Baywa VN


WKN: 519406 ISIN: DE0005194062
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Baywa VN News

Weitere Meldungen
30.06.15 Zu trocken: Bauern erwarten deutlich geringere.
19.06.15 BayWa-Aktie: Geschäftsentwicklung in den Ag.
18.06.15 BayWa-Aktie: Q2 dürfte von einigen positiven .
02.06.15 BayWa-Aktie: Münchener Agrargroßhändler ist.
27.05.15 BayWa-Aktie: Wetterphänomen als potenzieller.
20.05.15 BayWa-Aktie: Auswirkungen volatiler Agrarpre.
19.05.15 BayWa Hauptversammlung 2015: Dividende ern.
07.05.15 BayWa Quartalszahlen: Saisontypischer Auftak.
05.05.15 BayWa-Aktie: Wenig anspruchsvolle Aktienbew.
05.05.15 BayWa-Aktie: Marktverhältnisse bleiben vorteilh.
30.04.15 BayWa-Aktie: Jahresauftakt wetterbedingt unte.
31.03.15 BayWa-Aktie: Positive Überraschung - Oddo S.
27.03.15 BayWa-Aktie: Ausblick relativ optimistisch - N.
26.03.15 BayWa-Aktie: Günstige Aussichten und positiv.
26.03.15 BayWa-Aktie: Gute operative Entwicklung, pos.
26.03.15 BayWa Jahreszahlen: Zufriedenstellendes Ergeb.
05.03.15 BayWa-Aktie: Schätzungen knapp übertroffen .
04.03.15 BayWa-Aktie: Starke Entwicklung - Kaufempfe.
04.03.15 BayWa-Aktie: Zum Schluss deutlich aufgeholt .
04.03.15 BayWa-Aktie: Schwieriges Jahr 2014 relativ g.


nächste Seite >>
 
Meldung

RIEDSTADT (dpa-AFX) - Nach der Trockenheit der vergangenen Monate erwarten die Bauern in Deutschland deutliche Einbußen bei der Getreideernte. Die Weltmarktpreise könnten dies aber etwas auffangen. "Das wäre zumindest eine Teilkompensation", sagte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, am Dienstag bei der Vorstellung der Prognosen im südhessischen Riedstadt. Auswirkungen auf die Preise von Brötchen und anderen Backwaren würden nicht erwartet, weil der Anteil des Getreides an den Gesamtkosten zu geringe sei.

Im Vergleich zum Rekordjahr 2014 dürfte die Getreideernte 2015 um etwas mehr als 9 Prozent auf 47,2 Millionen Tonnen zurückgehen. Diese Menge liege aber noch über den Jahren 2010 bis 2012. Im Jahr 2011 war mit fast 42 Millionen Tonnen Getreide ein Tiefpunkt erreicht worden.

Angesichts der bevorstehenden Hitzewelle könnte es auch noch weniger werden. Wenn es jetzt noch zwei bis drei Wochen heiß ist, "gehen wir davon aus, dass es unter 47 Millionen Tonnen liegen könnte", meinte Rukwied.

In weiten Teilen Deutschlands sind Felder und Wiesen laut Deutschem Wetterdienst (DWD) so trocken wie seit mehr als 50 Jahren nicht. Betroffen sei die Mitte Deutschlands mit den Bundesländern Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Im Norden und Süden dagegen sei hingegen genügend Regen gefallen.

"In Hessen rechnen wir je nach Standort, Boden und Niederschlagsverteilung beim Getreide mit Ertragseinbußen von bis zu 30 Prozent", sagte Hessens Bauernpräsident Friedhelm Schneider. "Auf den schlechteren Standorten mit extremer Trockenheit können die Ertragsverluste noch höher sein."

Scharfe Kritik übte Rukwied am Mindestlohn und den damit gestiegenen Kosten für die Landwirte. "Das wird ganz eng für einige Betriebe", meinte der Bauernpräsident./jba/DP/fbr



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Baywa VN

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BayWa AG: Ein MDAX Kandidat ... (24.07.15)
Verfolgt jemand Baywa VN? (20.11.14)
BayWa-Aktie: Neue ... (08.08.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Zu trocken: Bauern erwarten deutl. (30.06.15)
BayWa-Aktie: Geschäftsentwicklun. (19.06.15)
BayWa-Aktie: Q2 dürfte von einig. (18.06.15)
BayWa-Aktie: Münchener Agrargro. (02.06.15)
BayWa-Aktie: Wetterphänomen als. (27.05.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Baywa VN

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?