ATX (Austrian Traded Index)


WKN: 969191 ISIN: AT0000999982
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
26.04.17 Aktien Wien Schluss: ATX am höchsten Stan.
01.09.16 ATX/EURO STOXX 50 Bonus&Sicherheit 2-Ze.
01.06.15 ATX/EURO STOXX 50 Bonus-Zertifikat: Index.
11.05.15 ATX/EURO STOXX-Bonus-Zertifikat 2: Chance.
19.12.14 Neues Unlimited Turbo-Zertifikat auf ATX - Z.
03.11.14 Raiffeisen Centrobank: Neue Discounter auf de.
03.11.14 Neues Unlimited Turbo Bull-Zertifikat auf ATX.
09.05.14 Bonus&Sicherheit-Zertifikat auf ATX und EURO.
20.02.14 4,2% ATX/EURO STOXX 50 Bonus-Zertifikat .
20.02.14 4,6% ATX/EURO STOXX 50 Bonus 2-Zertifik.
20.01.14 Bonus-Zertifikat mit Chance auf Rückzahlung z.
20.01.14 Eurex führt neue Index-Derivate ein - Optionss.
04.10.13 4,8% ATX/EURO STOXX 50 Bonus in Zeichn.
24.07.13 4,6% ATX/EURO STOXX 50-Bonus-Zertifikat .
04.06.13 4,3% ATX/EURO STOXX 50 Bonus-Zertifikat .
14.05.13 Neues Unlimited Turbo-Zertifikat auf ATX
02.05.13 Verbund-Aktie bringt dem ATX Schande - 4,3.
24.04.13 4,5% ATX/EURO STOXX 50 Bonus-Zertifikat .
07.01.13 Index Bond 2 Garantie-Zertifikat in Zeichnung
10.10.12 Bonus-Zertifikat 5% ATX®/DAX® Bonus&Sich.


nächste Seite >>
 
Meldung

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch im Plus geschlossen und den sechsten Handelstag in Folge Kursgewinne verzeichnet. Der ATX gewann 26,35 Punkte oder 0,89 Prozent auf 2974,66 Einheiten. Zwischenzeitlich stieg er bis auf 2975,69 Zähler und notierte damit so hoch wie zuletzt im Februar 2011.

Bis am Nachmittag präsentierte sich der heimische Leitindex schwach in Form und notierte überwiegend in der Verlustzone. Im Späthandel orientierte er sich aber noch deutlich nach oben. Unterstützung kam dabei einerseits von den Ölwerten Schoeller-Bleckmann (plus 2,60 Prozent auf 66,33 Euro) und OMV (plus 0,58 Prozent auf 39,57 Euro). Die Ölpreise sind am späten Nachmittag ins Plus gedreht, nachdem die Öl-Lagerbestände in den USA in der vergangenen Woche stärker zurückgegangen waren als erwartet.

Andererseits stützten auch die im Frühhandel noch schwachen Bankaktien den ATX: Für die Titel der Erste Group ging es um 1,29 Prozent nach oben auf 32,62 Euro und die Aktien der Raiffeisen Bank International (RBI) gewannen 1,36 Prozent auf 20,93 Euro. Die Erste-Aktie ließ sich somit von einer gestrichenen Verkaufsempfehlung nicht irritieren: Die Raiffeisen Centrobank (RCB) hat ihr "Buy"-Votum für die Titel der heimischen Bank gestrichen und bewertet sie nur mehr mit "Hold". Das Kursziel wurde jedoch von 30,50 auf 33,50 Euro erhöht. Für die für nächste Woche angesetzte Zahlenvorlage der Erste erwartet man bei der RCB solide Ergebnisse, die allerdings nicht als Kurstreiber wirken dürften.

Größte Gewinner im prime market waren zur Wochenmitte die Aktien der Agrana mit einem Plus von 4,31 Prozent auf 96,70 Euro. Hier könnte eine positive Analysteneinschätzung der Erste Group für Unterstützung gesorgt haben. Die Analysten erhöhten ihre Anlageempfehlung von "Accumulate" auf "Buy". Gleichzeitig senkten sie ihr Kursziel von 129,5 Euro auf 116,5 Euro.

Neue Analysteneinschätzungen lagen außerdem zu CA Immo und Immofinanz vor. Die Baader Bank hat ihr Kursziel für die Aktien der CA Immo von 22,00 auf 23,00 Euro erhöht und ihre Empfehlung "Buy" bestätigt, während die Titel der Immofinanz weiterhin mit "Hold" und einem Kursziel von 1,80 Euro bedacht werden. Die Immofinanz brauche die mögliche Fusion der beiden Unternehmen, die CA Immo jedoch nicht, lautete das Fazit der Analysten. Die Immofinanz-Aktie beendete den Handelstag um 0,58 Prozent höher bei 1,90 Euro, während die Papiere der CA Immo unverändert bei 20,39 Euro notierten.

Unter Druck gerieten hingegen die Aktien der Porr, die um 1,71 Prozent auf 32,71 Euro nachgaben. Der Baukonzern hatte am Vortag Geschäftszahlen für 2016 vorgelegt und einen Gewinnanstieg von 9,5 Prozent auf 66,8 Millionen Euro gemeldet. Die Analysten von SRC haben als Reaktion ihr Kursziel von 40 Euro und ihr Anlagevotum "Buy" bestätigt.

Die Titel des Branchenkollegen Strabag hingegen stiegen klar um 0,95 Prozent auf 37,00 Euro. Der Baukonzern wird am morgigen Donnerstag den Geschäftsbericht für 2016 vorlegen./dkm/bel/APA/tos



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

ATX (Austrian Traded Index)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Übernahmegerüchte BUWOG (22.03.17)
Rosenbauer und CETA ? (23.10.16)
Löschung (10.10.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Aktien Wien Schluss: ATX am hö. (26.04.17)
ATX/EURO STOXX 50 Bonus&Sic. (01.09.16)
ATX/EURO STOXX 50 Bonus-Zer. (01.06.15)
ATX/EURO STOXX-Bonus-Zertifika. (11.05.15)
Neues Unlimited Turbo-Zertifikat au. (19.12.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

ATX (Austrian Traded Index)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?