Silber


WKN: 965310 ISIN: XC0009653103
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
09:25 Extrem hochgradige Gold- und Silber-Ergebniss.
07:49 Silberaktien machen Sinn
18.10.17 Monarca Minerals – Heiße Wette im Silbersekto.
18.10.17 Gold und Silber - Korrektur mit Ansage!
17.10.17 Gold und Silber - Korrektur mit Ansage!
16.10.17 Gold im Klärschlamm
13.10.17 Gold und Silber - Warum Sie jetzt vorsichtig .
13.10.17 Weitere Kursgewinne im Edelmetallsektor
13.10.17 Silber dreht an entscheidender Marke aufwärts
13.10.17 Gold günstig im Oktober
12.10.17 Gold - Kampf um die 1294$
11.10.17 Untergrund-Besichtigung und Flug über die Cas.
11.10.17 Goldpreis: Noch ein Kraftakt?
10.10.17 Fällt Gold bis auf 1.100 USD?
10.10.17 Forschungsanstalt: Kiloweise Silber und Gold im.
09.10.17 Gold und Silber - Bin ich Bulle, bin ich Bär?
08.10.17 Gold und Silber - Bin ich Bulle, bin ich Bär?
04.10.17 Silber: Abwärtsdruck steigt
04.10.17 China und Indien vergolden Silbernachfrage
04.10.17 China und Indien vergolden Silbernachfrage


nächste Seite >>
 
Meldung

Bis zu 85 Gramm Gold und 1,7 Kilogramm Silber pro Tonne

Der vorherige Besitzer der Lexington Mine goss seinen ersten Goldbarren im April 2008. Ein ähnliches Foto erwarten Aktionäre in den kommenden Wochen, wenn Golden Dawn Minerals Inc. erstmals zum Produzenten aufsteigt, und zwar wesentlich länger als die 9 Monate des Vorbesitzers. 

Während die Aktionäre von Golden Dawn Minerals Inc. gespannt auf die 19 Bohrergebnisse von der Golden Crown Mine warten, sowie auf den Produktionsstart der Lexington Untergrundmine, so veröffentlichte der angehende Goldproduzent gestern nach Börenschluss in Kanada spektakuläre Laborergebnisse von zahlreichen nebeneinander liegenden Grundstücksteilen, die sich in einem Umkreis von nur 10 km zur eigenen Verarbeitungsanlage befinden (und somit ebenfalls recht schnell in Produktion gebracht werden können):

Das sind extrem hochgradige Ergebnisse, mit der wohl niemand gerechnet hat. Die meisten Ergebnisse sind deutlich höher wie vergangene Exploration feststellte.

In der vollständigen Pressemitteilung finden Sie viele weitere Laborergebnisse und Details. Die meisten der 86 Gesteinsproben waren sog. "Rock Chip Samples", die in mineralisierten Zonen direkt an der Erdoberfläche entnommen wurden und somit repräsentative Proben der Mineralisation sind! 

Daher sagte das Unternehmen auch, dass die erzielten Ergebnisse ein "wirtschaftliches Interesse" bestätigen, sodass jede abgeleitete Ressource mit hoher Wahrscheinlichkeit auch abgebaut und in der eigenen Verarbeitungsanlage zu verkaufsfähigen Barren gegossen wird. 

Hier eröffnen sich gerade realisierbare Möglichkeiten für Golden Dawn, hochgradiges Erz für die eigene Verarbeitungsanlage zu liefern. Bisher war dies dem Markt so nicht bekannt. Man kann das Erz direkt an der Erdoberfläche abbauen und in die wenige Kilometer entfernte Verarbeitungsanlage transportieren. 

Heute wurde auch bekannt, dass bereits 19 Bohrlöcher bei der Golden Crown Mine fertiggestellt wurden und die Laborergebnisse jederzeit eintreffen können. Da es sich bei Golden Crown ebenfalls um eine hochgradige Gold-Lagerstätte handelt, sollten demnächst erneut spektakuläre Laborergebnisse veröffentlicht werden. 

Fazit

Nachdem ich im vergangenen Mai die Grundstücke von Golden Dawn besuchte (siehe Report mit Drohnen- und Untergrund-Videos auf der Webseite von Rockstone), muss ich nach heutiger News feststellen, dass mich das Top-Management immer wieder positiv überraschen und begeistern kann. Das macht Freude auf das Bevorstehende! 

