RWE St


WKN: 703712 ISIN: DE0007037129
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
RWE St News

Weitere Meldungen
17.01.20 RWE: Bund-Länder-Einigung zum Kohleausstieg.
17.01.20 NordLB hebt Ziel für RWE auf 35 Euro - 'Ka.
17.01.20 RWE: Vorbehalte gegenüber dem Geschäft m.
17.01.20 RWE: Einigung hinsichtlich Braunkohleausstiegs.
17.01.20 RWE: Aktie wieder über der 30-Euro-Marke - .
17.01.20 RWE-Discount-Zertifikat mit 5,73%-Chance und.
16.01.20 RWE: Das Ende der Fahnenstange ist noch ni.
16.01.20 RWE: Auf ein Mehrjahreshoch gesprungen - A.
16.01.20 RWE: Es gibt mehr Geld als gedacht! Aktiena.
15.01.20 RWE: Downgrade
14.01.20 RWE-Calls mit 94%-Chance bei Kursanstieg a.
13.01.20 RWE: Deutlicher Abbau der Leerverkauf-Aktivi.
13.01.20 RWE: Fokus auf internationale Expansion - Ak.
10.01.20 RWE: Entschädigung für Kohleausstieg als Ku.
09.01.20 RWE: Neue Strategie macht Sinn - Aktienana.
02.01.20 RWE-Calls mit 107%-Chance bei Kursanstieg .
02.01.20 RWE präsentiert sich positiv - Chartanalyse
02.01.20 RWE: Hedgefonds AQR Capital Management s.
16.12.19 RWE: Gleich zwei positive Meldungen - Aktien.
16.12.19 RWE: Leerverkauf-Aktivitäten von AQR Capita.


nächste Seite >>
 
Meldung
Hannover (www.aktiencheck.de) - RWE-AktienAnalysevon Analyst Holger Fechner von der NORD LB:

Holger Fechner, Analyst der NORD LB, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie des Energiekonzerns RWE AG (ISIN: DE0007037129, WKN: 703712, Ticker-Symbol: RWE, Nasdaq OTC-Symbol: RWNFF) und erhöht das Kursziel von 31,50 auf 35 Euro.


Das Ergebnis der Bund-Länder-Einigung zum Kohleausstieg werde erwartungsgemäß gesellschaftlich sehr unterschiedlich bewertet, so der Analyst in einer heute veröffentlichten Studie. Trotz des von RWE aufgelisteten entstandenen Restschadens wolle der Energiekonzern aber der Eckpunktevereinbarung zustimmen, was auch darauf hindeute, dass der Konzern trotz allem gut damit leben könne. Fechner bewerte den sich abzeichnenden gesellschaftlichen Kompromiss für RWE als positiv. Das Unternehmen erhalte staatliche Unterstützung für die Stilllegung seiner Kapazitäten, die aufgrund weiter steigender CO2-Preise und einer zu erwartenden erhöhten EU-Regulierung wirtschaftlich zunehmend unrentabel werden dürften. Darüber hinaus entstehe mit der Beseitigung eines Hauptunsicherheitsfaktors eine nicht zu verachtende Planungssicherheit für die nächsten Jahre. Nach dem Kohleausstieg würden die Erneuerbaren Energien zum zentralen Mittelpunkt auch für den RWE-Konzern, was Wachstumschancen biete und die Aktie für weitere Investorengruppen attraktiv mache. Neben den sich abzeichnenden höheren Marktpreisen sollten abgesicherte Strompreise sowie die Vermeidung von Versorgungsengpässen im Zuge der Energiewende zu weiter steigenden Gewinnen in den kommenden Jahren führen.

Entsprechend bekräftigt Holger Fechner, Analyst der NORD LB, in einer aktuellen Aktienanalyse seine Kaufempfehlung für die RWE-Aktie bei einem von 31,50 auf 35 Euro erhöhten Kursziel. (Analyse vom 17.01.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Offenlegung möglicher Interessenkonflikte bei der NORD/LB nach § 85 Abs. 1 WpHG i.V.m. Art. 20 der MAR sowie Artikel 5 und 6 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 der Kommission vom 9. März 2016 bei der "RWE AG": Keine vorhanden.

Börsenplätze RWE St.-Aktie:

Xetra-Aktienkurs RWE St.-Aktie:
30,84 EUR +2,66% (17.01.2020, 16:49)

Tradegate-Aktienkurs RWE St.-Aktie:
30,90 EUR +2,32% (17.01.2020, 17:04)

ISIN RWE St.-Aktie:
DE0007037129

WKN RWE St.-Aktie:
703712

Ticker-Symbol RWE St.-Aktie:
RWE

Eurex Optionskürzel RWE St.-Aktie:
RWE

Nasdaq OTC Ticker-Symbol RWE St.-Aktie:
RWNFF

Kurzprofil RWE AG:

Die RWE AG (ISIN: DE0007037129, WKN: 703712, Ticker-Symbol: RWE, Nasdaq OTC-Symbol: RWNFF), Essen, ist mit ihren beiden operativen Geschäftsfeldern, der konventionellen Stromerzeugung und dem Energiehandelsgeschäft, unverzichtbar für das Funktionieren des Energiesystems und für die Versorgungssicherheit in Europa. Ihr drittes Standbein ist die Mehrheitsbeteiligung an der innogy SE, einem der führenden Energieunternehmen des Kontinents. Mit ihren drei Bereichen Erneuerbare Energien, Netz & Infrastruktur sowie Vertrieb adressiert innogy die Anforderungen einer modernen Energiewelt. In dieser Aufstellung sind die insgesamt fast 60.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des RWE Konzerns auf allen Stufen der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette aktiv. (17.01.2020/ac/a/d)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

RWE St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

RWE/Eon - sell out beendet? (17.01.20)
RWE auf den Weg zu 50 ... (17.01.20)
Energiegefahren und die ... (27.12.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

RWE: Bund-Länder-Einigung zum K. (17.01.20)
NordLB hebt Ziel für RWE auf 3. (17.01.20)
RWE: Vorbehalte gegenüber dem. (17.01.20)
RWE: Einigung hinsichtlich Braunk. (17.01.20)
RWE: Aktie wieder über der 30-E. (17.01.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

RWE St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?