S&P 500


WKN: A0AET0 ISIN: US78378X1072
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Top-Flop
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Kolumnen
14.04.11 S&P 500 (daily) - Zwischen Hoffen und Bang.
08.02.11 S&P 500 - Korrektur bis 1226/1218 - 08.02.
19.01.11 S&P 500 im Monatschart
14.01.11 S&P 500 1300, dann Korrektur?
10.01.11 S&P 500, Nasdaq und Russell 2000
09.12.10 S&P 500 Zeit für ein Päuschen?
04.11.10 S&P 500 zeigt Stärke
25.10.10 S&P 500 aktuelle Situation
21.10.10 Topbildung im S&P 500?
20.10.10 S&P 500 - Nun wirds interessant
02.09.10 Gewaltiger Move im S&P 500
30.08.10 S&P 500. Aktuelle Levels
27.08.10 S&P 500 heute wirds brenzlig / Silberupdate
04.08.10 S&P 500 aktuelle Levels
19.07.10 Trading: S&P 500 Ausblick 2. Halbjahr 2010
15.07.10 S&P 500 vor Entscheidung
09.07.10 Grüner Fisher: S&P 500 - Trendcheck
19.06.10 S&P 500 Erfolgreicher Durchbruch
19.04.10 S&P 500 Index und DOW Jones - War es da.
14.04.10 S&P 500 am Scheideweg


nächste Seite
 
Meldung

Nach einer satten 80%-Rallye steht der S&P 500, maßgeblicher Taktgeber der Weltbörsen, erneut am Rand der Klippe, von der er sich nach der Lehman-Pleite in den Abgrund gestürzt hatte.

Die Skepsis über die Nachhaltigkeit des konjunkturellen Aufschwungs ist mit Recht allgemein. Die Angst vor Staatspleiten grassiert. Das Finanzsystem hat sich erholt, aber die alten Strukturen, die in diese Krise geführt haben, wurden kaum verändert; es bleibt im hohen Maße anfällig.

Gleichzeitig schwimmen die Märkte in Geld. Eine solche Gemengelage ist schon immer der nachhaltigste Rallye-Treibstoff gewesen. Vor allem: Die Zinsen in den USA und in Europa werden wahrscheinlich auch in diesem Jahr auf niedrigstem Niveau verharren, denn Inflationsgefahren zeichnen sich wahrscheinlich erst in etwa zwei Jahren ab.

Marktausblick

Kurz: Pünktlich zum Start der neuen Berichtsaison diskutiert der Markt, ob der S&P 500 auch noch die Handelsspanne zwischen 1.200 und 1.300 Punkten durchschreiten, oder ob er seine Rallye am Widerstand bei 1.200 Punkten beenden und in eine Korrektur münden soll.

Ausblick: Die Märkte sind überkauft, der S&P 500 stößt im Moment an das obere Ende seines  Aufwärtstrendkanals. Darüber hinaus werden die Unternehmenszahlen die wachsenden Erwartungen nur schwer übertreffen können. Das spricht dafür, dass der S&P 500 nach einem möglichen Überschießen bis auf 1.215 Punkte kurzfristig erneut unter 1.200 Punkte, evtl. bis auf 1.150 Punkte fällt.

Sollte der Index allerdings über 1.215 Punkten schließen, würde ein erneutes Kaufsignal generiert. Schnell könnte dann der Widerstandsbereich bei 1.230-40 erreicht werden.

Im Moment favorisiere ich das erste Szenario leicht, warte aber das entscheidende Signal für das Engagement in eine neue Musterdepot-Position ab.

Viel Erfolg an den Börsen wünscht Ihnen

Ihr Thomas Rausch

PORTFOLIO360

 



Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?