Ich bin mir sicher, dass sich mein Investment in Golden Dawn alsbald sehr lohnen wird. Denn keine Phase in der Unternehmensentwicklung bietet so viel Aufwertungspotential wie der Aufstieg vom Explorer zum Produzenten, sowie die anschliessende Wachstumszeit.

Gerade im Hinblick auf das Wachstum ist Golden Dawn bestens positioniert, um einen jahrzehntelangen Produktionsbetrieb mit hohen Gewinnmargen aufrechtzuerhalten, wie die heutigen Ergebnisse von zahlreichen Erz-Lagerstätten direkt an der Erdoberfläche eindrucksvoll unter Beweis stellen.  

Mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von lediglich 20 Mio. EUR macht die Aktie einen sehr attraktiven Eindruck, da noch dieses Jahr der erste Goldbarren gegossen werden soll, um den offiziellen Sprung vom Explorer zum Produzenten zu vollziehen.


Der erste Goldbarren, der aus der Lexington Mine gegossen wurde (2008). 

Die Lexington Untergrundmine, die 2008 nur wenige Monate in Produktion war und aufgrund zu niedriger Goldpreise schliessen musste, befindet sich aktuell in der Entwässerungsphase. Danach soll der Abbau beginnen und das Gold in der eigenen, 15 km entfernten Anlage produziert werden, und zwar zu niedrigen Produktionskosten von nur $786 USD/Unze. Beim aktuellen Goldpreis von knapp $1300 USD ergibt sich somit eine beeindruckende Gewinnmarge von rund $500 USD/Unze. Eine so hohe Gewinnmarge ist im heutigen Goldmarket äußerst selten, da die meisten Goldminen zu Kosten von über $1100 USD/Unze in Betrieb sind. 

Neueste Fotos von der Entwässerung der Lexington Untergrundmine können auf der Webseite von Rockstone eingesehen werden.

Golden Dawn befindet sich also nicht nur auf dem Weg zum Produzenten, sondern begeistert zudem mit hochgradigen Explorationsergebnissen von anderen Grundstücksteilen, die ebenfalls relativ schnell in die Produktion gebracht werden können. Die Kombination aus baldigem Produktionsstart und laufenden Explorationsergebnissen machen Golden Dawn zu einer der aussichtsreichsten Goldaktien für die kommenden Wochen und Monate. Bis Weihnachten kann mit einem aussergewöhnlich starken Newsflow gerechnet werden, der einen wesentlich höherer Aktienkurs zum Ergebnis haben sollte. 

Das besondere Leckerbissen:

Eine riesige Gold- und/oder Kupfer-Lagerstätte mit mehreren Millionen Unzen Gold kann noch immer in der Gegend entdeckt werden. Weniger als 100 km südlich im US-Bundesstaat Washington wurden grosse Gold-Lagerstätten bereits gefunden. Auf demselben "Republic Graben"-Trend ist auch Golden Dawn aktiv und dort müsste eben auch irgendwo eine extrem hochgradige und grosse Lagerstätte liegen. 

Man spricht hier vom "Feeder System", also die tieferliegende Quelle, von der aus die vielen kleinen Lagerstätten an der Erdoberfläche "gefüttert" wurden. Ein solch riesiger Porphyr-Komplex befindet sich meist in Tiefen von wenigen bis mehreren hundert Metern, sodass sie entsprechend mit einem Tagebau und/oder Untergrundminenmethoden abgebaut werden.

Wenn man bedenkt, dass trotz der vielen historischen Minen in der Gegend nie tiefer als 150 m abgebaut und exploriert wurde, dann müsste eine solche Mega-Entdeckung erst noch bevorstehen. Das Unternehmen plant, erstmals eine tief-"blickende" VTEM-Geophysik-Untersuchung auf dem gesamten Grundstück durchzuführen, um eben eine solch grosse Lagerstätte nahe der Erdoberfläche, oder in Tiefen von mehreren hundert Metern, zu entdecken. Mit dieser modernen Methode wurden in den letzten Jahren bereits einige sehr grosse Lagerstätten entdeckt.

Heute machte Golden Dawn diesbezüglich eine bemerkenswerte Bekanntmachung, denn mit 5 Gesteinsproben konnte tatsächlich ein porphyrisches Gold-Kupfer-Lagerstättensystemnachgewiesen werden, und zwar etwas nördlich von der historischen Phoenix Mine (ein riesiger Tagebau, der aufgrund geringere Gold- und Kupferpreise schliessen musste). Die heute veröffentlichten Gehalte von durchschnittlich "nur" 0,18% Kupfer und 0,97 g/t Gold mögen zum Eindruck verleiten, dass hier nur unattraktives, niedriggradiges Ez vorkommt. Allerdings sind es genau diese niedriggradigen Aussenbereiche einer grossen Porphyr-Lagerstätte, die es einem ermöglichen, die hochgradigen Teile des Systems aufzuspüren.



