RWE St


WKN: 703712 ISIN: DE0007037129
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
RWE St News

Weitere Meldungen
23.02.17 Litauens Regierungschef hofft auf deutsche H.
23.02.17 RWE-Aktie: Verschuldung des Essener Versor.
23.02.17 RWE-Aktie: Eine Wertfalle? Aktienanalyse
23.02.17 RWE-Aktie: EPS-Prognose für 2017 erhöht - .
22.02.17 RWE-Aktie: Gute operative Entwicklung - DZ .
22.02.17 RWE-Aktie: Erneuter Dividendenausfall enttäus.
22.02.17 RWE-Aktie: Erneuter Dividendenausfall, aber ne.
22.02.17 RWE: Vorstand beschließt Dividendenvorschlag.
17.02.17 RWE-Aktie: Short-Engagement von Leerverkäu.
14.02.17 RWE-Aktie: Markante Widerstandszone geknac.
13.02.17 RWE-Aktie: Jetzt ein Kauf! Attraktive Bewert.
10.02.17 RWE: Die Stimmung steigt
10.02.17 RWE-Aktie dreht dynamisch nach oben! Charta.
07.02.17 RWE-Aktie: Zeiten hoher Profitabilität vorüber .
01.02.17 Neuer Turbo Put-Optionsschein auf RWE - Op.
30.01.17 RWE-Aktie: Branchenperspektiven aufgehellt - .
30.01.17 RWE-Aktie: Achtung, wichtiges Ereignis für d.
25.01.17 RWE-Aktie: Finanzieller Gegenwind bleibt Grun.
19.01.17 Bonus Cap auf RWE: Europäische Versorger .
17.01.17 RWE-Aktie könnte vor nachhaltigem Kaufsigna.


nächste Seite >>
 
Meldung

VILNIUS (dpa-AFX) - Bei seinem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag will Litauens Regierungschef Saulius Skvernelis um deutsche Hilfe für Energiethemen ersuchen. Unterstützung erhoffe er sich bei der Frage der Sicherheit des im Bau befindlichen Atomkraftwerks im benachbarten Weißrussland sowie der Synchronisation der Stromnetze der baltischen Staaten und Westeuropas, sagte Skvernelis vor seinem Antrittsbesuch in Berlin der Agentur BNS.

Die autoritär regierte Ex-Sowjetrepublik Weißrussland baut nahe der Grenze zu Litauen trotz massiver Vorbehalte des EU-Staates mit russischer Hilfe zwei Reaktoren. Die Anlage liegt rund 50 Kilometer von der litauischen Hauptstadt Vilnius entfernt. Litauischen Angaben zufolge kam es bei den Bauarbeiten wiederholt zu Zwischenfällen.

Litauen hatte seinen eigenen Atommeiler aus Sowjetzeiten in Ignalina auf Forderung der EU Ende 2009 stillgelegt - er war baugleich mit dem 1986 explodierten Unglücksreaktor im ukrainischen Tschernobyl. Damit versiegte die wichtigste eigene Stromquelle. Der baltische EU- und Nato-Staat ist - wie seine Nachbarn Estland und Lettland - weiterhin Teil eines gemeinsamen, synchron geschalteten Stromnetzes mit Russland und Weißrussland./awe/DP/zb



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

E.ON

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

E.ON AG NA (24.02.17)
RWE/Eon - sell out beendet? (22.02.17)
Energiegefahren und die ... (17.02.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX: Unter privaten Anlegern ste. (13:30)
Litauens Regierungschef hofft auf. (23.02.17)
E.ON-Aktie bleibt ein spekulativer . (20.02.17)
DAX: Dieses Top macht keine Fre. (20.02.17)
E.ON: Kann sich die Kurslücke sc. (19.02.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

E.ON

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?