Aareal Bank


WKN: 540811 ISIN: DE0005408116
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Aareal Bank News

Weitere Meldungen
04.12.19 Aareal Bank: Ich hoffe Sie haben DAS noch a.
27.11.19 Aareal Bank: Verständliche Reaktion?
25.11.19 Aareal Bank: 31,30 oder 23 Euro? Kursziele u.
25.11.19 Aareal Bank und Société Générale: Zwei Bank.
13.11.19 Aareal Bank: Gewinnwarnung - Deutlicher Kurs.
13.11.19 Deutsche Post und Aareal Bank mit bunten Be.
12.11.19 Aareal Bank mit um 9% rückläufigem Betriebs.
12.11.19 Aareal Bank: Gewinnprognose gekappt - Aktie.
11.11.19 Aareal Bank: 32 oder 23 Euro? Kursziele und .
03.11.19 Aareal Bank und Wells Fargo: Zwei Top-Geldh.
31.10.19 Aareal Bank steht vor dem Verkauf seiner So.
29.10.19 MDAX | Aareal Bank wirtschaftet nachhaltig
23.10.19 Aareal Bank: Das macht sprachlos!
22.10.19 Super, Aareal Bank!
22.10.19 Aarealbank gibt klein bei!!
19.10.19 Aareal Bank: Dies ist jetzt besonders wichtig
14.10.19 3 bessere Dividendenaktien mit über 5 % Divid.
12.10.19 Aareal Bank vs. Goldman Sachs: Das ist die .
10.10.19 Aareal Bank: Endlich!
10.10.19 Vergiss die Deutsche-Bank-Aktie: 2 Bankaktien.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Aareal Bank-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Immobilienfinanzierers Aareal Bank AG (ISIN: DE0005408116, WKN: 540811, Ticker-Symbol: ARL, Nasdaq OTC-Symbol: AAALF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.


Die Aareal Bank habe heute Quartalszahlen veröffentlicht, die gar nicht gut an der Börse angekommen seien. Die Aktie notiere fast fünf Prozent im Minus. Der Grund seien höhere Rückstellungen für mögliche faule Immobilienkredite. Der Gewinn im Gesamtjahr werde daher nur das untere Ende der anvisierten Spanne erreichen. "Der Aktionär" erkläre, was Anleger jetzt tun könnten.

Das Betriebsergebnis sei im dritten Quartal um neun Prozent auf 64 Millionen Euro zurückgegangen. Damit sei aber das Durchschnittsziel der Analysten übertroffen worden. Die Zuwächse beim Zins- und Provisionsgeschäft seien dabei vollständig von höheren Rückstellungen für Immobilienkredite aufgefressen worden.

Für 2019 erwarte der Vorstand nun, das untere Ende der Spanne von 240 bis 280 Millionen Euro beim Betriebsgewinn zu erreichen. Die Experten hätten bisher noch mit 252 Millionen Euro Gewinn für das Gesamtjahr gerechnet. Die Risikovorsorge werde nach Einschätzung des Vorstands bei 80 bis 110 Millionen Euro statt der bisher kommunizierten 50 bis 80 Millionen Euro liegen.

Negativ dürften Anleger auch aufgefasst haben, dass die Aareal Bank die Tochter Aareon nicht vollständig verkaufen wolle. Das hätten zuletzt die aktivistischen Investor Teleois Capital Partners und Petrus Advisors gefordert und dabei auf den hohen Wert der IT-Tochter verwiesen. Dieser würde erst bei einer Herauslösung aus dem Konzern voll zum Tragen kommen.

"Wesentlicher Grund für unsere Robustheit ist unsere einzigartige Aufstellung mit zwei erfolgreichen Segmenten", habe Vorstandschef Merkens gesagt. Der IT-Tochter komme wegen ihrer "exzellenten Wachstumsperspektiven und der starken Verflechtungen mit dem Bankgeschäft" bei der Weiterentwicklung des Konzerns eine "wesentliche Rolle" zu. Vor diesem Hintergrund verfolge die Bank auch weiterhin keinen Mehrheits- oder Vollverkauf der Tochtergesellschaft. Einen Verkauf eines Minderheitsanteils habe Merkens damit aber nicht ausgeschlossen.