Vorgestern veröffentlichte der kanadische Börsenexperte Marc Davis einen Artikel über Golden Dawn, der den Nagel auf den Kopf trifft und deutlich macht, welch unvergleichlich starkes Aufwertungspotential die Aktie über die nächsten Wochen bietet. Anbei die deutsche Übersetzung: 

Marc Davis berichtet: Golden Dawn Minerals wird kanadischer Goldproduzent 



Darauf haben die Aktionäre gewartet, nur zwölf Monate nach dem Erwerb seiner grundlegenden Goldaktiva (einschließlich einer modernen Mühle) zu Schnäppchenpreis wird Golden Dawn mit dem Goldabbau beginnen. 

Der Zeitpunkt könnte nicht besser sein, zumal sich die Barrenpreise erneut die Marke von 1.300 US-Dollar pro Unze erreicht hat. 

Ab Dezember wird das kleine ( ehemalige ) Goldexplorations- und -Erschließungsunternehmen und dann Produzent mit Sitz in Vancouver der kleinen, vormals produzierenden Goldmine Lexington im Süden von British Columbia neues Leben einhauchen. 

Das ist von großer Bedeutung. 

Dies wird es dem Unternehmen zunächst ermöglichen, mit der Generierung kontinuierlicher Umsätze zu beginnen (obgleich diese zu Beginn noch bescheiden sein werden). Dies stellt außerdem einen bedeutsamen Meilenstein in seiner Entwicklung dar, ein kostengünstiges kanadisches Goldabbauunternehmen im Herzen des reichhaltig mineralisierten, jedoch kaum erkundeten Edelmetallprojekts Greenwood in der Nähe der Stadt Greenwood, 500 Kilometer östlich von Vancouver, zu werden. 

Lexington ist eine moderne Mine, die nur für einige wenige Monate im Jahr 2008 Gegenstand einer eingeschränkten Produktion war. Angesichts des Beginns der Weltwirtschaftskrise sowie der fallenden Goldpreise wurde sie schließlich stillgelegt und in den „Pflege- und Wartungsstatus“ versetzt. 

Außerdem führt dies zu einer vorläufigen Bewertung des skalierbaren Geschäftsmodells des Unternehmens. Dies beinhaltet die systematische Wiederbelebung einer Anhäufung von historischen Gold-/Silberminen, die niemals umfassend erschlossen wurden und nach wie vor beträchtliches Potenzial für eine Kommerzialisierung mittels moderner Explorationsmethoden aufweisen. 

Abgesehen von der Lexington Mine beinhaltet das wachsende Projektportfolio des Unternehmens auch eine Reihe historischer Minen, die möglicherweise weit davon entfernt sind, erschöpft zu sein. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass diese Minen früher von kleineren Betreibern mit eingeschränktem Budget betrieben wurden. 

Durch die Übernahme von Kettle River Resources Anfang 2017 wurde das Unternehmen auch zum Nutznießer der historischen Phoenix Mine, die zwischen 1911 und 1976 1,1 Millionen Unzen Gold, 600 Millionen Pfund Kupfer und sechs Millionen Unzen Silber produzierte. Diese Mine wurde aufgrund der niedrigen Metallpreise schließlich stillgelegt. 

Obgleich die Reaktivierung dieser Goldminen das glorreichste Kapitel in der Geschichte von Golden Dawn darstellt, ist der wohl größte Erfolg die Aussicht auf die Entdeckung eines Intrusionskörpers, der die Feeder-Zone aller umliegenden Minen sein könnte. 

Dr. Matthew Ball, Chief Geologist und CEO des Unternehmens, prognostiziert, dass Golden Dawn damit eine unternehmensentscheidende Möglichkeit haben könnte. Er ist davon überzeugt, dass bei diesen historischen Goldfeldern nur an der Oberfläche gekratzt wurde. 

