Banco Santander


WKN: 858872 ISIN: ES0113900J37
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Banco Santander News

Weitere Meldungen
13.08.18 Unlimited Turbo Short-Zertifikat auf Banco San.
25.07.18 Turbo Call-Optionsschein auf Banco Santander: .
28.08.14 RBS-Capped Bonus-Zertifikat auf Banco Santan.
07.08.14 Vontobel-Bonus Cap-Zertifikat auf Banco Santa.
16.04.14 Banco Santander-Calls mit 65%-Chance bei Ku.
08.02.13 BBVA-Aktie: Attraktiver als Santander, viel V.
07.02.13 Banco Santander-Aktie: Schwaches 2012, Hoff.
16.01.13 Banco Santander-Aktie: Fundamentale Stärke u.
04.01.13 Banco Santander-Aktie: weitere Kosteneinsparu.
28.12.12 Banco Santander-Aktie: halten
20.12.12 AEGON-Aktie: Kooperation mit Banco Santand.
18.12.12 Banco Santander-Aktie: neutral
18.12.12 Banco Santander-Aktie: neutral
18.12.12 Banco Santander-Aktie: "sell"
18.12.12 Banco Santander-Aktie: "underperform"
18.12.12 Banco Santander-Aktie: "underperform"
10.12.12 Banco Santander-Aktie: "underperform"
07.12.12 Banco Santander-Aktie: neutral
30.11.12 Banco Santander-Aktie: "underperform"
29.11.12 Banco Santander-Aktie: "accumulate"


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Short-Zertifikat (ISIN DE000CQ72GE5 / WKN CQ72GE ) der Citi auf die Aktie von Banco Santander (ISIN ES0113900J37 / WKN 858872 ) vor.


Spanische Banken hätten in etwa 82 Mrd. Euro an die Türkei verliehen und würden als Geldgeber bei der aktuellen Krise weit mit drin hängen. Entsprechend hätten spanische Geldinstitute nervös auf die jüngsten Entwicklungen reagiert, Aktien seien deutlich zurückgefallen - allem voran das Papier von Banco Santander.

Die Türkische Zentralbank möchte zwar gegen die ungebremste Liraschwäche vorgehen, Investoren aber würden durch eine ungeahnt starke Kapitalflucht immer mehr Druck aufbauen. Ausländische Banken würden Kreditausfälle fürchten, die Aktien würden fallen! Wie die Notenbank in Ankara mitgeteilt habe, seien die Reserveanforderungen an bestimmte Währungsgeschäfte heruntergeschraubt worden. Zudem seien den heimischen Geschäftsbanken zusätzliche Refinanzierungsgeschäfte angeboten worden. Die Geldhäuser könnten sich zudem zusätzliche Mittel in Fremdwährung leihen, fraglich nur von wem.

So schlimm sei das Gesamtbild noch nicht, aber die Alarmierung der EZB spreche schon für die Qualität der Krise. Dem Wertpapier der Banco Santander würden diese Nachrichten überhaupt nicht gut bekommen, das Papier sei im heutigen Handel sogar auf ein frisches 18-Monatstief zurückgefallen. Hierdurch könnte sich für kurzfristig orientierte Anleger eine gute Short-Chance ergeben, trotzdem würden die Börsen politisch getrieben bleiben und sich entsprechend volatil präsentieren. Positive Nachrichten seien derzeit nicht zu vernehmen, wodurch ein Short-Engagement durchaus zu rechtfertigen wäre. Technisch stehe das Papier derzeit vor einem weiteren Verkaufssignal.

Für furchtlose Anleger ergebe sich mit dem Rückfall unter die letzten Jahrestiefs von 4,46 Euro nun die Möglichkeit an einem weiteren Wertverlust der Banco Santander-Aktie zunächst auf 4,18 Euro zu partizipieren, darunter sollte sich der Abgabedruck sogar bis auf 3,89 Euro ausweiten.

Für den Fall einer überraschenden Trendwende und Kursanstiegs mindestens über 4,90 Euro könnte die Aktie von Banco Santander kurzfristig in den Bereich von 5,15 Euro zulegen. Spätestens an dem Widerstandsband von 5,50 Euro dürfte jedoch wieder Schluss mit steigenden Kursnotierungen sein. Dafür wiege die Hürde zu viel, als dass sie selbst bei einer positiven Nachrichtenlage direkt durchbrochen werden könnte.

Die negative Marktreaktion könne für den direkten Aufbau von Short-Positionen durchaus herangezogen werden, kurzfristig stehe das Niveau von 4,18 Euro - darunter sogar 3,89 Euro - auf der Agenda der Bären. Bis dahin ließe sich über das vorgestellte und zeitlich unlimitierte Turbo Short-Zertifikat eine Rendite von schnellen 70 Prozent erzielen, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". Ein Stop für risikofreudige Investoren sollte sich noch oberhalb von 4,86 Euro einfinden. Mit hoher Volatilität müsse jedoch zwingend gerechnet werden. (13.08.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Banco Santander

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Was haltet ihr von der Bco ... (24.10.18)
Banco Santander (+35% und ... (25.01.17)
Dividenden (11.02.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Banco Santander Brasil: Wer mitre. (16.11.19)
Banco Santander: Was für eine E. (13.11.19)
Banco Santander Brasil: Genau das. (10.11.19)
Banco Santander: Abschreibung läs. (05.11.19)
Banco Santander: Wer jetzt nicht . (04.11.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Banco Santander

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?