Silber


WKN: 965310 ISIN: XC0009653103
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
15:23 Silber - Der am meisten manipulierte Markt de.
19.07.17 Öl- und Goldpreise im Aufwärtstrend
19.07.17 Silber im Einsatz gegen Mücken
18.07.17 Gold und Silber: Käufer verzweifelt gesucht
18.07.17 Neuer Schwung: Gold und Silber schaffen die .
15.07.17 Silber - Der Markt kennt nur Gier und Angst!
15.07.17 Rohstoffe: Silber stellt Gold in den Schatten
13.07.17 Experten empfehlen Gold
12.07.17 Gold: Noch keine Entwarnung hier
12.07.17 Silber - Neuer Zielbereich für Alpha Positionen.
12.07.17 Gold vor neuer Rallye?
12.07.17 Gold und Silber erholt
11.07.17 Silber am Scheideweg
10.07.17 Silber schwach
10.07.17 Goldpreis fällt immer weiter - Silber auf tiefst.
07.07.17 Kaufgelegenheit Gold
07.07.17 Silber unter 16 $/oz
05.07.17 Silber: Der Abwärtstrend könnte sich nun soga.
04.07.17 Silberpreis bricht ein
29.06.17 Silberproduktion sinkt und Silberverwendung ste.


nächste Seite >>
 
Meldung

Keine Sorge man hat uns nicht in die Klapse eingewiesen und wir haben uns auch kein Hirntrauma zugezogen. Diesen provokanten Titel haben wir dieser Tage in einer einschlägigen Publikationsquelle aufgeschnappt und konnten nicht um hin, diese Provokation des gesunden Verstandes unkommentiert zu lassen. Bei jedem dieser Artikel, stellen wir uns stets nur eine Frage, warum verbringt jemand so viel Zeit und Energie, um eine These zu bestätigen, deren logische Konklusion stets nur sein kann, dass es eigentlich überhaupt keinen Zweck hat, diesen Markt zu handeln? 

Wer handelt einen Markt von dem er überzeugt ist das dieses komplett manipuliert wird? Das ist in etwa so klug wie sich an einen Pokertisch zu setzen von dem man weiß das dort ohne Unterlass mit gezinkten Karten gespielt wird.


Würden diese Individuen einmal die Zeit darauf verwenden, die Mechanismen von Finanzmärkten zu verstehen, so wären sie wohl um ein vielfaches erfolgreicher. Man gewinnt hier über die Zeit immer mehr den Eindruck, dass diese Verfechter in Wirklichkeit von den Lobbyisten derer bezahlt werden, gegen die sie angeblich einen solch heroischen Kampf führen. Im Übrigen vermissen wir auch bei diesen so klaren Analysen, stets eine Erläuterung wie es denn bei all der Manipulation, zu den Kursanstiegen der letzten Jahre kommen konnte. 


 


Für uns bleibt die Kursentwicklung weiterhin weitaus spannender, insbesondere die Frage wie man mit dem Einbruch auf $14.34 nun wirklich umgehen sollte. Wir waren bei den Geschehnissen dieser Nacht live dabei und faktisch hat hier eine Kurstellung stattgefunden. Dies wurde auch von unseren Datendiensten, wie zum Beispiel Thomson Reuters bestätigt. Ebenfalls hat unser Broker die gleichen Informationen erhalten und entsprechend wurden auch Orders ausgeführt. Diese wurden dann nach der Kommunikation der Exchange am nächsten Tag zurückgenommen und die Bewegung quasi als ungültig deklariert. 


Damit liegt das Tief dieser Abwärtsbewegung nun nur noch bei $15.17. Das interessante an dem Ganzen ist der Umstand, dass wir seit dem fiktiven Tief bei $14.34 einen deutlichen Impuls ausgebaut haben und der Markt perfekt auf einer überkauften Struktur gedreht hat. Zudem war der Rücklauf nach dem Wideranstieg, welcher dann bei $15.17 endete, eine perfekte Textbuch Welle des zweiten Grades. Wir sind also hier stark dazu geneigt, unsere zukünftige Zählung auf diesem Tief aufzubauen. Jetzt kommt allerdings noch ein aber, dies ändert nichts an der aktuellen Lage. Da wir aber so viele Anfragen zu diesem Thema erhalten haben, wollten wir dies einmal ausführlich erläutern.   




Für den Verlauf der kommenden Woche zählt nun das Überwinden von $16.70 auf Tagesbasis. Das Ganze dann bitte nicht nur um 2 Cent, sondern in einem deutlichen Rahmen. Dies gesagt, sehen wir analog zum Gold auch im Silber ein imminentes Rückschlagspotential. Dieses sollte sich aber nicht mehr unter die $16 Marke erstrecken. Fallen wir nochmals unter diesen Bereich, muss mit der Wiederaufnahme der Abwärtsbewegung gerechnet werden. 


Fallen wir dann in der Folge auch unter $15.50, ist das nun aufgebaute bullsiche Potenzial wieder neutralisiert. Insgesamt ist aber nach dieser Woche eine klare Aufhellung der Lage zu verzeichnen, solange wir aber unter $16.70 notieren, müssen wir den Zielbereich zwischen $15 und $13.62 als primäre Erwartung aufrechterhalten. Was auch die Frage beantwortet, ob wir aktuell den Spike auf $14.34 als reales Tief werten können oder nicht. 


Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen und auch unsere anderen täglichen und wöchentlichen Analysen zu WTI, S&P 500, EUR/USD, HUI und dem Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de.

© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management KG   


Unsere Performance in Silber 2014 bis 2017!
20 Zielbereiche benannt.
16 Zielbereiche exakt getroffen.
4 von 4 übergeordnete Trendwechsel konnten rechtzeitig erkannt werden. 

Trefferquote: 79%                                                  



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Silber

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

SCHWER-Gewichte in SILBER (22.07.17)
SILVER (22.07.17)
"Wenn Gold flüstert, horcht die ... (16.07.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Silber - Der am meisten manipulier. (15:23)
Öl- und Goldpreise im Aufwärtstre. (19.07.17)
Silber im Einsatz gegen Mücken (19.07.17)
Gold und Silber: Käufer verzweifel. (18.07.17)
Neuer Schwung: Gold und Silber s. (18.07.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Silber

•

•

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?