Alcoa


WKN: 850206 ISIN: US0138171014
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Alcoa News

Weitere Meldungen
29.04.16 ROUNDUP: Tausende Arbeiter gehen im Norde.
26.04.16 Alcoa-Aktie: guter Einstiegszeitpunkt! - Aktien.
15.04.16 Alcoa-Aktie: Integration bereitet Kopfschmerzen.
13.04.16 Alcoa-Aktie: die Messlatte liegt nun niedriger! .
12.04.16 Alcoa-Aktie: Fortschritte vor Konzernaufspaltun.
12.04.16 Alcoa-Aktie: Aluminiumgeschäft im Abwärtsstr.
11.04.16 Alcoa startet US-Berichtssaison – Hoffnung dan.
11.03.16 Alcoa-Aktie: signifikantes Aufwärtspotenzial, E.
26.02.16 Alcoa: Markterwartungen verfehlt?
21.01.16 Update: Alcoa - Mini Short mit 11 Prozent im.
15.01.16 Alcoa-Aktie: Es könnte noch weiter abwärts g.
15.01.16 Alcoa: Put-Strategie mit 155 Prozent im Plus
14.01.16 Alcoa-Aktie nimmt Kurs auf das Tief von Mä.
14.01.16 63-Prozent-Chance mit Alcoa Short
13.01.16 Alcoa-Aktie: Wertschöpfung erfordert mehr als.
12.01.16 Alcoa-Aktie: Enttäuschung zieht Kursschwäche.
12.01.16 Alcoa-Aktie: Alu-Geschäft verhagelt Ergebnis! .
11.01.16 Alcoa-Aktie: Einschränkung des Aluminiumgesc.
22.12.15 Alcoa-Aktie: Konzernaufspaltung ist zum Wohl.
14.12.15 Alcoa-Aktie: Investoren müssen sich auf Schw.


nächste Seite >>
 
Meldung

HAMBURG/HANNOVER (dpa-AFX) - Mehr als 3000 Beschäftigte haben am Freitag um Mitternacht bei Warnstreiks der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie ihre Arbeit niedergelegt. Arbeitnehmer aus 50 Betrieben in Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und dem nordwestlichen Niedersachsen demonstrierten am frühen Morgen gegen den laufenden Tarif, sagte Heiko Messerschmidt, Pressesprecher der IG Metall Küste. Im übrigen Niedersachsen legten laut IG Metall fast 1000 Beschäftigte unmittelbar nach Ende der Friedenspflicht in der Nacht zeitweise die Arbeit nieder.

Hartmut Meine, IG-Metall-Bezirksleiter und Verhandlungsführer für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, betonte, dass sich die Arbeitgeber auf massive Warnstreiks einstellen können: "Die Metallerinnen und Metaller werden sich nicht mit einem Almosen abspeisen lassen."

An der Aktion vor dem Werkstor von Johnson Controls in Hannover beteiligten sich demnach rund 120 Beschäftigte der Nachtschicht. Am Warnstreik bei KSM in Hildesheim nahmen mehr als 350 Beschäftigte von KSM, Wabco, Robert Bosch, Alcoa und weiteren Betrieben teil. Bei Continental in Gifhorn legten rund 250 Beschäftigte in der Nacht die Arbeit zeitweise nieder.

In Hamburg gab es nächtliche Streiks bei Still, Hydro, Arcelor Mittal und den größten mit 300 Teilnehmern bei Mercedes. Am Warnstreik in Bremen beteiligten sich 1200 Arbeitnehmer von Daimler und Lear.

Am Donnerstag war die dritte Runde der Tarifverhandlungen für die 140 000 Beschäftigten der Metall- und Elektronindustrie ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Die Gewerkschaft fordert fünf Prozent mehr Entgelt bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Der Arbeitgeberverband Nordmetall bot Einkommenserhöhungen in zwei Stufen, die sich für 24 Monate auf 2,1 Prozent summieren, sowie Einmalzahlung von 0,3 Prozent./egi/DP/stb



 

Aktuell


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Daimler

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Tesla Model S 22-Jun-2012 die ... (03.05.16)
Daimler 2011 Daimler 2011 ... (03.05.16)
Daimler REKORD Jahre 2011-... (14.04.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ROUNDUP 2: US-Automarkt brumm. (03.05.16)
Daimler: Weiterhin aussichtsreich! (03.05.16)
Daimler: Weiterhin aussichtsreich! (03.05.16)
Daimler, VW & Co. mit neuem G. (03.05.16)
Aktien: Sell in May? (02.05.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Daimler

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?