Banco Santander


WKN: 858872 ISIN: ES0113900J37
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Banco Santander News

Weitere Meldungen
03.07.20 Banco Santander: Gesamterträge durch Währun.
02.07.20 Banco Santander Chile: Wer hat das bitte nich.
02.07.20 Banco Santander: Fakten, Fakten, Fakten!
29.06.20 Banco Santander: Aufschrei, garantiert!
28.06.20 Banco Santander Chile: Nicht nur für Aktienbe.
23.06.20 Banco Santander Chile: Es wird immer spannen.
21.06.20 Banco Santander Chile: Was soll die Aufregun.
13.06.20 Banco Santander Brasil: Was steht jetzt noch .
12.06.20 Banco Santander: Das dürfte so richtig spanne.
06.06.20 Banco Santander Chile: Lohnt sich die Aufruhr.
31.05.20 Banco SantanderDamit haben die Anleger von .
29.05.20 Banco Santander: Einigung in Subprime-Kreditkl.
26.05.20 Banco Santander: Was muss ich hier unbeding.
24.05.20 Banco Santander Chile: Das sind interessante N.
23.05.20 Banco Santander Brasil: Nicht nur für Aktienbe.
18.05.20 Banco Santander: Was man jetzt noch wissen.
16.05.20 Banco Santander Chile: Damit hat das Unterneh.
12.05.20 Banco Santander: Kreditrisikovorsorge lässt Erg.
04.05.20 Banco Santander: Neues Kursziel
26.04.20 Banco Santander Chile: Das dürfen Sie auf ke.


nächste Seite >>
 
Meldung
Hannover (www.aktiencheck.de) - Banco Santander-AktienAnalysevon Aktienanalyst Michael Seufert von der Nord LB:

Michael Seufert, Aktienanalyst der Nord LB, rät in einer aktuellen Studie zum Bankensektor die Banco Santander-Aktie (ISIN: ES0113900J37, WKN: 858872, Ticker-Symbol: BSD2, Nasdaq OTC-Symbol: BCDRF) zu halten.


Im Zeitraum von Januar bis März 2020 seien die Gesamterträge der Banco Santander um 2% auf EUR 11.814 Mio. gefallen, wobei Währungseffekte zu Belastungen geführt hätten, ohne die ein Wachstum um 3% verbucht worden wäre. Das Finanzinstitut habe einen Konzernüberschuss nach Steuern und Minderheitsanteilen von EUR 331 Mio. (-82%) erzielt. Allerdings seien in der Berichtsperiode Einmalbelastungen im Volumen von EUR 1.646 Mio. (Pauschale Rückstellung von EUR 1.600 Mio. für Risiken aufgrund der Corona-Krise sowie EUR 46 Mio. Restrukturierungskosten) angefallen, wogegen im Vorjahreszeitraum keine Sondereffekte verbucht worden seien. Ohne Sonder- und Währungseffekte habe sich ein Anstieg des Konzernüberschusses um 8% gegenüber der Vorjahresperiode ergeben.

Pandemiebedingte Kreditausfälle, schwieriges Ertragsumfeld und hohe Kosten für Digitalisierung und Regulierung würden sich in sehr niedrigen Bewertungen der europäischen Banken widerspiegeln. Die Sektor-Einschätzung des Analysten für Banken laute "neutral".

Michael Seufert, Aktienanalyst der Nord LB, bewertet in seiner aktuellen Branchenstudie die Banco Santander-Aktie mit dem Votum "halten". Das Kursziel laute EUR 2,00. (Analyse vom 03.07.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Offenlegung möglicher Interessenkonflikte bei der NORD/LB nach § 85 Abs. 1 WpHG i.V.m. Art. 20 der MAR sowie Artikel 5 und 6 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 der Kommission vom 9. März 2016 bei der "Banco Santander S.A.": Die NORD/LB oder eine Tochtergesellschaft gehörte der Führung eines Konsortiums an, das innerhalb der letzten 12 Monate eine öffentliche Emission von Wertpapieren der analysierten Gesellschaft übernommen hat.

Börsenplätze Banco Santander-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Banco Santander-Aktie:
2,2265 EUR -2,69% (03.07.2020, 14:56)

Tradegate-Aktienkurs Banco Santander-Aktie:
2,2315 EUR -0,89% (03.07.2020, 14:38)

ISIN Banco Santander-Aktie:
ES0113900J37

WKN Banco Santander-Aktie:
858872

Ticker-Symbol Banco Santander-Aktie:
BSD2

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Banco Santander-Aktie:
BCDRF

Kurzprofil Banco Santander S.A.:

Banco Santander (ISIN: ES0113900J37, WKN: 858872, Ticker-Symbol: BSD2, Nasdaq OTC-Symbol: BCDRF) ist nach Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Als international tätige Bank verfügt Santander mit über 102 Millionen Kunden, die in rund 14.400 Filialen betreut werden, über das größte Filialnetz weltweit.

Das Geschäftsmodell der Santander Gruppe mit Banco Santander als Muttergesellschaft an der Spitze zeichnet sich durch eine breite und solide Aufstellung mit weltweiter Präsenz aus. Diese geografische Diversifizierung führt dazu, dass herausfordernde wirtschaftliche Rahmenbedingungen auf den Märkten einzelner Länder das Gesamtergebnis der Gruppe nicht wesentlich beeinflussen.

Die einzelnen Tochtergesellschaften agieren im Hinblick auf Liquidität und Kapital autonom, unterliegen den lokalen Regeln sowie der lokalen Gesetzgebung und werden von den jeweiligen nationalen Behörden kontrolliert. Sie stellen somit Banken nach nationalem Recht dar.

Durch das verfolgte Geschäftsmodell kann Santander eine Kernkapitalquote von ca. 10% ausweisen und zählt gemäß den Kriterien der europäischen Bankenaufsicht zu den solidesten wie auch solventesten Banken in Europa.

Santander gehört zu den europäischen Banken, die zu keiner Zeit öffentliche Finanzhilfen benötigt haben bzw. in Anspruch nehmen. (03.07.2020/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Banco Santander

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Was haltet ihr von der Bco ... (25.05.20)
Banco Santander (+35% und ... (25.01.17)
Dividenden (11.02.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Banco Santander: Gesamterträge d. (03.07.20)
Banco Santander Chile: Wer hat d. (02.07.20)
Banco Santander: Fakten, Fakten, . (02.07.20)
Banco Santander: Aufschrei, garan. (29.06.20)
Banco Santander Chile: Nicht nur f. (28.06.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Banco Santander

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?