Check Point Software


WKN: 901638 ISIN: IL0010824113
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Check Point Software News

Weitere Meldungen
10.01.19 Mini Future Long Zertifikat auf Check Point S.
18.09.18 MINI Long-Zertifikat auf Check Point Software.
11.07.18 MINI-Long Zertifikat auf Check Point Software.
17.12.12 Check Point Software-Aktie: "buy"
30.11.12 Check Point Software-Aktie: Ersteinschätzung
19.11.12 Check Point Software-Aktie: "outperform"
25.10.12 Check Point Software-Aktie: "buy"
24.10.12 Check Point Software Technology-Aktie: Upgra.
19.10.12 Check Point Software Technology-Aktie: Kursz.
19.10.12 Check Point Software Technology-Aktie: neues.
19.10.12 Check Point Software Technology-Aktie: neues.
19.10.12 Check Point Software Technology-Aktie: neues.
18.10.12 Check Point Software Technology-Aktie: "outpe.
18.10.12 Check Point Software Technology-Aktie: Kursz.
18.10.12 Check Point Software Technology-Aktie: neuer.
17.10.12 Check Point Software Technology-Aktie: "secto.
11.10.12 Check Point Software Technology-Aktie: "hold"
20.07.12 Check Point Software Technology-Aktie: "outpe.
19.07.12 Check Point Software Technology-Aktie: "outpe.
19.07.12 Check Point Software-Aktie: "buy"


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein MINI Long-Zertifikat (ISIN DE000PZ2CX15 / WKN PZ2CX1 ) von BNP Paribas auf die Aktie von Check Point Software (ISIN IL0010824113 / WKN 901638 ) vor.


Starke Zahlen und ein anhaltendes Interesse der Investoren hätten der in der den USA notierten Aktie Check Point Software zuletzt merklichen Auftrieb verliehen und zu einer wahren Rally seit Ausbruch über eine wichtige Trendlinie aus Anfang Juli verholfen. Nun stünden die Jahreshochs aus 2017 auf dem Prüfstand!

Das letzte große markante Hoch habe das Wertpapier von Check Point Software im Oktober 2017 bei 119,20 US-Dollar markiert, sei anschließend jedoch massiv unter die Räder gekommen und habe bis April dieses Jahres auf 93,75 US-Dollar Federn lassen müssen. Erst Anfang Juli habe eine mittelfristige Trendlinie auf der Oberseite erfolgreich aufgelöst werden können, dass im weiteren Verlauf eine ungeahnte starke Aufwärtsbewegung zurück an die Jahreshochs aus 2017 zur Folge gehabt habe. Vor drei Handelstagen sei es schließlich gelungen, die 2017'er Hochs sowie über eine innere Trendlinie um 118,00 US-Dollar auszubrechen und damit ein klares Folgekaufsignal aufzustellen. Bestehende Long-Positionen sollten jetzt enger abgesichert werden, aber auch frische würden nach dieser Vorstellung wieder infrage kommen.

Trotz eines klaren Kaufsignals könnte kurzfristig ein Rückläufer zurück auf das Ausbruchsniveau von 180,00 US-Dollar folgen. Von dort aus sollte sich jedoch der Kaufimpulse weiter in Richtung 124,50 US-Dollar - womöglich bis 130,00 US-Dollar - ausdehnen können und sei prädestiniert für ein weiteres Long-Investment. Frische sowie bestehende Long-Positionen sollten jetzt unterhalb von 117,00 US-Dollar abgesichert werden. Aber auch die Möglichkeit von zwischengeschalteten Gewinnmitnahmen sollte nicht außer Acht gelassen werden. Für die restliche Wegstrecke könnten Investoren beispielsweise auf das MINI Long-Zertifikat zurückgreifen, das bei Zieleinlauf vom aktuellen Kursniveau eine Rendite von schnellen 35 Prozent einbringen könne.

Trotz frischer Rekordhochs sollte einem Kursrutsch per Tagesschlusskurs unter das Niveau von 118,00 US-Dollar höchste Aufmerksamkeit geschenkt werden. Dann nämlich könnte das Papier durch eine Verkaufswelle zurück an den gleitenden Durchschnitt EMA 50 bei aktuell 113,23 US-Dollar abwärts gedrückt werden. Erst dort werde der Aktie wieder eine größere Chance für eine nachhaltige Stabilisierung eingeräumt. Sollte dieses Unterfangen kläglich scheitern, müssten Rücksetzer zurück auf das Niveau von 112,00 US-Dollar einkalkuliert werden.

Folgende zwei Strategien stünden zur Auswahl. Entweder wird ein direkter Long-Einstieg über das MINI Long-Zertifikat mit einem Zielhorizont von zunächst 124,50 US-Dollar eingegangen, oder aber Investoren warten einen potenziellen Rückläufer zurück auf das Niveau von 118,00 US-Dollar erst noch ab, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". In beiden Fällen sollte das Stop-Niveau noch knapp unter 117,00 US-Dollar angesetzt werden. Bei dem ersten Szenario ergebe sich hierdurch eine Renditechance von bis zu 35 Prozent und sei auf nur wenige Wochen angelegt. Bestehende Long-Positionen sollten ebenfalls mit einer Stop-Anhebung auf mindestens 117,00 US-Dollar enger abgesichert werden. (Ausgabe vom 17.09.2018) (18.09.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Check Point Software

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Checkpoint IL0010824113 (30.01.19)
Check Point Software - da passt ... (10.07.18)
Check Point - 901638 - ... (19.07.11)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Check Point Software: Das sieht i. (08.12.19)
Check Point Software: Da bleibt Ih. (24.11.19)
Check Point Software: Es hat sich. (08.11.19)
Check Point Software: Kann das w. (31.10.19)
Check Point Software: Alles unter. (30.10.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Check Point Software

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?