Amazon


WKN: 906866 ISIN: US0231351067
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Amazon News

Weitere Meldungen
17.01.20 Amazon.com: Profitabilität dürfte kurzfristig en.
17.01.20 Amazon.com: Wo geht die Reise hin? Aktiena.
17.01.20 3 Dinge über den MSCI World, die viele ETF-I.
17.01.20 Suchst du nach einer Dividendenaktie? Hier ist .
17.01.20 Amazon: Meinungen?
16.01.20 Amazon.com: Undurchsichtige Lage - Aktienan.
16.01.20 "Sie erleben den Amazon-Moment" - Ein Interv.
16.01.20 ETFs vs. Einzelaktien: Welcher Anlageklasse i.
15.01.20 Amazon.com: Wohin geht die Reise? Aktienan.
15.01.20 Amazon.com: Neues Kursziel
15.01.20 Amazon.com: "overweight"
15.01.20 Visa übernimmt Fintech-Startup Plaid - Schwa.
14.01.20 Amazon.com: Absoluter Traumchart
14.01.20 Das beste Investment des letzten Jahrzehnts w.
14.01.20 Vergiss Alibaba oder Amazon: 3 Gründe, wes.
13.01.20 Amazon.com: Privater Konsum stützte in den .
13.01.20 3 Gründe, warum die Aktie von Amazon im J.
12.01.20 Amazon ist für eBay gar nicht die größte Be.
12.01.20 Amazon zeigt, warum das Unternehmen so vie.
10.01.20 Amazon, Wirecard und Immobilien – das war 2.


nächste Seite >>
 
Meldung
New York (www.aktiencheck.de) - Amazon.com-AktienAnalysevon Analyst Brian Nowak von Morgan Stanley:

Brian Nowak, Analyst von Morgan Stanley, erhöht in einer aktuellen Aktienanalyse das Kursziel für die Aktie des weltgrößten Online-Händlers Amazon.com Inc.
(ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN) von 2.100 auf 2.200 USD.

Nowak rate nach wie vor zur Übergewichtung der Amazon.com-Aktien im Depot. Seiner Ansicht nach seien die Schätzungen für 2021 um 20% zu niedrig. Die Konsensschätzungen für das EBIT im ersten Quartal 2020 seien laut Nowak aber noch immer um 25% zu hoch. Die kurzfristige Profitabilität des US-Konzerns dürfte aufgrund des Aufbaus eines Systems, welches die Zustellung an einem Tag ermögliche, enttäuschen. Diese Aufbauphase sei aber nur eine vorübergehende Belastung. Nowak gehe davon aus, dass Amazon.com die Rentabilitätsschätzungen für Q2 und Q3 einhalte und die Rentabilität im Jahr 2021 und darüber hinaus die Erwartungen deutlich übertreffen könnte. Der Analyst sehe mindestens 20% Aufwärtspotenzial für die Gewinnschätzungen für 2021. Kursrückgänge würden seiner Meinung nach eine gute Kaufgelegenheit bieten. Er sei optimistisch für die langfristige Entwicklung der Profitabilität und den Aktienkurs von Amazon.com, so der Analyst in einer aktuellen Atudie.

Brian Nowak, Analyst von Morgan Stanley, hat in einer aktuellen Aktienanalyse das "overweight"-Votum für die Amazon.com-Aktie bestätigt und das Kursziel von 2.100 auf 2.200 USD angehoben. (Analyse vom 17.01.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Amazon.com-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
1.692,00 EUR +0,36% (17.01.2020, 13:43)

Xetra-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
1.694,60 EUR +0,83% (17.01.2020, 13:31)

Nasdaq-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
1.877,94 USD +0,85% (16.01.2020, 22:00)

ISIN Amazon.com-Aktie:
US0231351067

WKN Amazon.com-Aktie:
906866

Ticker-Symbol Amazon.com-Aktie Deutschland:
AMZ

Nasdaq Ticker-Symbol Amazon.com-Aktie:
AMZN

Kurzprofil Amazon.com:

Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN), Seattle/Washington, ist einer der führenden Online-Versandhändler und gehört zu den Fortune-500-Unternehmen. Seit Gründung des Unternehmens durch Jeff Bezos 1995 wurde das Produktangebot kontinuierlich erweitert und ein weltweites Netz von Logistik- und Kundenservice-Zentren aufgebaut. Amazon.com betreibt weltweit mehr als 175 Logistikzentren (13 in Deutschland) mit einer Gesamtfläche von über 14 Millionen Quadratmetern.

Bei Amazon finden Käufer neue und gebrauchte Waren aus beinahe allen Bereichen der Konsumgüterindustrie: Bücher, Musik, DVDs, Elektronikprodukte, Fotos, Digitale Downloads, Software, PC- und Videospiele werden ebenso angeboten wie Geräte für Küche, Haus und Garten, Spielwaren, Sport- und Freizeitartikel, Schuhe und Schmuck, Gesundheits- und Kosmetikprodukte, Kleidung, Autos, Lebensmittel und Zeitschriften. Auch private und gewerbliche Verkäufer können ihre Produkte über das Onlineversandhaus anbieten.

Außerdem umfasst das Angebot des Online-Händlers noch zahlreiche weitere Produkte und Leistungen. Dazu gehört unter anderem der portable Reader Kindle, auf dem Bücher, Magazine, Zeitschriften oder persönliche Dokumente heruntergeladen und gelesen werden können, sowie das Video-on-Demand-Angebot über Amazon Prime Video oder der Streaming-Service Fire TV. Außerdem führt das Unternehmen die Cloud-Plattform Amazon Web Services, das Spracherkennungssystem Echo oder die Tablet-Reihe Fire. Über AmazonFresh können Kunden frische Lebensmittel online bestellen. (17.01.2020/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Amazon

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Amazon.com - Es ist Zeit zum ... (16.01.20)
amazon_beste Aktie bis 2060 ... (02.01.20)
Amazon legt los (28.03.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Amazon.com: Profitabilität dürfte k. (17.01.20)
Amazon.com: Wo geht die Reise . (17.01.20)
3 Dinge über den MSCI World, die. (17.01.20)
Suchst du nach einer Dividendenak. (17.01.20)
Amazon: Meinungen? (17.01.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Amazon

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?