Silber


WKN: 965310 ISIN: XC0009653103
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
15:28 Flucht der Spekulanten aus Gold und Silber se.
09:15 Gold und Silber - Positionen geladen und gesic.
15.12.17 Gold- und Silberaktien fester
14.12.17 Metallic Minerals erbohrt bis zu 2,8 Kilo Silber.
14.12.17 Gold: Sieht nicht gut aus
13.12.17 Gold - Nur noch Zentimeter bis zum Zielbereic.
12.12.17 Silber in 2018 auf der Überholspur
11.12.17 Prognose: Commerzbank erwartet 2018 steigen.
11.12.17 Gold- und Silberminen - Bullen verlieren die ers.
09.12.17 Gold- und Silberminen - Bullen verlieren die ers.
08.12.17 Goldpreis: Verpasste Gelegenheit?
08.12.17 Gold: Das war jetzt ganz übel
06.12.17 Gold fällt auf 2-Monatstief, Silber auf 4½-Mon.
06.12.17 Goldpreis im Jahreswechsel
05.12.17 Edelmetalle und Edelmetallaktien im November .
05.12.17 Metallic Minerals: Proben weisen bis zu 12 Kil.
04.12.17 Gold und Silber - hat man bewusst den Steck.
02.12.17 Gold und Silber - hat man bewusst den Steck.
01.12.17 Gold zu Hause lagern
30.11.17 Goldpreis fällt merklich nach US-Daten, Silberpr.


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Gold handelt zum Wochenauftakt unverändert bei 1.255 USD je Feinunze, so die Analysten der Commerzbank.

Der schwächere US-Dollar gebe dem Preis heute Morgen offenbar keine Unterstützung.
Einer Erholung von Gold stehe wohl die wahrscheinliche Einigung bei der Steuerreform in den USA entgegen, die noch diese Woche beschlossen werden dürfte. Dies dürfte auch die spekulativen Finanzinvestoren davon abhalten, wieder stärker auf steigende Goldpreise zu setzen. Gemäß CFTC-Statistik hätten sich die Spekulanten auch in der Woche zum 12. Dezember stark bei Gold zurückgezogen und ihre Netto-Long-Positionen um weitere 43% auf 76.200 Kontrakte reduziert. Dies sei der niedrigste Wert seit Ende Juli. In den letzten beiden Berichtswochen seien die Netto-Long-Positionen um 62% bzw. 122.000 Kontrakte abgebaut worden. Damit seien in dieser Zeit über den Futures-Markt rund 380 Tonnen Gold verkauft worden, was der weltweiten Goldminenproduktion von fünf bis sechs Wochen entspreche. Der Preisrückgang von Gold sei damit im Wesentlichen auf die Spekulanten zurückzuführen gewesen.

Für Silber gelte das Gleiche: Hier gebe es erstmals seit Mitte Juli wieder Netto-Short-Positionen. In den letzten beiden CFTC-Berichtswochen seien 9.670 Tonnen Silber über den Futures-Markt verkauft worden, in den letzten vier Wochen sogar 11.480 Tonnen. Letzteres entspreche der weltweiten Silberminenproduktion von fünf Monaten. Und bei Platin sei am Futures-Markt innerhalb von zwei Wochen die weltweite Minenproduktion von fast zwei Monaten verkauft worden. Einzig bei Palladium sei die Marktpositionierung fast unverändert auf weiterhin sehr hohem Niveau geblieben. (18.12.2017/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Silber

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

SILVER (18.12.17)
"Wenn Gold flüstert, horcht die ... (15.12.17)
Silber - alles rund um das ... (14.12.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Flucht der Spekulanten aus Gold u. (15:28)
Gold und Silber - Positionen gelad. (09:15)
Gold- und Silberaktien fester (15.12.17)
Metallic Minerals erbohrt bis zu 2,. (14.12.17)
Gold: Sieht nicht gut aus (14.12.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Silber

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?