Höhere Rückstellungen für ausfallgefährdete Kredite hätten wesentlich den Gewinn im dritten Quartal gedrückt. Doch was im ersten Moment negativ für Aktionäre sei, spreche für die konservative Geschäftspolitik der Aareal Bank. Denn anders als die meisten Großbanken rüste sich der Immobilienfinanzierer für einen denkbaren Abschwung im kommenden Jahr. Während andere darauf hoffen würden, dass es wieder bergauf gehe. Egal wie es komme: Die Aareal Bank sei so besser gerüstet und falls sich die wirtschaftliche Großwetterlage doch wieder aufhelle, könnten die Rückstellungen aufgelöst werden, was den Gewinn höher ausfallen lasse.

Charttechnisch befinde sich die Aktie noch im jüngsten Aufwärtstrend vom letzten Sommer. Als Unterstützung könnte die 100-Tage-Linie bei 28,77 Euro dienen. Werde auch die unterschritten, könnte die Notierung die Kurslücke zwischen 28,50 und 27,50 Euro schließen. Danach käme die 200-Tage-Linie bei 27,15 Euro in Sicht, so Fabian Strebin von "Der Aktionär". (Analyse vom 12.11.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Aareal Bank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Aareal Bank-Aktie:
28,39 EUR -7,10% (12.11.2019, 13:39)

Xetra-Aktienkurs Aareal Bank-Aktie:
28,40 EUR -6,58% (12.11.2019, 13:25)

ISIN Aareal Bank-Aktie:
DE0005408116

WKN Aareal Bank-Aktie:
540811

Ticker-Symbol Aareal Bank-Aktie:
ARL

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Aareal Bank-Aktie:
AAALF

Kurzprofil Aareal Bank AG:

Die Aareal Bank Gruppe mit Hauptsitz in Wiesbaden ist ein führender internationaler Immobilienspezialist. Sie bietet smarte Finanzierungen, Software-Produkte sowie digitale Lösungen für die Immobilienbranche und angrenzende Industrien und ist auf drei Kontinenten - in Europa, Nordamerika und Asien/Pazifik - vertreten. Die Muttergesellschaft des Konzerns ist die im MDAX gelistete Aareal Bank AG (ISIN: DE0005408116, WKN: 540811, Ticker-Symbol: ARL, Nasdaq OTC-Symbol: AAALF).

Unter ihrem Dach sind alle Tochterunternehmen der Gruppen Strukturierte Immobilienfinanzierungen und Beratungs-Dienstleistungen gebündelt. Das Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen umfasst die Immobilienfinanzierungs- und Refinanzierungsaktivitäten der Aareal Bank. Hier begleitet die Bank im Rahmen einer Drei-Kontinente-Strategie nationale und internationale Kunden bei ihren Immobilienprojekten in Europa, Nordamerika und Asien. Im Segment Consulting/Dienstleistungen bietet die Aareal Bank Gruppe Kunden in Europa aus der Immobilien- und Energiewirtschaft eine einzigartige Kombination aus spezialisierten Bankdienstleistungen, innovativen digitalen Produkten und Dienstleistungen zur Optimierung und Effizienzsteigerung ihrer Geschäftsprozesse. (12.11.2019/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Aareal Bank

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Etwas Wasser in den Wein.... ... (26.11.19)
Dividendenzahlung (17.06.17)
Aareal Bank (23.02.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Aareal Bank: Ich hoffe Sie haben . (04.12.19)
Aareal Bank: Verständliche Reakti. (27.11.19)
Aareal Bank: 31,30 oder 23 Euro?. (25.11.19)
Aareal Bank und Société Générale. (25.11.19)
Aareal Bank: Gewinnwarnung - De. (13.11.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Aareal Bank

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?