Silber


WKN: 965310 ISIN: XC0009653103
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
16.08.16 Edelmetalle: Abflüsse aus den Palladium-ETFs .
15.07.16 Silber profitiert von starken ETF-Zuflüssen
02.06.16 Edelmetalle: Weiterer Anstieg der Bestände be.
02.10.15 Edelmetall-ETFs: Robuste Münzabsätze bei Gol.
14.07.15 Edelmetalle: Zuflüsse von 38 Tonnen in die Si.
26.03.15 Rohstoff-ETPs: Investorenumfrage - Edelmetall.
16.09.14 Silber-ETFs verzeichnen Zuflüsse von fast 100.
06.08.14 Silber-ETFs verzeichnen stärkeren Abfluss von.
11.06.14 ETF-Handel durch EZB-Entscheidung gepuscht, .
11.04.14 Silber-ETCs weiterhin gefragt
07.03.14 Gold weiter im Aufwind - Physische Goldbestä.
09.01.14 Anhaltende Gold- und Silber-ETF-Abflüsse
06.01.14 Stabilitas Fonds: Dezember endet im Edelmetal.
13.12.13 Gold-ETFs wurden um 7,6 Tonnen abgebaut, S.
04.12.13 Gold und Silber setzen Abwärtstrend fort, Plat.
18.11.13 Abflüsse bei Gold- und Silber-ETFs, Zuflüsse .
05.11.13 Edelmetallmärkte und -aktien verzeichnen Seitw.
21.10.13 Gold- und Silber-ETFs mit Abflüssen, Platin- u.
17.10.13 Silber- und Gold-ETFs verzeichneten wieder Ab.
07.10.13 Gold-ETFs mit weiteren Abflüssen, Silber- und.


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der Goldpreis geriet gestern nach der Veröffentlichung des besser als erwartet ausgefallenen ISM-Index für das Verarbeitende Gewerbe in den USA unter Druck, weil dadurch eine Zinserhöhung der US-Notenbank FED im Juni wahrscheinlicher geworden ist, so die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets.


Das Tief von Anfang der Woche bei 1.200 USD je Feinunze sei allerdings nicht wieder erreicht worden. Am Morgen notiere Gold wieder bei gut 1.215 USD je Feinunze. Die von Bloomberg erfassten Gold-ETFs hätten gestern einen weiteren Anstieg der Bestände um 4,3 Tonnen auf ein 2,5-Jahreshoch von 1.847 Tonnen verzeichnet. Somit sei es erneut zu Käufen bei Preisschwäche gekommen, ein Muster, was bereits im Mai zu beobachten gewesen sei.

Auch die Nachfrage nach Goldmünzen sei im Mai robust gewesen. Laut US-Münzanstalt seien im letzten Monat US-Goldmünzen im Umfang von 76,5 Tsd. Unzen verkauft worden. Dies sei zwar 27% weniger als im Vormonat, aber 3,5-mal soviel wie im Vorjahr gewesen. Gleichzeitig sei es der stärkste Absatz im Mai seit dem Jahr 2011 gewesen. Seit Jahresbeginn summiere sich der Absatz auf 427,5 Tsd. Unzen, was mehr als doppelt so viel sei wie im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Investment-Nachfrage sei somit bislang eine tragende Stütze der Goldnachfrage in diesem Jahr.

Der US-Fahrzeugabsatz sei im Mai geringfügig auf annualisiert 17,37 Mio. Einheiten gestiegen. Er habe damit aber 1,5% niedriger als im Vorjahr gelegen. Das Rekordniveau sei im Herbst 2015 mit mehr als 18 Mio. Fahrzeugen auf Jahresbasis erreicht worden. Die nachlassende Dynamik könnte sich dämpfend auf die Nachfrage nach Platin und Palladium auswirken. (02.06.2016/fc/a/e)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Goldpreis

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

"Wenn das Gold redet, dann ... (22.02.17)
Goldexperte sieht die Feinunze ... (21.02.17)
"Wenn Gold flüstert, horcht die ... (20.02.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Gold wenig verändert, Rüstungsaus. (21.02.17)
Gold etwas leichter, Datenschutz (20.02.17)
Gold - Die Spannung steigt deutlic. (18.02.17)
Da ist er wieder: Druckenmiller ha. (18.02.17)
Neues zu Gold von Ex-Fed-Präside. (18.02.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Goldpreis

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?