„Das Landpaket umfasst außergewöhnlich viele Mineralerkundungsgebiete, einschließlich 34 ehemals produzierender Minen und 78 Mineralvorkommen“, sagte er. „Alle historischen Minen weisen eine Tiefe von weniger als 150 Metern auf, wobei die meisten weniger als 50 Meter tief sind.“ 

„Das Potenzial für Erweiterungen dieser bekannten Lagerstätten ist daher außergewöhnlich hoch. Außerdem wurden beträchtliche Gebiete des 16.000 Hektar großen Konzessionsgebietspakets noch nicht erkundet.“ 

Insbesondere die Phoenix Mine bietet diesbezüglich erhebliches Potenzial. Ich werde dieses vielversprechende „unternehmensentscheidende“ Projekt später in diesem Artikel erörtern.

Die Geburt eines hochgradigen kanadischen Goldabbauunternehmens 

Es handelt sich um ein perfekt skalierbares Geschäftsmodell. 

Und es beginnt damit, dass das Unternehmen mehrere nahe gelegene Goldminen wieder in Betrieb nimmt: Lexington, Golden Crown und May Mac. Diese Schlüsselaktiva wurden vor einem Jahr, nach einer langwierigen Rezession in der Bergbaubranche, zu einem Bruchteil ihres wahren Werts erworben. 

Außerdem ist die moderne Verarbeitungsanlage des Unternehmens, die eine Kapazität von 200 Tonnen pro Tag aufweist und auf 400 Tonnen pro Tag erweitert werden kann, nur 15 Kilometer von den Minen Lexington und May Mac sowie nur zwei Kilometer von der Gold Crown Mine (Ressource von 70.000 Unzen) entfernt. All diese Minen können die Mühle potenziell speisen. 

Eastportal vor zwei Wochen, Beginn der Entwässerung:

C:UsersStefanDesktopMesse München Nov 2017Lexington Before.png
Eastportal, HEUTE:

C:UsersStefanDesktopMesse München Nov 2017Lexington After.png

Die erste Mine, die von Golden Dawn realisiert wird, ist die Mine Lexington, die mindestens 100.000 Unzen an hochgradigem Gold mit durchschnittlich 6,6 Gramm Gold pro Tonne sowie beträchtliche Mengen an Kupfer enthält. 

Außerdem sollen die bevorstehenden zusätzlichen Untertagebohrungen in unerschlossene Golderzgänge diese erste Ressource weiter steigern. 



Das Unternehmen führt zurzeit eine Entwässerung der Lexington Mine durch und saniert auch die bestehende Untertageinfrastruktur, die ein umfassendes Netzwerk an Tunneln beinhaltet, die dem Verlauf der hochgradigen Gold-/Kupfererzgänge der Mine folgen. 

Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass die Lexington Mine erstmals im Jahr 2008 in Betrieb genommen worden war, mit Beginn der Weltwirtschaftskrise sowie durch die auf etwa 750 US-Dollar pro Unze gefallenen Goldpreise – eine beträchtliche Unterbewertung im Vergleich zu den heutigen Preisen – jedoch schnell unwirtschaftlich wurde. 

Zum Leidwesen der früheren Eigentümer der Mine wurde eine nebenstehende Mühle, deren Errichtung bis zu 16 Millionen Kanadische Dollar kostet, zu einer Abschreibung in der Bilanz, was sie heute noch ist. 

Die Mühle wird nun von Golden Dawn saniert, nachdem sie vom Unternehmen zu einem Bruchteil des wahren Werts erworben wurde. Alles in allem sollten der erneute Beginn der Produktion bei der Mine Lexington sowie die Reaktivierung der Mühle Golden Dawn nicht mehr als 3,4 Millionen Dollar kosten – ein sehr gutes Geschäft. 

Da die Lexington Mine genehmigt ist, bedeutet dies, dass es keine behördlichen Hürden gibt, die verhindern könnten, dass die Mine zu einer Geldquelle wird. 

Das Unternehmen wird nach der Entwässerung der Lexington Mine mit einem Testabbau beginnen und das Erzscheiden testen, um die Vor-Ort-Gehalte der Mühlenzufuhr zu steigern. 

Golden Dawn plant zunächst die Verarbeitung von 5.000 Tonnen, wobei die ersten Umsätze voraussichtlich ab dem ersten Quartal des nächsten Jahres erwirtschaftet werden. Sobald die optimalen Abbaumethoden für die Mine Lexington ermittelt wurden, wird das Unternehmen in seiner Verarbeitungsanlage 200 Tonnen pro Tag produzieren. Anschließend plant das Unternehmen, die Mühle auf 400 Tonnen pro Tag zu erweitern, indem es zu geringen Kosten eine neue Kugelmühle installiert. 

In einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment, die „PEA“) wird prognostiziert, dass die Mine einen Cashflow (nach Steuerabzug) von 8,6 Millionen Kanadischen Dollar pro Jahr generieren wird. Dies basiert auf einem Gesamtumsatz in Höhe von 157,8 Millionen Kanadischen Dollar über einen Zeitraum von fünf Jahren (unter Annahme eines Goldpreises von 1.250 US-Dollar pro Unze). Dabei wird die Aussicht auf eine Steigerung der Ressourcenbasis der Mühle durch die Aktivierung weiterer Minen – Golden Crown und May Mac – nicht berücksichtigt. 

Unabhängige technische Studien zeigen auch, dass Gold für nicht mehr als 786 US-Dollar pro Unze an „all-in Produktionskosten“ (einschließlich aller Ausgaben für den Betrieb des Unternehmens sowie Lizenzgebühren) abgebaut, verarbeitet und auf den Markt verschifft werden kann. 

Dies führt, basierend auf den derzeitigen Goldpreisen, zu einer beneidenswerten Betriebsmarge von bis zu 500 US-Dollar pro Unze. 

Weitere attraktive Daten in der PEA beinhalten die Aussicht auf einen Kapitalwert (vor Steuerabzug) in Höhe von 19,7 Millionen Kanadischen Dollar sowie einen beeindruckenden internen Zinsfluss von 103,4 Prozent. 

Die prognostizierte Amortisationszeit der Investitionsausgaben (Anlaufkosten, einschließlich des Kaufpreises) beläuft sich auf etwas weniger als zwei Jahre. 

Es ist geplant, eine Reihe von zuvor unerschlossenen Golderzgängen zu bebohren, um die bekannten Ressourcen der Lexington und Golden Crown Minen zu erweitern. 

Die May Mac Mine war in den vergangenen zwei Jahren Gegenstand eines umfassenderen Untertage- und Oberflächenbohrprogramms. Das Unternehmen hofft, im kommenden Jahr eine Ressource bei der Mine zu ermitteln. 

Diese Explorationsarbeiten werden dazu dienen, für eine zusätzliche Mühlenspeisung zu sorgen, wodurch die Lebensdauer der Mine beim Edelmetallprojekt Greenwood über die zurzeit in der jüngsten PEA prognostizierten fünf Jahre hinaus zu erweitern.



Vor-Ort-Mühle ermöglicht vollständigen Goldabbaubetrieb 

Wichtig ist, dass nahezu die gesamte Bergbauinfrastruktur für alle Satellitenlagerstätten des Unternehmens in seinem 16.000 Hektar großen, größtenteils zusammenhängenden Konzessionsgebiet bereits vorhanden ist. Diese beinhaltet eine genehmigte moderne Mühle mit zusätzlichem Bergeteich. 

marc-5.jpg

Eine der reaktivierten Minen, die Lagerstätten und andere Mineralvorkommen von Golden Dawn profitieren vom Zugang zu einem Stromnetz, einer Wasserversorgung und einer nahe gelegenen Schnellstraße. Außerdem stellt die nahe gelegene Stadt Grand Forks eine Quelle für qualifizierte Arbeitskräfte und Bergbaubetriebsmittel dar.

Die Mine Phoenix: ein großer Erfolg? 

Wie bereits erwähnt, beinhalten die neuen Aktiva von Golden Dawn auch die vormals produzierende Mine Phoenix, die über eine Million Unzen Gold, nahezu sechs Millionen Unzen Silber und 600 Millionen Pfund Kupfer produzierte, ehe sie 1978 stillgelegt wurde. 



Dr. Ball erklärt, wie er hofft, die Suche beim Edelmetallprojekt Greenwood durch den Einsatz modernster Geophysik, wie etwa durch die tief eindringende V-TEM-Untersuchung, eingrenzen zu können. Das Ziel dieser Arbeiten besteht darin, Erweiterungen bekannter Lagerstätten zu identifizieren und neue Ziele zu entdecken. Diese tief eindringenden geophysikalischen Untersuchungen werden es Golden Dawn ermöglichen, unterhalb der bekannten Lagerstätten nach neuen Lagerstätten zu suchen. 

Investment-Zusammenfassung

Golden Dawn steht kurz davor, etwas sehr Seltenes für ein kleines Explorations- und Erschließungsunternehmen zu tun. Es kommt seinem Ziel näher, ein Teil der Elite der relativ wenigen Goldabbauunternehmen der Welt zu werden. 

