Ethna-AKTIV A


WKN: 764930 ISIN: LU0136412771
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Ranking
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
20.10.17 So kontert das Ethna-Aktiv-Team die Mornings.
22.09.17 Ethenea: Änderungen bei Fonds-Ausrichtung un.
13.09.17 Morningstar entzieht mehreren Dickschiffen das.
18.04.17 Die zehn größten Bestandsfonds der Fondsvert.
02.03.17 Ethenea sucht Rentenmanager - Fondsnews
22.02.17 Deutschlands führende Asset Manager: Die To.
08.02.17 Guido Barthels zerstreut Spekulationen um Eth.
24.11.16 Luca Pesarini will Mainfirst kaufen - Fondsnew.
09.09.16 Hamster mögen kein Gold - Ethenea schon! - .
13.07.16 Morningstar aktualisiert Ratings von vier Flossb.
11.05.16 Ethenea-Starmanager Pesarini: "Wir wurden au.
22.03.16 DWS Aktien Strategie Deutschland nimmt kein.
20.01.16 Die beliebtesten Fondsmanager 2015 - Fondsne.
18.11.15 Bestseller "Mischfonds": Die zehn größten öste.
25.09.15 Fondsservicegesellschaft LRI soll durch Zukäuf.
09.06.15 Morningstar-Absatzstatistik: Aktienfonds werde.
16.02.15 Ethna-Aktiv-Management kauft amerikanische A.
26.01.15 HVB emittiert Kapitalschutz-Zertifikat auf Misc.
19.11.14 SJB FondsEcho. Defensive. Gestärkt. Ethna-A.
11.09.14 Ethenea reduziert Aktienquote bei vielen Fonds.


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Wien (www.fondscheck.de) - Das Analysehaus Morningstar hat das Rating von vier Fonds aus dem Hause Flossbach von Storch (FvS) überprüft und aktualisiert, so die Experten von "FONDS professionell".


An der qualitativen Analysten-Bewertung habe sich allerdings nichts geändert, wie aus den Reports hervorgehe.

Der flexible Mischfonds FvS Multiple Opportunities R (ISIN LU0323578657 / WKN A0M430 ) sei weiterhin "eine gute Wahl" für Anleger, würden die Morningstar-Experten urteilen. Die hohen Mittelzuflüsse der vergangenen Jahre hätten sich fortgesetzt. Und genau das bereite den Morningstar-Fachleuten weiterhin Kopfschmerzen.

Wie schon in der Begründung vom vergangenen Dezember heiße es auch nun wieder: Aufgrund des Volumens von zuletzt 9,1 Milliarden Euro (Stand: Mai 2016) könne Fondsmanager Bert Flossbach in weniger liquiden Marktsegmenten wie Nebenwerten oder Wandelanleihen nur eingeschränkt flexibel agieren. Gerade diese Segmente hätten in den Anfangsjahren aber signifikant zur hervorragenden Performance des Flossbach'schen Prestige-Portfolios beigetragen. Allerdings habe der Fonds seit seiner Auflegung im Oktober 2007 auch durch die Asset Allokation überzeugt, bei der sich der Anstieg des Volumens weniger bemerkbar mache.

Bei der Portfoliokonstruktion sei Flossbach nur geringen Beschränkungen unterworfen, achte aber auf eine breite Diversifizierung. Hinsichtlich der Titelauswahl setze er auf qualitativ hochwertige Unternehmen mit nachhaltig hohen Free-Cashflow-Renditen. Seit April dieses Jahres werde er von Elmar Peters unterstützt, der zum einen neuer Co-Manager des Multiple Opportunities R sowie zum anderen Manager der FvS-Multi-Asset-Fondsreihe sei.

Die Morningstar-Analysten würden es begrüßen, wenn sich das Managementteam - "über allgemeine Aussagen hinaus" - weiterhin vorausschauend mit den Kapazitäten und den Kapazitätsgrenzen des Fonds befasste. Die Erfolgsgebühr könne ebenfalls noch besser gestaltet werden, heiße es in dem Bericht wörtlich. Insgesamt bleibe es bei einem Bronze-Rating für den Fonds.

