uragold Bay Resources treibt Silizium-Aktivit.
09.07.14 Rio Alto Mining erzielt Quartalsproduktion von .
08.07.14 Gold stabil, Goldaktien leichter
08.07.14 Yellen, Draghi und der Goldpreis


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung

LONDON/FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Goldpreis ist mit starken Verlusten in die neue Woche gestartet. Nachdem die Sorge um den Bankensektor in Portugal am Montag weiter abflaute, fiel der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) am frühen Abend um 31,99 US-Dollar, oder 2,39 Prozent auf 1306,71 Dollar. Zeitweise erreichte der Preis für das gelbe Edelmetall bei 1.303,10 Dollar den tiefsten Stand seit Mitte Juni.

In der Vorwoche hatte die Sorge um den portugiesischen Bankensektor die Krisenwährung Gold noch bis fast auf 1.340 Dollar steigen lassen. Am vergangenen Donnerstag hatten sich Börsenturbulenzen in Portugal auf die gesamte Eurozone übertragen und auch beim Gold zu einem deutlichen Preisanstieg geführt. Ausgangspunkt waren Sorgen um die Großbank Banco Espírito Santo (BES). Das ließ Anleger an der Finanzstabilität des Landes zweifeln, das bis vor kurzem unter dem Euro-Rettungsschirm stand.

Der Preisanstieg in der Vorwoche sei "vor allem stark spekulativ getrieben worden", hieß es in einer Einschätzung der Commerzbank. Mittlerweile habe sich die Lage an den europäischen Finanzmärkten wieder stabilisiert, und die Aktienmärkten seien mit Gewinnen in die neue Woche gestartet, sagte ein Rohstoffexperte. Im Gegenzug sei der Goldpreis unter Verkaufsdruck geraten./jkr/he



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Gold

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

"Wenn das Gold redet, dann ... (29.07.14)
Das barbarische Metall (29.07.14)
http://www.ariva.de/forum/Gold-... (29.07.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Gold: Goldman-Prognose bleibt bei . (12:10)
Gold von West nach Ost (09:12)
Chart-Check: DAX, S&P500, EUR/. (28.07.14)
Gold – Sie müssen es nicht . (25.07.14)
Gold unter 1.300 $/oz (25.07.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Gold

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?