RWE St


WKN: 703712 ISIN: DE0007037129
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
RWE St News

Weitere Meldungen
30.11.16 RWE-Aktie unattraktiv: Kein Handlungsbedarf .
29.11.16 RWE-Aktie: Jüngster Ausverkauf übertrieben -.
28.11.16 RWE-Aktie: Mehr Prognosesicherheit als poten.
28.11.16 RWE-Aktie: Politische und finanzielle Risiken n.
24.11.16 ROUNDUP: Klimaklage gegen RWE geht weite.
23.11.16 RWE-Aktie: Verbesserung der mittelfristigen G.
22.11.16 RWE-Aktie: Wiederaufnahme der Dividendenzah.
22.11.16 RWE-Aktie: Leerverkäufer AQR Capital Manag.
22.11.16 RWE-Aktie: Mehrwöchige Trendwende voraus?.
21.11.16 RWE-Aktie könnte den Platz an der Spitze de.
16.11.16 RWE-Aktie: Energiekonzern prüft Optionen zur.
16.11.16 RWE-Aktie: Hochstufung nach Abspaltung von.
15.11.16 RWE-Aktie: Achtung, höhere Bewertung mögli.
15.11.16 RWE-Aktie: Profitabilität im konventionellen Kr.
14.11.16 RWE-Aktie: Jetzt ein Kauf! Preise bei Stromf.
14.11.16 RWE-Aktie: Hoffnung auf neue Dividendenpolit.
14.11.16 RWE-Aktie: Gewinne schmelzen weiter - Akti.
14.11.16 RWE-Aktie: Enttäuschende Zahlen - Nicht ins .
11.11.16 RWE-Aktie: innogy auf Kurs, klares Bekenntni.
08.11.16 RWE-Aktie: Unsicherheit nach Abspaltung von.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - RWE-AktienAnalysevon Thorsten Küfner, Redakteur des Online-Anlegermagazins "Der Aktionär":

Thorsten Küfner von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Energiekonzerns RWE AG (ISIN: DE0007037129, WKN: 703712, Ticker-Symbol: RWE, Nasdaq OTC-Symbol: RWNFF) unter die Lupe.


Das Wertpapier habe im gestrigen Handel deutlich steigen können. Hauptgrund hierfür sollte eine Studie der französischen Großbank Société Générale gewesen sein, wonach die Kursverluste in den letzten Monaten "übertrieben" gewesen seien.

Das Kursziel sei zwar von 18,50 auf 14,80 Euro gesenkt worden, das "buy"-Votum aber bestätigt. Société Générale habe betont, das neue Kursziel spiegle die gesunkene Bewertung des regulierten Geschäfts wider. RWE sei nicht mehr so attraktiv wie noch vor Sektorrotation mit der Abkehr der Investoren von defensiven Aktien. Der letzte Ausverkauf sei jedoch übertrieben ausgefallen.

Thorsten Küfner von "Der Aktionär" bleibt für die RWE-Aktie weniger optimistisch. Sie bleibe unattraktiv, zumal RWE mittlerweile nicht einmal mehr Dividende zahle. (Analyse vom 30.11.2016)

Börsenplätze RWE St.-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs RWE St.-Aktie:
12,069 EUR +0,17% (30.11.2016, 09:13)

Xetra-Aktienkurs RWE St.-Aktie:
12,02 EUR (29.11.2016)

ISIN RWE St.-Aktie:
DE0007037129

WKN RWE St.-Aktie:
703712

Ticker-Symbol RWE St.-Aktie:
RWE

Eurex Optionskürzel RWE St.-Aktie:
RWE

Nasdaq OTC Ticker-Symbol RWE St.-Aktie:
RWNFF

Kurzprofil RWE AG:

Die RWE AG (ISIN: DE0007037129, WKN: 703712, Ticker-Symbol: RWE, Nasdaq OTC-Symbol: RWNFF) ist einer der fünf führenden Strom- und Gasanbieter in Europa. Mit seinem Know-how bei der Gewinnung von Braunkohle, der Stromerzeugung aus Gas, Kohle, Kernkraft und regenerativen Quellen, dem Energiehandel sowie der Verteilung und dem Vertrieb von Strom und Gas ist RWE auf allen Stufen der Energiewertschöpfungskette tätig. Seine rund 60.000 Mitarbeiter versorgen 16 Millionen Stromkunden und 7 Millionen Gaskunden zuverlässig und zu fairen Preisen mit Energie. Im Geschäftsjahr 2014 hat RWE einen Umsatz von 48 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Der Markt von RWE ist Europa. Gemessen am Absatz ist RWE dort die Nr. 3 bei Strom und die Nr. 5 bei Gas. In Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien gehört RWE bei beiden Produkten zu den größten Anbietern. In Tschechien ist RWE die Nr. 1 im Gasgeschäft. Auch in anderen Märkten Zentralost- und Südosteuropas hat RWE führende Positionen.

Der europäische Energiesektor wandelt sich grundlegend. Politische Eingriffe erschweren das Geschäft von RWE. Außerdem führt der subventionierte Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland zu rückläufigen Margen und Einsatzzeiten konventioneller Kraftwerke. All das hat massive Auswirkungen auf die Ertragslage von RWE. Um in diesem Umfeld zu bestehen, hat RWE das Programm "RWE 2015" gestartet. Es sieht umfangreiche Maßnahmen zur Kostensenkung und Erlössteigerung vor. Investitionskürzungen und Schuldenabbau sollen die finanzielle Flexibilität von RWE erhöhen. Außerdem strebt RWE eine Unternehmenskultur an, die den Einzelnen darin bestärkt, mit Kreativität und Mut notwendige Veränderungen voranzubringen.

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen leistet RWE seinen Beitrag zur Weiterentwicklung des europäischen Energiesystems - und zeichnet sich dabei durch Glaubwürdigkeit und Leistungsstärke aus. RWE investiert in den Ausbau der erneuerbaren Energien und in die Modernisierung seiner Netze. Und RWE nutzt Marktchancen, die sich ihm durch neue Kundenbedürfnisse eröffnen: mit einer breiten Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Energie. (30.11.2016/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

RWE St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

RWE/Eon - sell out beendet? (02.12.16)
Energiegefahren und die ... (01.12.16)
Klimaschutz 35 Jahre bis Null (14.11.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

RWE-Aktie unattraktiv: Kein Hand. (30.11.16)
RWE-Aktie: Jüngster Ausverkauf . (29.11.16)
RWE-Aktie: Mehr Prognosesicherh. (28.11.16)
RWE-Aktie: Politische und finanzie. (28.11.16)
ROUNDUP: Klimaklage gegen RWE. (24.11.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

RWE St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?