Goldpreis


WKN: 965515 ISIN: XC0009655157
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
24.05.16 Gold & Silber Preis Update 1
24.05.16 UBS - Rücksetzer im Goldpreis könnte Kaufge.
24.05.16 Goldmarkt ruhig
23.05.16 Gold seitwärts
23.05.16 Gold – Inflation – Aktien
20.05.16 Gold wird spannend – Eine Spekulation gegen d.
20.05.16 Goldaktien stabilisiert
20.05.16 Gold erlebt sein unerwartetes Comeback
19.05.16 Ölpreise nach Pfingsten auf Sechs-Monatshoch.
19.05.16 Fission Uranium stößt auf neue Vererzung und.
19.05.16 Gold- und Silberaktien brechen ein
19.05.16 Gold: Öl als Katalysator – Kommt doch Inflation.
18.05.16 Fission Uranium stößt auf neue Vererzung und.
18.05.16 Es ist nicht alles Gold, …
18.05.16 Eine intakte Schatzkiste für den neuen Gold-B.
18.05.16 Sal. Oppenheim: "Gold macht wenig Sinn"
18.05.16 Gold mit Sensationsstart in 2016
17.05.16 Discount-Calls auf Gold mit 17,6% Chance in .
16.05.16 Gold und Silber- Mit Bier und Playmates gewin.
13.05.16 Gold/USD: Kurzfristiger Aufwärtstrend / 1.307.


nächste Seite >>
 
Meldung
Zwischen 2011 und 2015 konsolidierte der Goldpreis entlang den (rot-gestrichelten) Trendlinien.
Anfang 2016 konnte der mittlere (rot-gestrichelte) Widerstand erfolgreich gebrochen werden und seitdem ist es dem Preis gelungen, darüber zu halten, sodass ein Kaufsignal aktiv ist. Der nächste Widerstand liegt an der horizontalen Trendlinie bei etwa 375%, woraufhin jedoch der starke (rot-gestrichelte) Widerstand bei etwa 410% gebrochen werden muss, damit die nächste starke Bullenmarktphase startet. Verkaufssignal bei Verletzung der (grünen) Unterstützung bei 325%, wobei ein starkes Verkaufssignal erst bei Unterschreitung der (rot-gestrichelten) Unterstützung bei etwa 310% ertönt. 




Der Bullenmarkt seit 2001 ist ein sog. Thrust (finale Auflösungsbewegung) aus dem (blauen) Dreieck aus den Jahren 1980-1999. Der Thrust bewegt sich innerhalb dem (grünen) Trendkanal und generiert somit Kaufsignale auf den unteren (grünen) Trendlinien und Verkaufssignale an den oberen (grünen) Trendlinien. Da der (rote) Widerstand vor kurzem erfolgreich gebrochen wurde, wird ein neuer Aufwärtstrend antizipiert. Allerdings hat der Goldpreis jüngst den (grünen) Widerstand bei $1.300 erreicht, sodass ein nächstes Kaufsignal erst gegeben ist, sobald dieser Widerstand unterstützend wirkt. 



Da der (rote) Widerstand vor ein paar Monaten erfolgreich überstiegen wurde, wird ein neuer Aufwärtstrend (in Form eines Thrusts) erwartet. Allerdings geschah seit dem Ausbruch über den (roten) Widerstand kein Pullback - typischerweise findet ein Pullback nahe der Spitze des (rot-blauen) Dreiecks statt, sodass ein kurzer aber scharfer Pullback in Kürze stattfinden kann (wenn der Preis jedoch ausreichend bullisch ist, so korrigiert ein Pullback nicht immer ganz zurück bis zur Spitze). 



In Anbetracht des kurzfristigeren Bildes konnte ein bullischer Trendwechsel eingeleitet werden, als der Goldpreis über der (grün-gestrichelten) Unterstützung bei $1.200 anstieg und es schaffte, darüber zu halten. Da der Preis bereits diese Trendlinie als neue Unterstützung mit einem Pullback bestätigt hat, ist ein Kaufsignal aktiv (Verkaufssignal bei Verletzung dieser Unterstützung bei $1.200). Die nächsten horizontalen Widerstände liegen bei $1.300 und $1.380. Wenn der horizontale Widerstand bei $1.440 gebrochen werden kann, so wird ein starker Aufwärtstrend zum $1.580 Preisniveau antizipiert. Sobald der horizontale Widerstand bei $1.610 unterstützend wirkt, so wird daraufhin eine starke neue Bullenphase erwartet, die zum Ziel hat, das vorherige widerständige Hoch ($1.900) in eine neue Unterstützung umzuwandeln, damit alsdann ein neuer Aufwärtstrend beginnen kann. 



