Ethna-AKTIV A


WKN: 764930 ISIN: LU0136412771
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Ranking
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
05.03.21 Ethna-AKTIV-Fonds: 02/2021-Bericht, YTD-Per.
26.02.21 Ethna-Fonds: Kryptowährungen, Barbell-Strategi.
04.02.21 Ethna-AKTIV-Fonds: 01/2021-Bericht, das aktu.
02.02.21 Ethna-Fonds: Fünf Fragen zur Zukunft von An.
19.01.21 Ethna-Fonds: Brexit macht sich bereits in der .
07.01.21 Ethna-Fonds: Doppelter Demokraten-Sieg bringt .
16.12.20 Ethna-Fonds: Erwartet uns 2021 eine globale W.
03.12.20 Ethna-AKTIV-Fonds: 11/2020-Bericht, Aktienex.
02.12.20 Ethna-Fonds: Erleben Value-Aktien 2021 ihr C.
05.11.20 Ethna-AKTIV-Fonds: 10/2020-Bericht, Aktienpo.
04.11.20 Ethna-Fonds: Never catch a falling knife? Fond.
05.10.20 Ethna-AKTIV-Fonds: 09/2020-Bericht, Cash-Qu.
30.09.20 Ethna-Fonds: Brexit - aus den Augen, aus dem.
16.09.20 Ethna-Fonds: Liegt das Konjunkturtief bereits h.
06.07.20 Ethna-AKTIV-Fonds: 06/2020-Bericht, Aktien k.
15.06.20 Ethna-Fonds: Zinskurvenkontrolle - eine praktika.
05.06.20 Ethna-AKTIV-Fonds: 05/2020-Bericht, Erholung.
13.05.20 Ethna-Fonds: Covid-19-Krise fordert Flexibilität .
09.04.20 Ethna-AKTIV-Fonds: Konstruktiv nach vorne sc.
07.04.20 Ethna-Fonds: Aktiv durch Krisen-Gewässer nav.


nächste Seite >>
 
Meldung
Munsbach (www.fondscheck.de) - Auch im Mai setzte sich die Erholungsrally an den internationalen Finanzmärkten fort, so die Experten von ETHENEA im Kommentar zum Ethna-AKTIV (ISIN LU0136412771 / WKN 764930 ).


Aktien und Unternehmensanleihen hätten gleichermaßen von einer Mischung aus negativem Sentiment, positiven Wiedereröffnungsnachrichten und vor allem einer stark verbesserten Liquiditätssituation profitiert. Jedoch scheine die Investorengemeinschaft angesichts der subjektiven Lücke zwischen aktueller Börsenbewertung und realwirtschaftlichen Tatsachen so gespalten zu sein wie selten. Während die Bullen vor dem Hintergrund der Aufhebung der Lockdown-Einschränkungen bereits die Wachstumszahlen des nächsten Jahres hervorheben würden und gleichzeitig auch noch den Rückenwind der historisch größten geld- und fiskalpolitischen Pakete hätten, würden die Bären auf den bereits angerichteten Schaden durch Arbeitslosigkeit, Solvenz der Unternehmen und die entsprechenden Auswirkungen auf Konsum- und Investitionstätigkeit verweisen.

Unsere Einschätzung der Situation liegt tendenziell näher an der zweiten Position, wenngleich wir einräumen müssen, dass die aktuelle Situation und jede damit verbundene Ableitung für die Märkte aufgrund ihrer Komplexität mit einer hohen Unsicherheit verbunden sind, so die Experten von ETHENEA. Aus diesem Grund sei es aus Sicht der Experten von ETHENEA umso wichtiger, den Fokus bei der Positionierung auf die Assetklassen und Themen zu setzen, die nicht ausschließlich von einem baldigen Ende der Covid-19-Pandemie abhängen würden.

Konkret heißt das, wir gewichten Aktien trotz des zu Monatsende erlebten Favoritenwechsels, der womöglich den notwendigen Schwung für weitere Stärke geben könnte, weiter unter, so die Experten von ETHENEA. So würden die Experten nach wie vor davon ausgehen, dass die komplette Gegenbewegung bei Aktien auf tönernen Füßen stehe. Dass selbst eine offensichtliche Eskalation des seit einem halben Jahr ruhenden Handelskonflikts und die landesweiten Proteste in den USA dem Aktienmarkt derzeit nichts anhaben können, ist schon sehr bemerkenswert, aber dennoch kein Kaufargument für uns, so die Experten von ETHENEA. Die Experten von ETHENEA würden weiterhin Unternehmensanleihen bevorzugen und hätten im Zuge der Marktkorrektur darüber hinaus ausgewählte höher verzinsliche Anleihen ins Portfolio genommen. Grundsätzlich würden sie denken, dass sich die Programme der Notenbanken durch reale Käufe eher im Fixed Income-Bereich als bei Aktien positiv bemerkbar machen würden, da bei Letztgenannten der Transfermechanismus nicht derart direkt funktioniere.

Leichte Veränderungen in der Positionierung habe es bei Gold und Währungen gegeben. Während das Edelmetall bis knapp unter die maximal möglichen 10 Prozent ausgebaut worden sei, hätten die Experten von ETHENEA angesichts des sich anbahnenden europäischen Rettungspakets sowohl die Position im US-Dollar als auch die im Schweizer Franken um ungefähr ein Drittel reduziert. Langfristig werde auch dieses Paket, wenn es denn überhaupt Realität werde, nichts an den Problemen des europäischen Währungsraums ändern; kurzfristig bestehe aber die Hoffnung auf zumindest einen Schritt in Richtung Fiskalunion. Die Experten von ETHENEA würden diese Hoffnung nicht teilen, könnten aber nicht ausschließen, dass dies kurzfristig zu einer Aufwertung des Euro führe. Sobald der ursprüngliche Trend der Euroschwäche wieder einsetze, würden die Experten von ETHENEA die Position erneut hochfahren. (Ausgabe 6 vom Juni 2020) (05.06.2020/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Ethna-AKTIV A

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

So haben die Mischfonds-Bestselle. (11.01.21)
Nachgehakt: Die Pläne der Fondshä. (18.12.20)
So teilen VV-Fondsmanager ihre I. (03.12.20)
Die VV-Fondsriesen im großen Ra. (07.10.20)
Dr. Andrea Siviero neuer Investme. (23.09.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Ethna-AKTIV A

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?