Kontron


WKN: 605395 ISIN: DE0006053952
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Kontron News

Kolumnen
07.05.08 Kontron bleibt auf Kurs
20.12.07 KONTRON drohen weitere Verkäufe
28.11.07 KONTRON - Rallye wird wieder aufgenommen
05.10.07 KONTRON - Wie aus dem Bilderbuch
11.06.07 KONTRON dreht erneut bei ...
08.05.07 KONTRON - Rückfall auf Kaufniveau
28.03.07 KONTRON - Mittelfristig weiterhin hochinteress.


 
Meldung
 

Kontron ist ein führender Anbieter von Kleinstcomputern, sogenannter Embedded Computer. Diese erfüllen spezielle Anforderungen, von einfachen Aufgaben bis zu hochkomplexen Systemlösungen. Embedded Computer werden von vielen Unternehmen selbst entwickelt, d.h. inhouse. Der Trend geht jedoch auch in diesem Bereich zum Outsourcing  zu Unternehmen wie Kontron, die aufgrund des hohen Spezialisierungsgrades oftmals nicht nur schneller spezifische Lösungen erstellen können, sondern auch kostengünstiger sind.

 

Positives erstes Quartal

Im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2008 legte der Umsatz auf 105,9 (95,9) Mio. Euro zu. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet dies ein nominales Wachstum von über zehn Prozent. Bereinigt man das Ergebnis um Währungsverluste durch den schwachen Dollar, erhält man ein  organisches Wachstum von rund 20 Prozent. Als Wachstumstreiber haben sich die Märkte in Europa, vor allem aber in Russland und China erwiesen. Nach Unternehmensangaben waren in den USA keine spürbaren Auswirkungen der Finanzkrise festzustellen. Das EBIT als Maßzahl für das operative Geschäft stieg um über 30 Prozent auf 8,7 (6,7) Mio. Euro. Doch damit nicht genug. Der Auftragseingang ist per 31.03.08 auf ein Rekordniveau von 310 Mio. Euro angewachsen. Die Konzernführung zeigte sich daher auch für den weiteren Jahresverlauf optimistisch. Aufgrund der breiten Aufstellung – Kontron ist in zahlreichen Marktsegmenten vertreten – und der technologischen Bandbreite geht der Vorstand davon aus, dass die Ziele 2008 erreicht werden können. Neben einem zweistelligen organischen Umsatzwachstum soll das operative Ergebnis überproportional steigen.

 

Trend zum Outsourcing eröffnet Chancen

Einer der Hauptgründe für die guten Geschäftsaussichten bei Kontron ist der Trend zum Outsourcing. Nach Angaben von SES Research werden erst rund 20 Prozent des gesamten Marktvolumens an externe Unternehmen vergeben. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten steigt der Kostendruck bei den Unternehmen, was wiederum den Trend zum Outsourcing verstärkt. Positive Effekte sind auch von einer Einkaufskooperation mit Quanta ab 2009 zu erwarten. Bis 2010 soll die Bruttomarge um zwei Prozentpunkte steigen. Die EBIT-Marge dürfte dann auf über zwölf Prozent anwachsen. Schon jetzt deutlich positiv zu spüren ist die Verlagerung von Teilen der Produktion nach Asien. Die negativen Effekte des schwachen Dollars konnten hierdurch und durch den verstärkten Einkauf im Dollarraum aufgefangen werden.

 

Aktie vor Comeback?

Angesichts der guten Geschäftsaussichten ist der starke Kursverfall – seit November verlor die Aktie in der Spitze 50 Prozent – als übertrieben einzustufen. Nachdem nun der mittelfristige Abwärtstrend und auch die kurzfristige Abwärtstrendlinie durchbrochen wurden, könnte die Aktie vor einem Comeback stehen.

 

 

Lesen Sie darüber hinaus im aktuellen DaxVestor:

- DAX ohne Durchschlagskraft

- Deutsche Börse: Gute Umsatzzahlen

- ThyssenKrupp-Aktie weiter im Aufwind?

- Brasiliens Bovespa mit Ausbruch

- Musterdepot: Gewinn von 37 Prozent mit Long-Zertifikat auf den Hang Seng China Enterprises Index

 

 

Erfolgreiche Investments wünscht

 

Ihr

Stefan Böhm

Chefredakteur DaxVestor

 

 

 

 




Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?