Der Silberpreis konnte ebenfalls Mitte und Ende 2015 einen Doppelboden ausbilden, woraufhin der (rote) Widerstand erfolgreich gebrochen wurde, womit ein Kaufsignal ertönte. Der aktuelle Pullback zur (grünen) Unterstützung wird als positiv betrachtet, da diese Trendlinie als neue Unterstützung getestet und bestätigt werden muss, damit ein neuer Aufwärtstrend nachhaltig stattfinden kann. Somit wird ein Verkaufssignal erst generiert, wenn die (grüne und rote) Unterstützungen verletzt werden, d.h. bei einem Handel unter $15. Sollten diese beiden Unterstützungen jedoch halten, so wird eine starke Aufwärtsbewegung zum (grün-gestrichelten) Widerstand bei $20 antizipiert. 



Die Konsolidierung in 2011-2016 fand entlang den (rot-grünen) Trendlinien statt, sodass ein starkes Kaufsignal ertönte, als der (rot-gestrichelte) Widerstand gebrochen wurde. Obwohl seit diesem Breakout ein Pullback stattfindet, ist das Kaufsignal weiterhin aktiv (Verkaufssignal erst bei Verletzung der 260-Tage EMA-Kurve aktuell bei $15,78, wobei ein starkes Verkaufssignal erst bei Unterschreitung der (grünen) Horizontalunterstützung an der $15 Marke ertönt). 



Der Silber-Bullenmarkt seit 2002 verläuft innerhalb dem (grünen) Trendkanal, womit Kaufsignale auf den unteren Trendlinien und Verkaufssignale an den oberen Trendlinien erzeugt werden. Nach starken Preisanstiegen tendiert Silber, in (roten) Dreiecksformationen zu konsolidieren. Da es dem Preis gelang, Anfang 2016 über den (roten) Widerstand anzusteigen, wird ein Thrust nach oben antizipiert, wobei das Ziel eines solchen Thrusts es ist, zum Hoch des Dreiecks ($50) anzusteigen. Die nächsten grossen Widerstände liegen am mittleren (grünen) Trendkanal bei $24, wobei ein horizontaler Widerstand bei etwa $22 liegt. Ein starkes Verkaufssignal generiert sich erst bei einer Unterschreitung des untersten (grünen) Trendkanals bei aktuell etwa $14. 



In Anbetracht der längerfristigeren Perspektive wird es deutlich, dass die Konsolidierung 2011-2016 "lediglich" ein Pullback zur horizontalen Trendlinie bei $14 war, da dieses Preisniveau auch in den 1980er Jahren ein starker Widerstand war. In den Jahren 2006-2009 konnte dieser starke Widerstand erfolgreich gebrochen werden und der anschliessende Breakout ging bis zur $50 Marke. Allerdings fand seit diesem Breakout kein nennenswerter Pullback statt, um diesen vormals starken Widerstand auch als neue Unterstützung zu testen und zu bestätigen. Da es dem Silberpreis jüngst gelungen ist, über dieser Unterstützung zu halten und dieses Preisniveau als neue Unterstützung zu testen und zu bestätigen, begann der Preis einen neuen Aufwärtstrend. Somit wird eine neue Bullenphase erwartet, wobei ein weiterer Pullback noch immer stattfinden kann. Ein starkes Verkaufssignal ertönt erst bei Verletzung dieser horizontalen Unterstützung bei $14. 


 
Disclaimer: Keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung! Alle angegebene Zahlen in etwa und ohne Garantie, dass erwähnte Märkte oder Preise sich so verhalten werden, wie vom Autor technisch interpretiert. Rockstone und seine Autoren machen Research und investieren gelegentlich auch, wobei sie keine registrierten Finanzberater sind. Als solches spiegeln die hiesigen Ausführungen lediglich die Meinung des jeweiligen Autors wieder. Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer auf der Webseite von Rockstone Research, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen können (der Autor könnte "long" oder "short" den jeweiligen Rohstoffen oder Märkten sein).


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Goldpreis

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

"Wenn das Gold redet, dann ... (24.05.16)
Gold traden - long bzw. short (24.05.16)
Gold und weitere interessante ... (24.05.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Gold & Silber Preis Update 1 (24.05.16)
UBS - Rücksetzer im Goldpreis kö. (24.05.16)
Goldmarkt ruhig (24.05.16)
Gold seitwärts (23.05.16)
Gold – Inflation – Aktien (23.05.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Goldpreis

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?