Diese erarbeitete Glaubwürdigkeit macht das Unternehmen gleichermaßen für Spekulanten wie für wertorientierte Investoren besonders attraktiv. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sie davon nur Vorteile haben: fremdfinanzierte Möglichkeiten in Zusammenhang mit steigenden Barrenpreisen sowie die Gelegenheit, Aktien an einem vielversprechenden wachsenden Goldproduzenten zu besitzen.

Je mehr vormals produzierende Minen Golden Dawn reaktiviert, desto mehr kostensenkende Synergien können erzielt werden, um die Gewinne des Unternehmens weiter zu steigern.

Des Weiteren befinden sich alle Goldprojekte des Unternehmens in einer günstigen Lage und in einer der politisch stabilsten Bergbaurechtsprechungen der Welt. Dies ist eine wichtige Dynamik zur Verringerung der Risiken, von der das Wachstumsprofil des Unternehmens profitieren sollte. 

Es muss betont werden, dass Golden Dawn im Rahmen seiner Entwicklung zu einem kostengünstigen Goldproduzenten das Risiko seiner Goldaktiva innerhalb kürzester Zeit (14 Monate) systematisch gesenkt hat. 

Außerdem wird das Risiko eines Kursrückgangs der Aktien des Unternehmens durch potenziell beständige und steigende Umsätze im Jahr 2018 erheblich gesenkt. Es handelt sich im Wesentlichen um eine ideale Versicherungspolice für Investoren, die nunmehr Anteilseigner einer umsatzgenerierenden Mine werden – der ersten von mehreren Minen. 

Da das Unternehmen weiterhin seinen skalierbaren Geschäftsplan umsetzen wird, sollte sein Aktienkurs angesichts einer stets besser werdenden Bilanz eine starke Performance zeigen. 

Schließlich besteht auch sogenanntes „Blue Sky“-Potenzial für eine größere Entdeckung bei der hochgradigen Phoenix Mine. Dort hofft das Unternehmen, ein tief liegendes Feeder-System zu identifizieren. Und wenn dies eintrifft, wird der Aktienkurs des Unternehmens in den kommenden Jahren zweifelsohne eine starke Performance zeigen. 

Über den Autor: Marc Davis kann auf den Kapitalmärkten eine Erfahrung von 25 Jahren vorweisen. Er ist auch ein renommierter Finanzjournalist, der bereits für führende digitale Finanznachrichtenagenturen in Nordamerika und im Londoner Finanzzentrum gearbeitet hat. Er ist auch ein ehemaliger Business-Reporter von CBC Television. Im Laufe der Jahre sind seine Artikel auch in Dutzenden digitalen Publikationen weltweit erschienen. Zu diesen zählen USA Today, CBS Money Watch, Investors‘ Business Daily, Financial Post, Reuters, National Post, Google News, Barron‘s, China Daily, Huffington Post und AOL. Haftungsausschluss: Diese Online-Publikation dient nur zu Informationszwecken. Keine direkte oder indirekte Aussage oder Meinungsäußerung stellt ein Angebot, eine Aufforderung oder eine Empfehlung für den Kauf oder Verkauf der genannten Wertpapiere dar. Die Kosten der Studie von Marc Davis werden von einer nominellen Zahlung von Golden Dawn Minerals getragen. Außerdem wurden an Marc Davis Aktienoptionen von Golden Dawn Minerals emittiert. 

Unternehmensdetails

Golden Dawn Minerals Inc.
#318 - 1199 West Pender Street
Vancouver, B.C. V6E 2R1 Canada
Telefon: +1 604 221 8936
Email: allinfo@goldendawnminerals.com

Aktien im Markt: 117.792.261



Kanada Symbol (TSX.V): GOM
Aktueller Kurs: $0,26 CAD (18.10.2017)
Marktkapitalisierung: $31 Mio.CAD



Deutschland Symbol / WKN (Frankfurt): 3G8A / A1XBWD 
Aktueller Kurs: €0,172 EUR (18.10.2017)
Marktkapitalisierung: €20 Mio. EUR  

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF auf der Webseite von Rockstone Research, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen.



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Silber

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

SILVER (19.10.17)
"Wenn Gold flüstert, horcht die ... (16.10.17)
Die besten Silberaktien (12.10.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Extrem hochgradige Gold- und Silb. (09:25)
Silberaktien machen Sinn (07:49)
Monarca Minerals – Heiße Wette im. (18.10.17)
Gold und Silber - Korrektur mit A. (18.10.17)
Gold und Silber - Korrektur mit A. (17.10.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Silber

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?