Ebenso sehe es bei den übrigen drei hauseigenen Multi-Asset-Fonds des Kölner Vermögensverwalters - dem Defensiv R (ISIN LU0323577923 / WKN A0M43U ), dem Balanced R (ISIN LU0323578145 / WKN A0M43W ) und dem Growth R (ISIN LU0323578491 / WKN A0M43Y ) - aus. Elmar Peters, der die Position des leitenden Fondsmanagers von Stefan Scheeren übernommen habe, sei bei Flossbach von Storch lange für das institutionelle Anlagemanagement verantwortlich gewesen. Im Team mit Bert Flossbach als Co-Manager setze er dessen bewährte Strategie fort, die sich durch den Managerwechsel nicht verändert habe.

Peters sei ein erfahrener Manager, lobe Morningstar. Bereits zuvor sei er als Teil eines kompetenten Strategieteams für die erfolgreiche Umsetzung des qualitäts- und risikobewussten Ansatzes der Fonds verantwortlich gewesen. Dieser werde sich auch künftig für Anleger auszahlen - daher würden alle drei Multi-Asset-Fonds ihr Bronze-Rating behalten.

Auch das Rating des Ethna-Aktiv A (ISIN LU0136412771 / WKN 764930 ) von Ethenea habe Morningstar unter die Lupe genommen - und ebenfalls bestätigt. Der Erfolg des defensiven Mischfonds sei unbestritten, er profitiere von der Erfahrung seiner Manager Luca Pesarini, Arnoldo Valsangiacomo und Guido Barthels. Sie hätten den flexiblen Ansatz des Fonds bislang gut zu nutzen gewusst.

In den vergangenen Jahren sei das Investmentteam um mehrere Fondsmanager und Analysten erweitert worden. Diese müssten laut Meinung von Morningstar aber noch in das Team und dessen Ansatz integriert werden. Das Fondsvolumen sei gegenüber dem Vorjahr infolge der Performanceschwäche vom Januar 2016 um 4,1 Milliarden Euro gesunken. Mit 8,6 Milliarden Euro (Stand: Juni 2016) beschränke es den Fonds aber nach wie vor auf Titel mit hohem Börsenwert und Emissionsvolumen. Ob die früheren Erfolge wiederholt werden könnten, würden die Morningstar-Analysten in Zweifel stellen und daher ihr Rating "Neutral" bestätigen.

Nicht zuletzt habe eine Überprüfung auch beim Aktienfonds Germany Fund A (ISIN LU0048580004 / WKN 973283 ) von Fidelity keine neue Bewertung ergeben. Dort habe Christian von Engelbrechten bereits 2011 das Ruder von Alexandra Hartmann übernommen, die seitdem Co-Managerin sei. Der Fondsmanager verfolge einen fundamentalen Stockpicking-Ansatz. Bei der Aktienauswahl orientiere er sich nicht an einer Benchmark, was sich in deutlichen Abweichungen auf Sektor- oder Einzeltitelebene äußere. Die gute langfristige Performance beruhe zum Teil allerdings noch auf den früheren Erfolgen von Hartmann zurück.

Unter von Engelbrechten liege der Fonds insgesamt aber ebenfalls vor Benchmark und Kategorie. Die Morningstar-Analysten würden daher davon ausgehen, dass die guten Ergebnisse des durchdachten und konsequent umgesetzten Bottom-Up-Ansatzes wiederholbar seien. Aus diesem Grund würden sie bei ihrer Einschätzung bleiben und am Rating "Bronze" festhalten. (News vom 12.07.2016) (13.07.2016/fc/n/s)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Fidelity Funds - Germany Fund A-DIST-EUR

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Aktiv-Passiv-Duell: Klassische Fond. (27.02.20)
1. Halbjahr 2019: Das waren die . (10.07.19)
Scope: Diese zehn Deutschlandfond. (10.07.18)
Fonds-Peergroup "Aktien Deutschla. (05.07.18)
Scope-Fondsrating: Nur einer ist da. (24.07.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Fidelity Funds - Germany Fund A-DIST-EUR

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?